SSI-Praxisseminar 16. und 17. September 2015

 

Mein Sicherheits- und Notfallkonzept

 

 

Guten Tag

Im Fokus: Umfassende produktunabhängige Sicherheitsplanung – Von der Gestaltung bis zur Umsetzung eines homogenen und bedürfnisgerechten Sicherheits- und Notfallkonzepts

Durchlaufen Sie von den Beweggründen für ein Sicherheitsprojekt bzw. der Projektidee systematisch sämtliche Phasen der Sicherheitsplanung – von der Sicherheitsbedürfnisermittlung über die Entscheidungsvorbereitung und -findung bis zur gewerkeübergreifenden Detailplanung und Massnahmenumsetzung.

Zur Erlangung eines systematischen und gesamtheitlichen Überblicks über die doch sehr umfangreiche Thematik ist dieses Seminar eine optimale Möglichkeit Ihr Sicherheitswissen aufzufrischen bzw. auszubauen – besonders auch weil das Seminar ohne Firmenwerbung und Produktwerbung auskommt.

Die Experten der SSI – Schweizerische Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater – vermitteln Ihnen die vielen Sicherheitsaspekte und deren Zusammenhänge mit ihrem Erfahrungsschatz aus der Praxis und der Sichtweise der Produktunabhängigkeit und regen zur Diskussion von Strategien, aktuellsten Trends und zu Umsetzungsmöglichkeiten an.

Die SSI und SAVE AG freuen sich, Sie an diesem Seminar begrüssen zu dürfen.

Die Seminarleitung

---

Programm 16. September 2015

09:00
Begrüssung und Einführung

09:10
Beweggründe für ein Sicherheitsprojekt
«Security & Risk Scope» - Die Bedürfnisermittlung
Rahmenbedingungen, Compliance und Commitment des Unternehmens

10:40
Kaffeepause

11:00
«Risk Scoping» und Risikoanalyse
Sicherheitsstrategie, Stossrichtungen und Management Commitment
Massnahmen-Priorisierung: Entscheidungsprozess und Investitionsplanung «Risikoreduktion / Kosten»

12:15
Gemeinsames Mittagessen

14:00
Verantwortung und Haftung - Wenn die Compliance nicht greift
Betriebliche Sicherheitsorganisation und -management

15:00
Kaffeepause

15:20
Notfall- und Evakuierungsorganisation
Krisenmanagement und Betriebskontinuität (Business Continuity)


16:20
Zusammenfassung / Klärung offener Fragen
Ende des 1. Seminartages

19:00
Gemeinsames Nachtessen mit informellem Austausch

---

Programm 17. September 2015

09:00
Begrüssung und Einführung

09:10
Übersicht sicherheitsorientierte Fachkonzepte
Sicherheitsplanung - Ein systematischer Prozess
Brandschutzkonzept: Anforderungen gemäss VKF 2015

10:40
Kaffeepause

11:00
Intelligentes Zutrittskonzept gestalten
Videoüberwachung und Monitoring «clever lösen»
System- und Server-Räume sicher planen - Was gilt es besonders zu beachten?

12:15
Gemeinsames Mittagessen

14:00
Alarm- und Kommunikationsmanagement integriert umsetzen
Integrale System- und Anlagetests

15:00
Kaffeepause

15:20
Ganzheitlicher Einbruchschutz. Wieviel Schutz ist wo und wie notwendig?
Umfassendes Leitstellenkonzept planen und umsetzen


16:20
Zusammenfassung / Klärung offener Fragen
Ende des Seminars

---

Referenten des Seminars

Graf Peter
Dipl. Architekt ETH/SIA, Sicherheitsberater SSI, Dozent Safety & Security an der zhaw Zürich und Wädenswil Mitinhaber und Geschäftsleiter der BDS Security Design AG, Bern. Ganzheitliche Sicherheitsberatung, Erarbeitung anspruchsvoller Sicherheitskonzepte, komplexe Brandschutz- und Interventionskonzepte sowie integrale Konzeption, Planung und Realisierung von Rechenzentren.

Leibundgut Eugen
Master of Science ETH, Master of Business and Engineering, Sicherheitsberater SSI, Partner und Mitglied der Geschäftsleitung bei RM Risk Management AG, einer spezialisierten Unternehmensberatung für Sicherheitsberatung und Risikomanagement Themen. Er berät seit 1986 in der Schweiz und Europa Unternehmen in der Gestaltung und dem Betrieb der Unternehmenssicherheit der Führungs- und Sicherheitskultur. Er unterstützt Management und Entscheidungsträger bei der Entscheidungsfindung von Risiko- und Sicherheitsinvestitionen.

Marquart Urs
Dipl. Elektroinstallateur, dipl. Telematiker, Sicherheitsberater SSI, Dozent Fachhochschule Vaduz. Diverse Ausbildungen zum Thema Sicherheitsplanung. Inhaber und Geschäftsleiter der MARQUART Sicherheit und Security AG. Schwerpunkte in den Bereichen Sicherheit und Kommunikation, Projektleitung, Schwachstellenanalyse und Konzepte.

Schürch Rolf
Dipl. Architekt HTL, Sicherheitsberater SSI, Projektleiter Sicherheitssysteme, Brandschutzfachmann, Partner und Mitglied der Geschäftsleitung bei Siplan AG. Schwerpunkte in den Bereichen integrale Sicherheitsberatung und Sicherheitsplanung, Projektierung von Logen und Sicherheitszentralen, Projektleitung von komplexen Safety- und Security-Projekten.

---

Organisatorisches

Seminardatum
16. / 17. September 2015

Veranstaltungsort
See- und Seminarhotel FloraAlpina AG, Schibernstrasse 2, 6354 Vitznau
T: +41 41 399 70 70 , F: +41 41 399 70 99
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

Veranstalter
SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40, F: +41 43 819 16 50
info@save.ch, www.save.ch
Ein SSI-Praxis-Seminar operated by SAVE AG

Fachliche Träger
SSI – Schweizerische Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater

Seminarleitung
Eugen Leibundgut, Partner, RM Risk Management AG, CH-Wallisellen
Markus Good, Geschäftsführer SAVE AG, CH-Chur

Teilnehmerkreis
Führungskräfte und Sicherheitsbeauftragte
Verantwortliche für die Unternehmenssicherheit
Sicherheitsverantwortliche, Krisen- und Notfallmanager
Risk Manager, Planer, Ingenieure sowie Lieferanten und Errichter von Sicherheitsanlagen

Teilnehmerzahl
Maximal 25 Teilnehmer

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr für das Seminar beträgt CHF 1590.00, Preis exkl. 8% MwSt. In der Gebühr sind Pausenkaffee, Mittagessen, gemeinsames Abendessen zwischen den beiden Veranstaltungstagen, inkl. alkoholfreie Getränke sowie alle Unterlagen inbegriffen.

Übernachtung
Die Übernachtung ist nicht in der Gebühr enthalten. Die Organisation und Bezahlung der Übernachtung ist Sache der Teilnehmenden. Das gemeinsame Abendessen ist im See- und Seminarhotel Flor- aAlpina AG. Hier können auch Übernachtungen gebucht werden. (www.floraalpina.ch, Tel. +41 41 399 70 70, Fax +41 41 399 70 99, welcome@floraalpina.ch )

Anmeldung
Online unter save.ch

Anmeldeschluss
06. September 2015

Annullierungskosten
Bei Abmeldung bis am 30. August 2015 werden keine Kosten in Rechnung gestellt. Später erfolgende Abmeldungen werden mit 100% berechnet. Ersatzteilnehmer sind bis Seminarbeginn kostenlos möglich.

Seminarsprache
Deutsch

Programmänderungen
Bleiben vorbehalten

---

Weitere Tagungen der SAVE AG

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht aller Fachtagungen der SAVE AG:

Mehr...

---