Unternehmenssicherheit und Corporate Security

Sicherheitsmängel gar nicht erst entstehen lassen.

Die Unternehmenssicherheit stellt sich laufend neuen Herausforderungen: Die dynamischen Veränderungen in Umwelt, Wirtschaft und Technik schaffen neue Gefahren, welche sich kombiniert mit anderen begleitenden Ereignissen zu einer oft stark unterschätzten Risikodimension entwickeln können. Durch Sicherheitsmassnahmen werden die Risiken verlagert. Es entstehen neue Verbindungen und Ausgangslagen. Die Herausforderung besteht darin, unternehmensspezifisch festzustellen und zu analysieren, welche verdeckten Gefahren und daraus entstehenden Schäden möglich sind.

Die Sicherheit im Unternehmen bildet die Grundlage für die Kontinuität unternehmerischer Aktivitäten und dient dem Schutz der Mitarbeitenden. Sicherheit muss auch wirtschaftlich – bezahlbar – sein. Zu viele Sicherheitsinvestitionen können die Rentabilität schmälern, das Betriebsklima belasten und die Innovation beeinträchtigen. Mangelhafte Sicherheit kann insbesondere für das Management rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen sowie vermehrt zu unerwünschten Ereignissen, Betriebsstörungen und im Extremfall zu Existenzproblemen führen. Solche Schieflagen gilt es abzuwenden respektive durch die robuste, widerstandsfähige Organisation (Resilienz) gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Rund um die Kompetenzen “Corporate Security” gibt es regelmässig Referate an den SAVE-Veranstaltungen. Schlagworte in diesem Zusammenhang sind mitunter (Aufzählung nicht abschliessend):

  • Corporate Security
  • Sicherheitskultur
  • Organisatorische Sicherheit, betriebliche Sicherheit
  • Sicherheitsorganisation
  • Compliance, Recht
  • Sicherheitsstandards
  • Resilienz, Robustheit
  • Risikomanagement
  • Mensch und Sicherheit
  • Sicherheitsdienstleistungen
  • Bedrohungslage, Sicherheitslage
  • Auslandsicherheit
  • Bedrohungsmanagement, Amok- und Terrorlagen
Kommende Veranstaltungen
Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht aktueller Veranstaltungen der SAVE AG
Wiederholung!

Die EN 62676-4 ist eine Norm für Praktiker. Betreiber, Errichter und Benutzer einer Videoüberwachungsanlage werden bei der Aufstellung ihrer Anforderungen sowie die Planer bei der Festlegung von geeigneten Anlagenteilen unterstützt. Ausserdem stellt die Norm entsprechende Mittel für die objektive Bewertung einer Videoanlage bereit.
Dies ist eine VKF-anerkannte Weiterbildung!

Schier grenzenlos scheinen die technischen Möglichkeiten zu sein. So auch im Brandschutz. Werden sich die aktuellsten Innovationen und der Stand der Technik auch langfristig bewähren? Ist der technische Brandschutz überreguliert?
20. September 2022
Von SAQ und SGAS anerkanntes Weiterbildungsseminar.

Das Betreiben, Inverkehrbringen und Herstellen von Maschinen ist mit vielen Vorgaben verbunden und fordert Fachwissen. Die relevanten Aspekte rund um die Maschinen- und Druckgeräterichtlinie werden deshalb am Seminar in praxisgerechter und anschaulicher Form vermittelt.
Jüngste Vorkommnisse von hoher Tragik und Reichweite stellen ganz neue Anforderungen an das betriebliche Sicherheits-, Notfall- und Krisenmanagement sowie an die organisationale Resilienz.
8. November 2022
Am 8. November 2022 um 16:00 Uhr (MEZ) findet als ZOOM-Webinar das SFPE Switzerland-Kolloquium 03/2022 statt. Arturo Salas, Architekt und Master in Fire Safety Engineering, informiert im Webinar zur Thematik «Vegetative Systems, Evolving Nature & Fire Strategies».
8. November 2022
Am 8. November 2022 um 16:00 Uhr (MEZ) findet als ZOOM-Webinar das SFPE Switzerland-Kolloquium 03/2022 statt. Arturo Salas, Architekt und Master in Fire Safety Engineering, informiert im Webinar zur Thematik «Vegetative Systems, Evolving Nature & Fire Strategies».
Wiederholung!

Die EN 62676-4 ist eine Norm für Praktiker. Betreiber, Errichter und Benutzer einer Videoüberwachungsanlage werden bei der Aufstellung ihrer Anforderungen sowie die Planer bei der Festlegung von geeigneten Anlagenteilen unterstützt. Ausserdem stellt die Norm entsprechende Mittel für die objektive Bewertung einer Videoanlage bereit.
20. September 2022
Von SAQ und SGAS anerkanntes Weiterbildungsseminar.

Das Betreiben, Inverkehrbringen und Herstellen von Maschinen ist mit vielen Vorgaben verbunden und fordert Fachwissen. Die relevanten Aspekte rund um die Maschinen- und Druckgeräterichtlinie werden deshalb am Seminar in praxisgerechter und anschaulicher Form vermittelt.
Dies ist eine VKF-anerkannte Weiterbildung!

Schier grenzenlos scheinen die technischen Möglichkeiten zu sein. So auch im Brandschutz. Werden sich die aktuellsten Innovationen und der Stand der Technik auch langfristig bewähren? Ist der technische Brandschutz überreguliert?
Jüngste Vorkommnisse von hoher Tragik und Reichweite stellen ganz neue Anforderungen an das betriebliche Sicherheits-, Notfall- und Krisenmanagement sowie an die organisationale Resilienz.
8. November 2022
Am 8. November 2022 um 16:00 Uhr (MEZ) findet als ZOOM-Webinar das SFPE Switzerland-Kolloquium 03/2022 statt. Arturo Salas, Architekt und Master in Fire Safety Engineering, informiert im Webinar zur Thematik «Vegetative Systems, Evolving Nature & Fire Strategies».
Ihr Nutzen an einer Teilnahme
  • Integrale Betrachtung auf das Thema Sicherheit.
  • Know-how breit abstützen.
  • Praxistransfer: von den Erfahrungen Anderer lernen. Grosse Praxiserfahrung der Referenten.
  • Wissensvorsprung sichern und Vorteile durch stetige Weiterbildung schaffen.
  • Optimierungspotenziale erfahren und umsetzen.
  • Weitreichende Akzeptanz und hohe Qualität.
  • Langjährige Erfahrung im Markt.
  • Networking in der Sicherheitsbranche, sich vernetzen.
  • Weiterbildungsanerkennung.
Anzeige

Jüngste Beiträge
Was ist derzeit aktuell?