Brandschutz und Explosionsschutz

Damit ihr Brandschutz nicht in Knall und Rauch aufgeht

Den Aspekten und Lösungen im Brandschutz für den Neu- und insbesondere im Bestandesbau sind tragende Rollen zugemessen. Besonderes Augenmerk gilt dabei auf eine ganzheitliche Betrachtungsweise, saubere Planung, konstruktive Zusammenarbeit unter den Projektpartnern, ein vertieftes Wissen der Brandschutzvorschriften, ingeniermässigen Methoden, gutes Projektmanagement sowie auf zielführende und machbare Anwendungen inklusive technischen Lösungen. Die Erfahrung erleichtert allen Beteiligten, besondere Herausforderungen punkto Brandschutz erfolgreich zu meistern.

Während der Anteil des baulichen Brandschutzes in den letzten Jahren leicht rückläufig ist, gewinnt der technische und organisatorische Brandschutz zusehends an Bedeutung. Damit verbunden kommen Ingenieurmethoden, Simulationen und Nachweisverfahren im Brandschutz immer häufiger zum Tragen. Dies ermöglicht den Planern, wirtschaftlich optimierte, massgeschneiderte Brandschutzkonzepte zu erstellen. Die Anforderungen an die Projektbeteiligten in Planung, Realisierung und Betrieb der Bauten sind dadurch aber auch erheblich gestiegen. Qualifizierte Projektpartner im Planungsteam sind gefragt. Und natürlich solche, welche die Realisierung des geplanten Brandschutzes inklusive geeigneter Dokumentation sicherstellen können. Zusammen mit der Bauherrschaft muss deshalb die für Qualitätssicherung im Brandschutz bestimmte Fachperson nach Fertigstellung des Objekts gegenüber der Brandschutzbehörde bestätigen, dass das Brandschutzkonzept den Vorgaben des Bauentscheids, den einschlägigen Normen und dem Stand-der-Technik entspricht. Erst danach geht die Verantwortung an den Eigentümer respektive den Betreiber des Bauwerks über.

Um diesen Worten Inhalt zu geben, steht Brandschutz regelmässig im Zentrum der SAVE-Tagungen. Vorgaben, Anforderungen und Begrifflichkeiten hierfür sind in diesem Kontext etwa (Aufzählung keinesfalls abschliessend):

  • Schutzziele
  • Brandschutzvorschriften VKF, Bauproduktegesetz (BauPG)
  • Vereinigung kantonaler Gebäudeversicherungen
  • Qualitätssicherung VKF, Qualitätssicherungsstufen 1 bis 4, QS-Verantwortliche
  • Brandschutzkonzeption
  • Brandschutzplanung
  • Nachweisverfahren, Modellierung, Realbrandversuche
  • Evakuierung
  • Tragwerk
  • ATEX, Explosionsschutz
  • Brandschutztechnik, Entrauchung
  • Brandmeldeanlagen, Gaswarntechnik, Löschtechnik
  • Sprachalarmierungsanlagen (SAA)
  • Rauch- und Wärmeanlagen (RWA), Nasslöschanlagen, Trockenlöschanlagen
  • Rauchschutz-Druckanlagen (RDA)
  • Brandlöschung
Kommende Veranstaltungen
Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht aktueller Veranstaltungen der SAVE AG
Wiederholung!

Die EN 62676-4 ist eine Norm für Praktiker. Betreiber, Errichter und Benutzer einer Videoüberwachungsanlage werden bei der Aufstellung ihrer Anforderungen sowie die Planer bei der Festlegung von geeigneten Anlagenteilen unterstützt. Ausserdem stellt die Norm entsprechende Mittel für die objektive Bewertung einer Videoanlage bereit.
Dies ist eine VKF-anerkannte Weiterbildung!

Schier grenzenlos scheinen die technischen Möglichkeiten zu sein. So auch im Brandschutz. Werden sich die aktuellsten Innovationen und der Stand der Technik auch langfristig bewähren? Ist der technische Brandschutz überreguliert?
20. September 2022
Von SAQ und SGAS anerkanntes Weiterbildungsseminar.

Das Betreiben, Inverkehrbringen und Herstellen von Maschinen ist mit vielen Vorgaben verbunden und fordert Fachwissen. Die relevanten Aspekte rund um die Maschinen- und Druckgeräterichtlinie werden deshalb am Seminar in praxisgerechter und anschaulicher Form vermittelt.
Jüngste Vorkommnisse von hoher Tragik und Reichweite stellen ganz neue Anforderungen an das betriebliche Sicherheits-, Notfall- und Krisenmanagement sowie an die organisationale Resilienz.
8. November 2022
Am 8. November 2022 um 16:00 Uhr (MEZ) findet als ZOOM-Webinar das SFPE Switzerland-Kolloquium 03/2022 statt. Arturo Salas, Architekt und Master in Fire Safety Engineering, informiert im Webinar zur Thematik «Vegetative Systems, Evolving Nature & Fire Strategies».
8. November 2022
Am 8. November 2022 um 16:00 Uhr (MEZ) findet als ZOOM-Webinar das SFPE Switzerland-Kolloquium 03/2022 statt. Arturo Salas, Architekt und Master in Fire Safety Engineering, informiert im Webinar zur Thematik «Vegetative Systems, Evolving Nature & Fire Strategies».
Wiederholung!

Die EN 62676-4 ist eine Norm für Praktiker. Betreiber, Errichter und Benutzer einer Videoüberwachungsanlage werden bei der Aufstellung ihrer Anforderungen sowie die Planer bei der Festlegung von geeigneten Anlagenteilen unterstützt. Ausserdem stellt die Norm entsprechende Mittel für die objektive Bewertung einer Videoanlage bereit.
20. September 2022
Von SAQ und SGAS anerkanntes Weiterbildungsseminar.

Das Betreiben, Inverkehrbringen und Herstellen von Maschinen ist mit vielen Vorgaben verbunden und fordert Fachwissen. Die relevanten Aspekte rund um die Maschinen- und Druckgeräterichtlinie werden deshalb am Seminar in praxisgerechter und anschaulicher Form vermittelt.
Dies ist eine VKF-anerkannte Weiterbildung!

Schier grenzenlos scheinen die technischen Möglichkeiten zu sein. So auch im Brandschutz. Werden sich die aktuellsten Innovationen und der Stand der Technik auch langfristig bewähren? Ist der technische Brandschutz überreguliert?
Jüngste Vorkommnisse von hoher Tragik und Reichweite stellen ganz neue Anforderungen an das betriebliche Sicherheits-, Notfall- und Krisenmanagement sowie an die organisationale Resilienz.
8. November 2022
Am 8. November 2022 um 16:00 Uhr (MEZ) findet als ZOOM-Webinar das SFPE Switzerland-Kolloquium 03/2022 statt. Arturo Salas, Architekt und Master in Fire Safety Engineering, informiert im Webinar zur Thematik «Vegetative Systems, Evolving Nature & Fire Strategies».
Ihr Nutzen an einer Teilnahme
  • Integrale Betrachtung auf das Thema Sicherheit.
  • Know-how breit abstützen.
  • Praxistransfer: von den Erfahrungen Anderer lernen. Grosse Praxiserfahrung der Referenten.
  • Wissensvorsprung sichern und Vorteile durch stetige Weiterbildung schaffen.
  • Optimierungspotenziale erfahren und umsetzen.
  • Weitreichende Akzeptanz und hohe Qualität.
  • Langjährige Erfahrung im Markt.
  • Networking in der Sicherheitsbranche, sich vernetzen.
  • Weiterbildungsanerkennung.
Anzeige

Jüngste Beiträge
Was ist derzeit aktuell?