Partner

Unsere PREMIUM- & GOLD-Partner

Unsere Hauptmedienpartner

SICHERHEITSFORUM
Schweizer Fachzeitschrift für Sicherheit

SICHERHEITSFORUM informiert Sicherheitsverantwortliche und Planer aus Wirtschaft, Industrie und dem öffentlichen Sektor über Themen und Trends aus den Bereichen der physisch-/technischen Sicherheit und Informationssicherheit.
www.sicherheitsforum.ch

SAFETY-PLUS
Schweizer Fachzeitschrift für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

SAFETY-PLUS ist die führende Fachpublikation für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Schweiz, welche viermal im Jahr kompetent und praxisnah einen umfassenden Themenüberblick bietet.
www.safety-plus.ch

FORUM SÉCURITÉ
La revue professionnelle de Suisse romande, dédiée au thème de la sécurité.

FORUM SÉCURITÉ ist die Fachpublikation in der Romandie, welche sich vollumfänglich den Themenbereichen organisatorische und technische Sicherheit, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz widmet. Es gibt in der Romandie kein vergleichbares Medium.
www.sicherheitsforum.ch/forum-securite

IMMOBILIEN Business
Das Schweizer Immobilien-Magazin

IMMOBILIEN Business ist das Leadermedium der Schweizer Immobilienwirtschaft.
www.immobilienbusiness.ch

intelligent bauen

intelligent bauen ist die führende Fachzeitschrift in der Schweiz für vernetztes und nachhaltiges Planen, Bauen und Bewirtschaften.
www.intelligentbauen.ch

MQ Management&Qualität
Die Fachzeitschrift für integrierte Managementsysteme in der Schweiz

Kompetent. Fundiert und Branchenübergreifend. Die Zeitschrift MQ befasst sich mit der Praxis moderner Managementsysteme.
www.m-q.ch

Umwelt Perspektiven
Das Fachmagazin für erfolgreiches Umweltmanagement

Umwelt Perspektiven, die Fachzeitschrift für erfolgreiches Nachhaltigkeits-Management behandelt das ganze Spektrum an Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen.
www.umweltperspektiven.ch

ORGANISATOR
Das Magazin für KMU

Kompetent. Praxisnah. Der ORGANISATOR bereitet in seinen Ausgaben die wesentlichen Themen für Führungskräfte von KMU auf.
www.organisator.ch

Unser Netzwerk
Zu nachfolgenden Organisationen (Netzwerkpartnern) pflegen wir enge Geschäftsbeziehungen. Diese Organisationen unterstützen unsere Veranstaltungen in verschiedenster Form. Sie stellen Referenten zu einzelnen Fachthemen, übernehmen die Schirmherrschaft zu Veranstaltungen oder gestalten zusammen mit der SAVE AG ganze Tagungs- und Kongressinhalte. Einige Institutionen anerkennen zudem die SAVE-Events als Weiterbildung mit entsprechenden Zertifikatsnachweisen. In diversen Organisationen haben SAVE-Mitarbeiter Einsitz in den Vorstand oder sind assoziierte Mitglieder.
SSI

SSI-Vereinigung

Schweizerische Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater
www.ssi-schweiz.ch

Logo SPFE

SFPE Switzerland

Das  Schweizer Affiliate Chapter der Society of Fire Protection Engineers
www.sfpe.ch

Logo_SES_cmyk

SES-Verband

Verband Schweizerischer Errichter von Sicherheitsanlagen
www.sicher-ses.ch

FGST logo

FGST

Fachgruppe Sicherheitstechnik des Swiss Engineering
www.fgst.ch

Logo_VKG_ab2018

VKF

Vereinigung kantonaler Feuerversicherungen
www.vkf.ch

VKG

VKG

Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen
www.vkg.ch

VBSF-SSPS_Wortmarke_quer_D

VBSF

Schweizerischer Verein von Brandschutz- und Sicherheitsfachleuten
www.vbsf.ch

Logo_VSSU_Deutsch

VSSU

Verband Schweizerischer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen
www.vssu.org

SGAS Logo

SGAS

Schweizerische Gesellschaft für Arbeitssicherheit
www.sgas.ch

swiss-safety_Logo_Byline.eps

swiss safety

Verband Schweizer PSA-Anbieter (Persönliche Schutzausrüstung)
www.swiss-safety.ch

VSSB_Logo

VSSB

Verband Schweizerischer Schloss- und Beschlägefabrikanten
www.vssb.ch

vst_logo

VST

Verband Schweizerische Türenbranche
www.vst.ch

isss logo

ISSS

Information Security Society Switzerland
www.isss.ch

Netzwerk risiko Logo

Netzwerk Risikomanagement

Plattform für ganzheitliches Risikomanagement
www.netzwerk-risikomanagement.org

euralarm Logo

euralarm

Organisation der europäischen Hersteller, Integratoren und Serviceanbieter für technischen Brandschutz und Sicherheit
www.euralarm.org

eurofeu logo

eurofeu

Europäisches Komitee von Herstellern brandschutztechnischer Einrichtungen und Löschfahrzeugen
www.eurofeu.org

ASIS Logo

ASIS

American Society for Industrial Security – Chapter 160 Switzerland
www.asisonline.ch

bci logo

bci Business Continuity Institute

bci Swiss Chapter
www

slg_Logo

SLG

Schweizer Licht Gesellschaft
www.slg.ch

SSG_logo-600x326

SSG

Schweizerische Sicherheitsgruppe
www.ssg-schweiz.ch

Logo BGMnetzwerk

BGMnetzwerk.ch

Der Vernetzungs- und Weiterbildungsverband im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement.
www.BGMnetzwerk.ch

Kommende Veranstaltungen
Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht aktueller Veranstaltungen der SAVE AG
Demnächst
Demnächst
Grundsätzlich will niemand bei der Arbeit verunfallen oder anderweitig gesundheitlichen Schaden erleiden. Trotzdem lässt sich der Mensch aufgrund Routine, Bequemlichkeit oder auf der Suche nach neuen Herausforderungen zu riskantem, womöglich gesundheitsgefährdendem Verhalten hinreissen. Dies ist in der Natur des Menschen begründet. Was sind Massnahmen, um exponierte Personen zu sensibilisieren? Wie lässt sich die Einstellung der Mitarbeitenden ändern? Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihren Unternehmen für sicherheits- und gesundheitsbewusstes aber dennoch effizientes Arbeiten?
Neu
Demnächst
10. November 2020
Grundsätzlich will niemand bei der Arbeit verunfallen oder anderweitig gesundheitlichen Schaden erleiden. Trotzdem lässt sich der Mensch aufgrund Routine, Bequemlichkeit oder auf der Suche nach neuen Herausforderungen zu riskantem, womöglich gesundheitsgefährdendem Verhalten hinreissen. Dies ist in der Natur des Menschen begründet. Was sind Massnahmen, um exponierte Personen zu sensibilisieren? Wie lässt sich die Einstellung der Mitarbeitenden ändern? Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihren Unternehmen für sicherheits- und gesundheitsbewusstes aber dennoch effizientes Arbeiten?
Neu
Demnächst
Wieviel Technik verträgt die Sicherheit? Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
Neu
Demnächst
Immer mehr Anteile gewinnt der Brandschutz, welcher nicht nach Standardschema gemäss Brandschutzvorschriften VKF realisiert wird. Keineswegs sind diese Bauprojekte deshalb nicht VKF-konform. Denn die präskriptiven Brandschutzvorschriften lassen solche abweichenden Lösungen mittels Argumentationen, Nachweiserbringung und Ingenieurmethoden durchaus zu. Ganz im Zeichen «Brandschutz ausserhalb des Standards» steht deshalb die aktuelle Tagung.
Neu
Demnächst
Der Mensch, die Organisation und die Technik haben starken Einfluss auf die Sicherheit und Risiken im Unternehmen. Durch technische Neuerungen und Automatisierung wird oft versucht, den Faktor Mensch auszuschalten und Risiken zu minimieren. Dieses Bestreben gelingt jedoch nur bedingt, denn der Mensch bleibt im Zentrum des Geschehens. Die Risiken werden meist nur verlagert. Es entstehen neue Verbindungen und Ausgangslagen. Weiter wirken sich interne Regeln, Anordnungen, Massnahmen, Ereignisse und all deren Bewältigungen als sehr herausfordernd für den Menschen aus.
Demnächst
Demnächst
Grundsätzlich will niemand bei der Arbeit verunfallen oder anderweitig gesundheitlichen Schaden erleiden. Trotzdem lässt sich der Mensch aufgrund Routine, Bequemlichkeit oder auf der Suche nach neuen Herausforderungen zu riskantem, womöglich gesundheitsgefährdendem Verhalten hinreissen. Dies ist in der Natur des Menschen begründet. Was sind Massnahmen, um exponierte Personen zu sensibilisieren? Wie lässt sich die Einstellung der Mitarbeitenden ändern? Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihren Unternehmen für sicherheits- und gesundheitsbewusstes aber dennoch effizientes Arbeiten?
Neu
Demnächst
Wieviel Technik verträgt die Sicherheit? Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
Neu
Demnächst
Immer mehr Anteile gewinnt der Brandschutz, welcher nicht nach Standardschema gemäss Brandschutzvorschriften VKF realisiert wird. Keineswegs sind diese Bauprojekte deshalb nicht VKF-konform. Denn die präskriptiven Brandschutzvorschriften lassen solche abweichenden Lösungen mittels Argumentationen, Nachweiserbringung und Ingenieurmethoden durchaus zu. Ganz im Zeichen «Brandschutz ausserhalb des Standards» steht deshalb die aktuelle Tagung.
Neu
Demnächst
Der Mensch, die Organisation und die Technik haben starken Einfluss auf die Sicherheit und Risiken im Unternehmen. Durch technische Neuerungen und Automatisierung wird oft versucht, den Faktor Mensch auszuschalten und Risiken zu minimieren. Dieses Bestreben gelingt jedoch nur bedingt, denn der Mensch bleibt im Zentrum des Geschehens. Die Risiken werden meist nur verlagert. Es entstehen neue Verbindungen und Ausgangslagen. Weiter wirken sich interne Regeln, Anordnungen, Massnahmen, Ereignisse und all deren Bewältigungen als sehr herausfordernd für den Menschen aus.
Neu
Demnächst
10. November 2020
Grundsätzlich will niemand bei der Arbeit verunfallen oder anderweitig gesundheitlichen Schaden erleiden. Trotzdem lässt sich der Mensch aufgrund Routine, Bequemlichkeit oder auf der Suche nach neuen Herausforderungen zu riskantem, womöglich gesundheitsgefährdendem Verhalten hinreissen. Dies ist in der Natur des Menschen begründet. Was sind Massnahmen, um exponierte Personen zu sensibilisieren? Wie lässt sich die Einstellung der Mitarbeitenden ändern? Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihren Unternehmen für sicherheits- und gesundheitsbewusstes aber dennoch effizientes Arbeiten?
Ihr Nutzen an einer Teilnahme
  • Integrale Betrachtung auf das Thema Sicherheit.
  • Know-how breit abstützen.
  • Praxistransfer: von den Erfahrungen Anderer lernen. Grosse Praxiserfahrung der Referenten.
  • Wissensvorsprung sichern und Vorteile durch stetige Weiterbildung schaffen.
  • Optimierungspotenziale erfahren und umsetzen.
  • Weitreichende Akzeptanz und hohe Qualität.
  • Langjährige Erfahrung im Markt.
  • Networking in der Sicherheitsbranche, sich vernetzen.
  • Weiterbildungsanerkennung.
Anzeige

Jüngste Beiträge
Was ist derzeit aktuell?
PREMIUM-Werbepartner 2020
GOLD-Werbepartner 2020
SAVE-Newsletter Anmeldung


Datenschutz

Bereits mehrere tausend Abonnenten vertrauen auf unser seriöses Angebot und erhalten laufend unseren Newsletter mit aktuellen Tagungsthemen. Durch Ihre Eintragung in unsere Mailingliste erklären Sie sich mit unserer Datenschutzbestimmungen einverstanden. Besten Dank.