Technischer Brandschutz aktuell

Brandschutz und Technik

Die in Immobilien verbaute Gebäude-, Haus- und Brandschutztechnik erreicht im Zuge der Digitalisierung neue Dimensionen. Anstelle baulicher Massnahmen gewinnt der anlagentechnische Brandschutz zweifelsohne an Bedeutung. Schier grenzenlos scheinen die technischen Möglichkeiten zu sein. Und die Argumente für mehr Personensicherheit sind aus den Angeboten der Hersteller bekannt. Doch werden sich die aktuellsten Innovationen und der Stand der Technik auch langfristig bewähren? Ist manchmal ein Viel auch etwas zu viel des Guten? Damit ein funktionierendes Gesamtsystem resultiert, liegen die Herausforderungen in den Bauprojekten oft nicht im technisch Machbaren, sondern vielmehr in der Komplexität und der Abstimmung zwischen diversen Systemen, in der Einhaltung vieler normativer Anforderungen und natürlich auch in der Zusammenarbeit aller am Bau beteiligten Personen.

Einfach und verhältnismässig: zwei Schlagworte, die auch im Brandschutz zutreffen. Zu komplexe baulich-technische Lösungen gewähren noch lange nicht, dass die Anlagen im Ereignisfall die angestrebte und erforderliche Sicherheit gewähren. Zentrales Ziel dieser Tagung ist, die verschiedenen Aspekte im technischen Brandschutz, das Zusammenwirken, die Herausforderungen während der Projektierungs-, Bau-, Ausführungs- und Betriebsphase sowie die diversen Abhängigkeiten zu durchleuchten. Die Veranstaltung gipfelt in einer Podiumsdiskussion zur Fragestellung, ob der technische Brandschutz überreguliert sei. Verschiedene Akteure mit unterschiedlichen Blickwinkeln stehen dafür auf der Bühne und verfechten die Ansichten ihres Berufsstandes.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und die Möglichkeit, Ihnen diese spannenden Themen präsentieren zu können.
Die Tagungsleitung.

Anerkannte WeiterbildungDie Tagung ist von der VKF, dem Swiss Safety Center und der SGAS als Weiterbildung anerkannt.
Gender DisclaimerZum Zweck der einfacheren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen sind für alle Geschlechter gleichermassen zu verstehen.
Covid-19Bei den Präsenzveranstaltungen sind die zum Durchführungszeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Massnahmen verbindlich.
Teilen Sie diese Veranstaltung

Grandiose Architektur – trotz und mithilfe von sicherem Brandschutz.
Hürden, Barrieren, Stolpersteine – Planung und Umsetzung.
Was bisher gut kam; was nicht? Fallbeispiele aus der Praxis.
Jederzeit betriebsbereit – zu 100% zielführend?

Realisiertes Projekt – Umsetzungsbeispiel mit Fokus technischer Brandschutz.
Brandschutz – alt, temporär, neu.
Ersatzmassnahmen – wie kann der Brandschutz gewährleistet werden?
Schnittstellen zwischen Baustelle und Betrieb.
Herausforderung Qualitätssicherung Brandschutz.

Kritische Fragen zum aktuellen Prozess.
Wer hat welche Rolle? Zusammenarbeit der Projektbeteiligten.
Gesamtheitliche Betrachtung der Brandschutzsituation notwendig?
Lösungsmöglichkeiten anhand von Praxisbeispielen.

Instandhaltung, Begrifflichkeit muss geklärt sein.
Ohne saubere Dokumentation keine Grundlagen.
Was ist, muss oder kann nicht immer bleiben?
Die Sicht von aussen – worin liegt der Mehrwert?
Was bringt die Zukunft? Neue Denkansätze?

Korrosionsverhalten von Sprinklerleitungen (Systemarten).
Ablagerungen, Korrosion, Restwandstärken.
Rohrproben gemäss Richtlinie, Einlegen von Rohrleitungen.
Untersuchungsergebnisse / Beispiele / Sichtweisen.
Mögliche Lösungen und Ausblick.

Was trifft der Errichter heute an? Beispiele, Erklärungen.
Herstellerunabhängiger Abriss in Systemauswahl.
Vorgaben aus den Richtlinien und Ausschreibungsunterlagen.

Bedeutung des technischen Brandschutzes für den Flughafen Zürich.
Herausforderungen im Kontext des Flughafens.
Auswirkungen von behördlichen Rahmenbedingungen auf den Betrieb.

Früher mechanische Schalter, heute zahlreiche Touchscreens!
Im Falle einer Störung ist digitales Wissen gefragt.
Feuerwehr ist Handwerk: Herausforderungen, Folgen?
Muss sich die FW anpassen? Oder die Brandschutztechnik auf die Bedürfnisse der FW eingehen?

Podiumsdiskussion mit:
Urs Achermann, Gebäudebetreiber.
Martin Altorfer, Vorstand SES-Verband.
Jörg Kasburg, QS-Verantwortlicher.
Lars Mülli, Gesamtverantwortlicher BSV 2026.
Christoph Starck, Geschäftsführer SIA.
Dr. Matthias Wegmann (Moderator Podiumsdiskussion).

Gebäudemanagement, Flughafen Zürich AG
Dipl. Ing. FH HLK, Dipl. Betriebswirtschafter NDS. Abteilungsleiter Gebäudetechnik, Flughafen Zürich AG.
Vorstand SES-Verband
MSc Business Administration, Bereichsleiter Vertrieb Schweiz und Mitglied der Geschäftsleitung der Securiton AG. Vorstand SES. Über 25 Jahre praktische Erfahrung in den Bereichen Sicherheitsdienste und Sicherheitstechnik für Private, Unternehmen und Behörden.
Dr., Ausbildungschef FW & ZS Schutz & Rettung Zürich
PD Dr. theol., Ausbildungschef Feuerwehr & Zivilschutz Schutz & Rettung Zürich, Kommandant Stv FW Zürich, Kursleiter und Instruktor FKS und GVZ.
Fachperson für Brandmeldeanlagen VKF
Brandschutzfachmann VKF, Fachperson für Brandmeldeanlagen VKF, eidg. dipl. Techn. Kaufmann, Beurteilung und Verkauf Modernisierung Brandmeldesysteme bei Siemens Schweiz AG. Langjährige Erfahrung im technischen Brandschutz BMA als Techniker, Projektleiter und Verkauf.
Experte für Brandschutzinspektionen
Dipl. Masch. Ing. HTL, Leiter Inspektion Brandschutz, Swiss Safety Center AG.
Dipl.-Ing. Bauingenieur TU, BS-Experte VKF
Dipl. Bauing. TU, Inhaber und Geschäftsführer des Ingenieurbüros Kasburg Siemon Ingenieure – Smart Brandschutz. Dozent beim VKF-Brandschutzexperten-Lehrgang und Mitglied der VKF-Fachkommission für Qualitätssicherung und Nachweisverfahren im Brandschutz.
Obmann Trockenlöschanlagen im SES-Verband
Obmann der SES TAK Trockenlöschanlagen und VBSF-Mitglied, eidg. dipl. Projektleiter Sicherheitssysteme, VKF Fachperson für Wasserlösch- und Brandmeldeanlagen, eidg. dipl. Techn. Kaufmann; seit 1999 im stationären Löschanlagenbereich tätig; ehem. Feuerwehrkommandant und Instruktor; Geschäftsleiter bei Contrafeu AG.
Brandschutzexperte VKF
Brandschutzexperte VKF, Geschäftsfeldleiter Brandschutz, Swiss Safety Center AG. Langjährige Erfahrung im Brandschutz als Fachbauleiter Brandschutz, Brandschutzplaner, QS-Verantwortlicher Brandschutz, Brandschutzbehörde, SIBE Brandschutz in einem Grosskonzern, Errichter von Brandmeldeanlagen.
Direktor GVZ Zürich. Gesamtverantwortlicher BSV 2026.
Dipl. Bauing. ETH, Executive MBA HSG, Direktor der GVZ Gebäudeversicherung Kanton Zürich. Gesamtverantwortlicher BSV 2026. Ehemaliger Offizier und Ausbildungschef einer Ortsfeuerwehr. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Brandschutz, Entrauchung, Risikoanalyse, Störfallverordnung. Referent.
Experte in der SES TAK RWA
Dipl. Techniker TS/NDK FH Gebäudebewirtschaftung, Geschäftsleitung enfors AG. Mitglied der Arbeitsgruppe vom SWKI (Schweizerischer Verein von Gebäudetechnik-Ingenieuren) zum Thema «Rauch- und Wärmebehandlung». Experte in der TAK RWA des SES. Langjährige Erfahrung als Fachplaner RWB in der Umsetzung von RWA und RDA.
Geschäftsführer SIA
Dipl. Forsting. ETH, Executive MBA HSG, Geschäftsführer SIA (www.sia.ch); Verwaltungsrat der SIPIZ AG, Schweizerisches Institut für Prüfung, Inspektion und Zertifizierung (www.sipiz.ch) Olten; Von 2003 – 2019 Direktor von Lignum Holzwirtschaft Schweiz.
Dr. sc. ETH, Sicherheitsberater SSI, SFPE Member
Dr. sc. ETH, Sicherheitsberater SSI, SFPE Member Standard Making Commitee on Performance-Based Design, Board MAS ETH in Fire Safety Engineering, vormaliger Leiter SIA-Kommission Brandschutz, Leitender Experte bei Basler & Hofmann AG. Langjährige Erfahrung in der Sicherheitsberatung, -planung, im Risk Engineering und Risk Management.
Dipl.-Ing. TUD/SIA, Brandschutzexperte VKF
Dipl.-Ing. TUD/SIA, Brandschutzexperte VKF, Projektleitender Inhaber der RISAM AG, Gastdozent an der FHNW, VKF-Prüfungsexperte und Mitglied diverser Fachgremien und Arbeitsgruppen. 20 Jahre Engagement für ein modernes und gut vernetztes Risk & Safety Management.
Grundpreis
CHF 665.00

Im Teilnahmepreis enthalten sind:

Ticket

Pausenkaffee

Mittagessen inkl. Getränke

Alle Unterlagen, Referatshandouts als Druckversion und E-Version (PDF-Datei)

Teilnahmezertifikat

Tagungstermin

Mittwoch, 14. September 2022

Veranstaltungsort

Zürich Marriott Hotel
Neumühlequai 42
CH-8006 Zürich
T: +41 44 360 70 70
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

Veranstalter

SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40
info@save.ch , www.save.ch

Patronatspartner

SES – Verband Schweizerischer Errichter von Sicherheitsanlagen

SSI – Schweiz. Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater

Tagungsleitung

Dr. Matthias Wegmann, Sicherheitsberater SSI, SFPE Member

Markus Good, Geschäftsführer SAVE AG, Chur

Teilnahmegebühr

CHF 665.00 (Preis exkl. 7.7 % MwSt.)
In der Gebühr enthalten sind Getränke, Verpflegung (Pausen, Mittag), alle Unterlagen, Teilnahmezertifikat.

Preisermässigung

CHF 100.00 Rabatt für Mitarbeitende der SSI- und SES-Mitgliedfirmen

Zielgruppe (Bezeichnungen gelten für alle Geschlechter)

Brandschutzbeauftragte, -fachpersonen, -experten, -planer und -ingenieure;
SiBe Brandschutz;
Behördenvertreter, Berufs- und Werksfeuerwehrleute;
Verantwortliche für Sicherheit, Brandschutz und Technik;
Sicherheitsbeauftragte, Facility Manager und Betreiber von Immobilien;
Bauinvestoren, Bauherrenvertreter, Architekten;
Versicherungsfachleute (Gebäude | Sach);
HLK- und Elektroingenieure;
Ausführende, Lieferanten sowie Errichter von Brandschutz-, Elektro- und Lüftungstechnik.

Weiterbildungsanerkennung  

_VKF: 1 Tag Weiterbildung für die Verlängerung des VKF-Zertifikats

_Swiss Safety Center: 1 Tag Weiterbildung für die Rezertifizierung der «Brandschutzfachleute» und «SiBe Brandschutz»

_SGAS: 2 Fortbildungseinheiten (FBE)

Anmeldung

Online unter save.ch/veranstaltungen

Anmeldeschluss

Dienstag, 6. September 2022

Rücktritt / Annullation

Bis 5 Arbeitstage vor der Veranstaltung kostenlos; danach Teilnahmegebühr zu 100 % fällig; Ersatzteilnehmende bis Tagungsbeginn ohne Aufpreis.

Tagungssprache

Deutsch

Handouts

Die von den Referenten abgegebenen Vorträge werden in Handouts zusammengefasst. Die Teilnehmenden erhalten die Handouts in Form einer A4-Broschüre direkt am Veranstaltungstag vor Ort. Die Handouts - sofern von den Referierenden bewilligt - werden auch als PDF-Version in einem passwortgeschützten Download-Bereich zur Verfügung gestellt.

Programmänderungen

Bleiben vorbehalten.

Anreise zum Veranstaltungsort

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie einen Anreiseplan.

COVID-19

Bei den Präsenzveranstaltungen sind die zum Durchführungszeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Massnahmen verbindlich.

Foto / Filmaufnahmen / Datenschutz

Wir weisen Sie darauf hin, dass während der Veranstaltung eventuell Film- und Fotoaufnahmen für die Nachbearbeitung sowie teils auch für die Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden. Es könnte sein, dass Sie als Präsenzteilnehmende/r im Video- oder Fotobild zu sehen sind. Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis. Sollten Sie mit Fotoaufnahmen für die Öffentlichkeit nicht einverstanden sein, melden Sie sich bitte am Veranstaltungstag direkt beim Empfangssekretariat der SAVE. Vielen Dank.

Event-Details
PREMIUM-Werbepartner 2022
GOLD-Werbepartner 2022