Seit 2012 für Syngenta als Regional Safety Manager in Europa, Afrika und Mittlerer Osten tätig. Er unterstützt Führungskräfte in der Entwicklung und Einführung von Arbeitssicherheit- und Prozesssicherheitsstandards und -projekten in der Region, wertet Kennzahlen und Ereignisse aus und coacht Führungskräfte sowie HSE Fachkräfte. Die letzten grösseren Projekte waren die Einführung eines neuen global HSE Management Systems, Leaderhip in HSE Training und Lernen aus Unfällen. Vor Syngenta arbeitete er in verschiedenen anderen HSE Rollen für Firmen wie Novartis und in der chemischen Prozessentwicklung.

Veranstaltungen des Referenten
Vielleicht gefallen Ihnen diese Veranstaltungen auch.
9. September 2021
Vom Unfall zum Bewusstsein Coronabedingt waren die Zahlen von Berufsunfällen für das Jahr 2020 wie erwartet rückläufig. Durch den eingeschränkten Bewegungsradius kam es allgemein zu weniger Unfällen. Der Coronapandemie ist somit auch etwas Positives abzugewinnen. Das «normale» Vorjahr hingegen zeigt...
Neu
10. November 2020
Grundsätzlich will niemand bei der Arbeit verunfallen oder anderweitig gesundheitlichen Schaden erleiden. Trotzdem lässt sich der Mensch aufgrund Routine, Bequemlichkeit oder auf der Suche nach neuen Herausforderungen zu riskantem, womöglich gesundheitsgefährdendem Verhalten hinreissen. Dies ist in der Natur des Menschen begründet. Was sind Massnahmen, um exponierte Personen zu sensibilisieren? Wie lässt sich die Einstellung der Mitarbeitenden ändern? Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihren Unternehmen für sicherheits- und gesundheitsbewusstes aber dennoch effizientes Arbeiten?
Demnächst
10. November 2020
Grundsätzlich will niemand bei der Arbeit verunfallen oder anderweitig gesundheitlichen Schaden erleiden. Trotzdem lässt sich der Mensch aufgrund Routine, Bequemlichkeit oder auf der Suche nach neuen Herausforderungen zu riskantem, womöglich gesundheitsgefährdendem Verhalten hinreissen. Dies ist in der Natur des Menschen begründet. Was sind Massnahmen, um exponierte Personen zu sensibilisieren? Wie lässt sich die Einstellung der Mitarbeitenden ändern? Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihren Unternehmen für sicherheits- und gesundheitsbewusstes aber dennoch effizientes Arbeiten?