GOLD-Partner 2020

Die folgenden Firmen sind für das Jahr 2020 GOLD-Werbepartner der SAVE-Fachtagungen und Kongresse

BSW SECURITY AG

Gut geschützt, wenn es darauf ankommt

Seit 1977 steht die BSW SECURITY AG für individuelle Lösungen in der Sicherheitstechnik. Das vertrauensvolle Familienunternehmen übernimmt engagiert Verantwortung und steht immer dann zur Seite, wenn es um Schutz, Verlässlichkeit und zukunftsorientierte Lösungen geht.

Von A wie Alarmanlage bis Z wie Zutrittskontrolle – die fachkundigen Experten beraten Sie gerne persönlich rund um hochwertige Lösungen in den Bereichen Brandmeldung, Einbruchmeldung, Notausgänge, Türsysteme, Videoüberwachung, Zeiterfassung und Zutrittskontrolle.

CERTAS AG

Gehen Sie auf Nummer sicher.

Sicherheit, Stabilität, Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz — dafür steht Certas bereits seit 1995. Certas ist der Schweizer Spezialist für professionelles Alarmmanagement. 160 Certas-Mitarbeitende sorgen an den drei Standorten Zürich, Lausanne und Lugano dafür, dass kein Alarmsignal ins Leere geht und kein Hilferuf ungehört bleibt. Mit Certas gehen Sie auf Nummer sicher. Mit unseren Alarmzentralen bieten wir eine umfassende und vernetzte Sicherheitsdienstleistung für Private und Unternehmen in der ganzen Schweiz an. Unser Ziel ist es, jederzeit für die Sicherheit, den Komfort und das Wohlgefühl der Menschen zu sorgen.

New Voice AG

…Security under control

Mit mehr als 6.000 implementierten Systemen ist New Voice der führende Anbieter im Bereich „Unified Event Communication“.
Im Mittelpunkt steht das Produkt „MobiCall“ als professionelle Lösung für Alarmierung, Evakuierung, Überwachung und Personenschutz.
Weltweit sind 60 Experten und mehr als 250 New Voice Business Partner aktiv, um zuverlässige und innovative Sicherheitslösungen gepaart mit intuitiven Benutzeroberflächen zu konzeptionieren.

primion AG

Zutritt und Zeitwirtschaft

primion AG bietet Gesamtlösungen für Zutrittskontrolle, Zeitwirtschaft sowie Sicherheitsmanagement und verfügt über fundiertes Wissen von der Planung über die Realisation und Einführung bis zum Service und Unterhalt.

Das Angebot stellt lückenlos die gewünschten und erforderlichen Systemkomponenten zur Verfügung und bietet Ihnen ein breites Spektrum an individuellen Lösungen.

SanArena Rettungsschule

Trainieren Sie lebensnah!

Die SanArena Rettungsschule besteht seit über 40 Jahren und hat in dieser Zeit über 300’000 Menschen in Nothilfe ausgebildet. Jährlich besuchen rund 10’000 Personen die Kurse, Trainings und Weiterbildungen.

An unserem Sitz in Zürich verfügt die SanArena über modernste Unterrichtsmaterialien und eine gute Infrastruktur an zentraler Lage. Der Nothilfeparcours ist einzigartig in der Schweiz. Die realitätsnahen Szenarien ermöglichen eine nachhaltige Ausbildung. Für Firmenkurse kommen wir gerne auf Wunsch zu Ihnen an den Geschäftsstandort.

Siaxma AG

Ihr Partner für Zeit- und Sicherheitssysteme

«Zugegeben: Ein bisschen verrückt sind wir schon bei der Siaxma AG.»

Verrückt nämlich nach hochstehendem, massgeschneidertem Sicherheits- und Zeitmanagement. Mit selbst entwickelter Software, streng selektionierter Hardware und durchdachtem Engineering konzipieren wir marktführende Gesamtsysteme für Kunden mit komplexen Aufgabenstellungen.

Siaxma AG, Oensingen
Ihr Partner für Zeit- und Sicherheitssysteme

Swiss Safety Center AG

Mit Sicherheit in die Zukunft

Die Swiss Safety Center AG ist ein Unternehmen der SVTI-Gruppe und damit Teil des Kompetenzzentrums für technische Sicherheit und Risikomanagement. In diesem Rahmen bietet das Swiss Safety Center eine umfassende Dienstleistungspalette für Industrie, Handel und Gewerbe an. Dazu zählen Prüfungen, Zulassungen und Inspektionen in den Bereichen Druckgeräte, Schweisstechnik und Gefahrgut sowie Konformitätsbewertungen. Weitere Dienstleistungen betreffen CE-Kennzeichnungen und Zertifizierungen, Begutachtungen, Expertisen sowie fachbezogene Aus- und Weiterbildungen.

Schadenprävention und Brandschutz bilden einen weiteren Schwerpunkt der Tätigkeiten des Swiss Safety Centers sowie insbesondere auch Umwelt- und Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Security und Risikomanagement.

Wicki + Ambühl AG

Notfallschulung + Beratung

Führende und zertifizierte Ausbildungsinstitution für Ersthelfer nach Interverband nach Rettungswesen IVR. Optimal eingerichteter und zentral gelegener Schulungsstandort in Olten. Professionelle Ausbilder garantieren Nachhaltigkeit für Ersthelfer auf allen Stufen wie Betriebsnothelfer bis Betriebssanitäter.

Kommende Veranstaltungen
Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht aktueller Veranstaltungen der SAVE AG
28. Januar 2021
Verschoben vom 28.01.2021 auf den 19.05.2021: Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
2. März 2021
Immer mehr Anteile gewinnt der Brandschutz, welcher nicht nach Standardschema gemäss Brandschutzvorschriften VKF realisiert wird. Keineswegs sind diese Bauprojekte deshalb nicht VKF-konform. Denn die präskriptiven Brandschutzvorschriften lassen solche abweichenden Lösungen mittels Argumentationen, Nachweiserbringung und Ingenieurmethoden durchaus zu. Ganz im Zeichen «Brandschutz ausserhalb des Standards» steht deshalb die aktuelle Tagung.
10. März 2021
Der Mensch, die Organisation und die Technik haben starken Einfluss auf die Sicherheit und Risiken im Unternehmen. Durch technische Neuerungen und Automatisierung wird oft versucht, den Faktor Mensch auszuschalten und Risiken zu minimieren. Dieses Bestreben gelingt jedoch nur bedingt, denn der Mensch bleibt im Zentrum des Geschehens. Die Risiken werden meist nur verlagert. Es entstehen neue Verbindungen und Ausgangslagen. Weiter wirken sich interne Regeln, Anordnungen, Massnahmen, Ereignisse und all deren Bewältigungen als sehr herausfordernd für den Menschen aus.
19. Mai 2021
Wieviel Technik verträgt die Sicherheit? Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
8. Juni 2021
Wie weit ist die Digitalisierung im Bereich Brandschutz fortgeschritten? Was ist heute Usus, was prinzipiell machbar? Sind die beteiligten Partner im Brandschutz wie Behörden, Gesetzgeber, Planer, Ausführende oder Anwender überhaupt vorbereitet für digital durchgängige Projektabwicklungen? Wir blicken auf den Status quo und lassen Brandschutz-Fachleute zu Wort kommen.
24. August 2021
Die EN 62676-4 ist eine Norm für Praktiker. Sie unterstützt Betreiber, Errichter und Benutzer einer Video-Security-Anlage bei der Aufstellung ihrer Anforderungen sowie die Planer bei der Festlegung von geeigneten Anlagenteilen. Ausserdem stellt die Norm Mittel für die objektive Bewertung einer Videoanlage zur Verfügung.
9. Dezember 2020
Am 9. Dezember 2020 findet als ZOOM-Webinar das SFPE Switzerland-Kolloquium 03/2020 mit PhD Brian Ashe in der Hauptrolle statt.
28. Januar 2021
Verschoben vom 28.01.2021 auf den 19.05.2021: Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
2. März 2021
Immer mehr Anteile gewinnt der Brandschutz, welcher nicht nach Standardschema gemäss Brandschutzvorschriften VKF realisiert wird. Keineswegs sind diese Bauprojekte deshalb nicht VKF-konform. Denn die präskriptiven Brandschutzvorschriften lassen solche abweichenden Lösungen mittels Argumentationen, Nachweiserbringung und Ingenieurmethoden durchaus zu. Ganz im Zeichen «Brandschutz ausserhalb des Standards» steht deshalb die aktuelle Tagung.
10. März 2021
Der Mensch, die Organisation und die Technik haben starken Einfluss auf die Sicherheit und Risiken im Unternehmen. Durch technische Neuerungen und Automatisierung wird oft versucht, den Faktor Mensch auszuschalten und Risiken zu minimieren. Dieses Bestreben gelingt jedoch nur bedingt, denn der Mensch bleibt im Zentrum des Geschehens. Die Risiken werden meist nur verlagert. Es entstehen neue Verbindungen und Ausgangslagen. Weiter wirken sich interne Regeln, Anordnungen, Massnahmen, Ereignisse und all deren Bewältigungen als sehr herausfordernd für den Menschen aus.
19. Mai 2021
Wieviel Technik verträgt die Sicherheit? Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
24. August 2021
Die EN 62676-4 ist eine Norm für Praktiker. Sie unterstützt Betreiber, Errichter und Benutzer einer Video-Security-Anlage bei der Aufstellung ihrer Anforderungen sowie die Planer bei der Festlegung von geeigneten Anlagenteilen. Ausserdem stellt die Norm Mittel für die objektive Bewertung einer Videoanlage zur Verfügung.
28. Januar 2021
Verschoben vom 28.01.2021 auf den 19.05.2021: Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
2. März 2021
Immer mehr Anteile gewinnt der Brandschutz, welcher nicht nach Standardschema gemäss Brandschutzvorschriften VKF realisiert wird. Keineswegs sind diese Bauprojekte deshalb nicht VKF-konform. Denn die präskriptiven Brandschutzvorschriften lassen solche abweichenden Lösungen mittels Argumentationen, Nachweiserbringung und Ingenieurmethoden durchaus zu. Ganz im Zeichen «Brandschutz ausserhalb des Standards» steht deshalb die aktuelle Tagung.
10. März 2021
Der Mensch, die Organisation und die Technik haben starken Einfluss auf die Sicherheit und Risiken im Unternehmen. Durch technische Neuerungen und Automatisierung wird oft versucht, den Faktor Mensch auszuschalten und Risiken zu minimieren. Dieses Bestreben gelingt jedoch nur bedingt, denn der Mensch bleibt im Zentrum des Geschehens. Die Risiken werden meist nur verlagert. Es entstehen neue Verbindungen und Ausgangslagen. Weiter wirken sich interne Regeln, Anordnungen, Massnahmen, Ereignisse und all deren Bewältigungen als sehr herausfordernd für den Menschen aus.
19. Mai 2021
Wieviel Technik verträgt die Sicherheit? Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
8. Juni 2021
Wie weit ist die Digitalisierung im Bereich Brandschutz fortgeschritten? Was ist heute Usus, was prinzipiell machbar? Sind die beteiligten Partner im Brandschutz wie Behörden, Gesetzgeber, Planer, Ausführende oder Anwender überhaupt vorbereitet für digital durchgängige Projektabwicklungen? Wir blicken auf den Status quo und lassen Brandschutz-Fachleute zu Wort kommen.
28. Januar 2021
Verschoben vom 28.01.2021 auf den 19.05.2021: Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
2. März 2021
Immer mehr Anteile gewinnt der Brandschutz, welcher nicht nach Standardschema gemäss Brandschutzvorschriften VKF realisiert wird. Keineswegs sind diese Bauprojekte deshalb nicht VKF-konform. Denn die präskriptiven Brandschutzvorschriften lassen solche abweichenden Lösungen mittels Argumentationen, Nachweiserbringung und Ingenieurmethoden durchaus zu. Ganz im Zeichen «Brandschutz ausserhalb des Standards» steht deshalb die aktuelle Tagung.
10. März 2021
Der Mensch, die Organisation und die Technik haben starken Einfluss auf die Sicherheit und Risiken im Unternehmen. Durch technische Neuerungen und Automatisierung wird oft versucht, den Faktor Mensch auszuschalten und Risiken zu minimieren. Dieses Bestreben gelingt jedoch nur bedingt, denn der Mensch bleibt im Zentrum des Geschehens. Die Risiken werden meist nur verlagert. Es entstehen neue Verbindungen und Ausgangslagen. Weiter wirken sich interne Regeln, Anordnungen, Massnahmen, Ereignisse und all deren Bewältigungen als sehr herausfordernd für den Menschen aus.
19. Mai 2021
Wieviel Technik verträgt die Sicherheit? Die Digitalisierung der Sicherheitstechnik ist in den letzten Jahren rasant und konsequent umgesetzt worden und bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten in der Erfassung und Auswertung von Ereignissen. Der Trend hält unvermindert an. So sind Sicherheitsgewerke wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Alarm- und Einbruchmeldetechnik untereinander vernetzt und bieten schnelle sowie komplette Analysen und Eingriffe im Ereignisfall.
9. Dezember 2020
Am 9. Dezember 2020 findet als ZOOM-Webinar das SFPE Switzerland-Kolloquium 03/2020 mit PhD Brian Ashe in der Hauptrolle statt.

Anzeige:

PREMIUM-Werbepartner 2020
GOLD-Werbepartner 2020
SAVE-Newsletter Anmeldung


Datenschutz

Bereits mehrere tausend Abonnenten vertrauen auf unser seriöses Angebot und erhalten laufend unseren Newsletter mit aktuellen Tagungsthemen. Durch Ihre Eintragung in unsere Mailingliste erklären Sie sich mit unserer Datenschutzbestimmungen einverstanden. Besten Dank.