Sicherheit bei Veranstaltungen und grossen Personenbelegungen

Beschreibung /
Préface
Organisatorisches /
Organisation
Programm /
Programme
Referenten /
Conférenciers
Anmeldung /
Inscription
Sicherheit bei Veranstaltungen und grossen Personenbelegungen

Public Viewing, Sportevent, Open Air, Kulturanlass, Festival, Wirtschaftsgipfel, GV, Party … Die Angebote an Events und Versammlungsstätten sind vielfältig. Diverse Ereignisse und der Austausch zwischen Veranstaltern, Sicherheitsverantwortlichen sowie Vertretern aus Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zeigen, dass das Gewährleisten der Sicherheit eine anspruchsvolle und vielschichtige Aufgabe ist.

Ein auf die Veranstaltung massgeschneidertes Sicherheitskonzept steht ausser Frage. Doch wie kann für die Besucher und Menschenmassen ein tolles, aber auch sicheres Erlebnis geschaffen werden? Welche Bedrohungen und Risiken sind zu berücksichtigen? Welche Schutzziele sind relevant? Auf welche Regelwerke können sich Beteiligte abstützen? Welche Massnahmen sind verhältnismässig und demnach zu ergreifen? Nicht zu unterschätzen sind menschliche, psychologische Komponenten. Wie verhält sich beispielsweise der Mensch in der Masse? Und in kritischen Situationen das Richtige zu entscheiden, ist sowieso eine schwierige und verantwortungsvolle Aufgabe. Aufgrund welcher Basis und wie entscheidet man richtig?

Wie die zahlreichen Herausforderungen rund um sichere Veranstaltungen gelöst werden können, zeigen die Referenten der Tagung auf. Trotz grosser Unterschiede zwischen den einzelnen Versammlungsstätten (Gebäude, Infrastrukturanlagen, Stadien, umzäunte Terrains, Freigelände) lassen sich bestimmte Grund- und Anwendungsregeln dennoch bestens auf andere Formen und Situationen übertragen.

Ein spannender Erfahrungsaustausch erwartet Sie.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Die Tagungsleitung.

 

Die Tagung ist von der VKF und Swiss Safety Center AG als Weiterbildung anerkannt


Zur Einladung als PDF-Datei

.Tagungstermin
Dienstag, 28. Januar 2020

.Veranstaltungsort
Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, CH-8006 Zürich
T: +41 44 360 70 70
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

.Veranstalter
SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40, F: +41 43 819 16 50
info@save.ch, www.save.ch

.Patronatspartner
VSSU – Verband Schweizerischer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen
SSI – Schweiz. Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater

.Tagungsleiter
Luc A. Sergy, Direktor VSSU, Zollikofen
Markus Good, Geschäftsführer SAVE AG, Chur

.Teilnahmepreis
CHF 645.00, Preis exkl. 7.7 % MwSt.
In der Gebühr enthalten sind Pausenkaffee, Mittagessen inkl. Getränke sowie alle Unterlagen.

.Preisermässigung
VSSU- oder SSI-Mitglieder erhalten einen Rabatt von CHF 100.00 auf die Teilnahmegebühr.

.Zielgruppe
Veranstalter, Veranstaltungsplaner, Projektverantwortliche und Event-Organisatoren;
Sicherheitsbeauftragte, -berater und -planer und
Sicherheitsdienstleister; Ordnungsdienste;
Brandschutzfachleute, Notfall- Risk- und Krisenmanager, Versicherer
Behörden und Organisationen mit Sicherheits- sowie Brandschutzaufgaben;
Bewilligungsstellen, Einsatzdienste, Blaulichtorganisationen;
Betreiber von Eventlokalitäten, Mehrzweckhallen, Stadien, Messen, Versammlungsstätten
Lieferanten und Anbieter von Sicherheitstechnik.

.Weiterbildungsanerkennung
Die VKF anerkennt 1 Tag Weiterbildung zur Verlängerung des VKF-Zertifikats.
Swiss Safety Center anerkennt einen Tag Weiterbildung für die Folgezertifizierung der «Brandschutzfachleute» und «SiBe für Brandschutz».

.Anmeldung
Über das Online-Anmeldetool oder via Mail mit allen relevanten Angaben an info@save.ch

.Anmeldeschluss
Dienstag, 21. Januar 2020

.Rücktritt / Annullation
Bis 5 Arbeitstage vor der Veranstaltung kostenlos; danach Teilnahmegebühr zu 100 % fällig; Ersatzteilnehmer bis Tagungsbeginn ohne Aufpreis möglich.

.Tagungssprache
Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung

Die Referate von 09:20 Uhr bis 15:10 Uhr sind alle in Deutscher Sprache gehalten mit Simultanübersetzung in die französische Sprache. Der letzte Referatsblock von 15:30 Uhr bis 16:40 Uhr findet in Französisch mit Simultanübersetzung auf Deutsch statt.

.Programmänderungen
Bleiben vorbehalten
09:20 Begrüssung und Einführung ins Thema, Moderation Luc A. Sergy

Direktor VSSU
09:30

Referat in dt., simultan franz.
(Un)sichere Veranstaltungen? – Wahrnehmungen, Fakten, Trends (DE)
  • Veranstaltungssicherheit: Trendthema & (ungelöstes) Problem
  • Welche Bedrohungslage ist zu berücksichtigen und welche Szenarien sind typischerweise relevant?
  • Indoor oder Outdoor, begrenzte Teilnehmerzahl oder Massenevent – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  • Welche Fragen sollte jeder Veranstalter beantworten können?
Dr. Stephan Gundel

Experte Sicherheit
10:00

Referat in dt., simultan franz.
DAS Sicherheitskonzept für DIE Veranstaltung – eine Herausforderung (DE)
  • Eigenart von Menschen – einzeln und in Mengen
  • Safety, Security, Brandschutz: Unterschiede zum klassischen Brandschutz / Safety in der Gebäudesicherheit
  • Saubere Anlassplanung? Wichtigste Überlegungen
  • Prozess, Planung und Durchführung – Denken in Varianten
  • Sicherheit = Risikoreduktion und laufendes Management – auch in der Krise
Frank Ritter

Sicherheitsplaner
10:30 Diskussion
10:35 Kaffeepause
11:00

Referat in dt., simultan franz.
Veranstaltungssicherheit: eine politische Sichtweise (DE)
  • Sicherheit: ein Schlüsselfaktor für die Lebensqualität und als Argument im Standortwettbewerb
  • Anforderungen an die Durchführung von Anlässen steigen – auch bezüglich Sicherheit
  • Ein Augenschein auf dem Platz Bern
  • Die Akteure für die Sicherheit: eine Verbundaufgabe (u. a. Zuständigkeit, Delegation der Sicherheit, Bewilligungen)
  • Lösungsansätze: kantonal – interkantonal – national
RR Philippe Müller

Polizei- und Militärdirektor Kt. Bern
11:30

Referat in dt., simultan franz.
Dynamik von Menschenmassen: Gibt es Panik überhaupt? (DE)
  • Wie verhalten sich Menschen in Extremsituationen?
  • Ist Panik nur eine Erfindung der Medien?
  • Was kann man unternehmen, um Massenphänomene zu organisieren?
  • Gibt es eine Theorie über das evolutionäre Überlebensverhalten?
  • Was können wir von Tieren lernen?
Prof. Dr. Michael Schreckenberg

Dekan Fachbereich Physik
12:15 Diskussion
12:25 Mittagessen
13:35

Referat in dt., simultan franz.
Bewältigung von Massen: Chancen und Grenzen des Crowd Management (DE)
  • Die Sicherheit im Spannungsfeld von Veranstalter & Normen
  • Berechnungsgrundlagen und Merkpunkte
  • Planung und Realität (Praxisbeispiele)
  • Massnahmen zur Kontrolle und Steuerung von Massen
  • Zusammenspiel von privater Sicherheit und Behörden in Planung und Ausführung
Linus Eberhard

COO eines Sicherheitsdienstleisters
14:05

Referat in dt., simultan franz.
Technische Sicherheitslösungen für Veranstaltungen (DE)
  • Übersicht technischer Möglichkeiten nach Stand der Technik
  • Vernetzung und Integration verschiedener Technologien
  • Empfehlungen für den effizienten Einsatz und Betrieb
  • Herausforderungen und Grenzen der Technik
  • Zukunft der Sicherheitstechnik für Veranstaltungen
Martin Altorfer

Spezialist Sicherheitstechnik und -dienste
14:35

Referat in dt., simultan franz.
Erfahrungsbericht: die sichere Veranstaltung aus Sicht SRF (DE)
  • Studio vs. Aussenproduktion?
  • Herausforderung Schnittstellen Veranstalter / SRF
  • Sicherheitskonzepte, spezifisches Notfallmanagement
  • Kommunikation mit den «Anwesenden» / mit der «Masse»
  • Reputation von SRF
  • Eventbeispiel, Herausforderungen, konkrete Empfehlungen
Marco Zobrist

Leiter Sicherheit SRF
15:05 Diskussion
15:10 Kaffeepause
15:30

Referat in franz., simultan dt.
Ein wiederkehrender Sondereinsatz der Polizei – die «Fête des Vignerons 2019» in Vevey (FR)
Jacques Antenen

Polizeikommandant Kanton Waadt
15:50

Referat in franz., simultan dt.
Armeeunterstützung an der «Fête des Vignerons 2019» – eine Bereicherung! (FR)
  • Unterstützung bei Bereitstellung des Dispositivs seit 2017
  • Unterstützung bei Planung und Führung seit 2017
  • Zusammenarbeit mit den Partnern im Bereich Sicherheit
  • Unterstützung im Sanitätsbereich
  • Wichtigste Erkenntnisse
Divisionär Yvon Langel

Kdt. Territorialdivison 1
16:10

Referat in franz., simultan dt.
Erfahrungen an der «Fête des Vignerons 2019»: eine Bilanz (FR)
  • Erfahrungen aus Sicht der privaten Sicherheitsbranche
Jean-Charles Zufferey

Sicherheitsspezialist für Grossevents
16:30 Diskussion
16:40 Ende der Veranstaltung
ALTORFER Martin Bereichsleiter Vertrieb Schweiz und Mitglied der Geschäftsleitung der Securiton AG, Betriebsökonom FH, MSc Business Administration. Über 20 Jahre praktische Erfahrung in den Bereichen Sicherheitsdienste und Sicherheitstechnik für Private, Unternehmen und Behörden.
ANTENEN Jacques Lic. iur. Universität Lausanne, seit 2009 Kommandant der Kantonspolizei Waadt, operativer Leiter der koordinierten Waadtländer Polizei, Vorstandsmitglied SKG (Schweizerische Kriminalistische Gesellschaft), Mitglied in diversen Schweizer und internationalen Sportgremien.
EBERHARD Linus COO DELTAgroup, BA ETH Public Affairs, EMBA FH. Verantwortlich für die konzeptionelle Planung, Koordination und Führung von Aufträgen im gesamten Spektrum der privaten Sicherheit. Zuvor Berufsoffizier und im Management der RUAG Defence.
GUNDEL Stephan Dr. rer. pol.; Chefexperte Sicherheit der Gruner Gruppe, Basel. Internationale Beratungstätigkeiten im Bereich Sicherheits- und Risikomanagement. Diverse Forschungs- und Lehrtätigkeiten zur Entstehung und Bewältigung sicherheitskritischer Ereignisse. Buchautor und Herausgeber.
LANGEL Yvon MAS ETHZ in Security Policy and Crisis Management; Kommandant Territorialdivision 1; Berufsoffizier seit 1987, zuerst Offizier in Panzertruppen danach Weiterbildung am Staff College in Camberley UK.
MÜLLER Philippe Regierungsrat Kanton Bern (FDP), seit 1.6.2018; Vorsteher der Polizei- und Militärdirektion; Fürsprecher und Dipl. Ing. Agronom ETH; Major aD; 2004-2018 Geschäftsleitungsmitglied der CSL Behring; verschiedene politische Ämter (u. a. Stadtratspräsident Bern 2005 und Mitglied des Grossen Rates 2010-2018).
RITTER Frank Architekt FH, Bauökonom AEC, Brandschutzexperte VKF & CFPA, EFQM Executive Excellence, Partner und Mitglied der Geschäftsleitung bei AFC Air Flow Consulting AG. Mehr als 15 Jahre Erfahrung im Brandschutz und Sicherheit.
SCHRECKENBERG Michael Prof. Dr., Dekan Fachbereich Physik. Seit 1997 an der Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Physik von Transport und Verkehr. Aktuelle Schwerpunkte: Perspektiven autonomen Fahrens, Psychologie von Menschenmassen und Autofahrern, Möglichkeiten der Fahrzeug-Fahrzeug-Kommunikation, Chancen der Elektromobilität.
SERGY Luc A. Direktor Verband Schweizerischer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen VSSU seit 01.07.2017. Seit 37 Jahren in der Sicherheitsbranche tätig, wovon 25 Jahre als CEO Securitas Direct AG Schweiz.
ZOBRIST Marco Leiter Sicherheit SRF, Schweizer Radio und Fernsehen, CAS NKM, ASA Spezialist EKAS, Brandschutzfachmann eidg. FA. Verantwortlich für die konzeptionelle Koordination, Entwicklung, Führung und Umsetzung der Bereiche Safety, Security, Health, Environment und Business Continuity Management.
ZUFFEREY Jean-Charles Regionaldirektor Securitas Lausanne, seit 1.1.2018 Mitglied der Geschäftsleitung von Securitas Schweiz. Zuvor während 12 Jahren Regionaldirektor Neuenburg. Beteiligt insbesondere an der Organisation der Sicherheit von Grossanlässen wie z. B. der Fête des Vignerons 1999 und 2019, der Expo.02, des Davis Cup für Swiss Tennis.
Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Anmeldung / Inscription

Teilnahmegebühr CHF 645.- exkl. 7.7% MwSt.
In der Gebühr enthalten sind Pausenkaffee, Mittagessen inkl. Getränke sowie umfangreiche Unterlagen inkl. Teilnahmezertifikat

CHF 645.00

SES
SFPE
SGAS
SSI
VBSF / SSPS
VSSU