SICHERHEITS-Fachkongress 2017

SICHERHEITS-Fachkongress 2017

Beschreibung /
Intro
Organisatorisches /
Organisation
Programm /
Programme
Referenten /
Conférenciers
Anmeldung /
Inscription
SICHERHEITS-Fachkongress 2017

Was Aktuelles, was Lösungsorientiertes, was Innovatives … Der SICHERHEITS-Fachkongress 2017 bietet in seiner 21. Durchführung wieder ein «Feuerwerk» an Themen rund um Risikomanagement, organisatorische, betriebliche und technische Sicherheit, Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Brandschutz sowie Informationssicherheit. Eine ganzheitliche und umfassende Betrachtung ist versprochen.

Was fordert die Sicherheitsbranche derzeit heraus? Welche Lösungsansätze bestehen? Dreizehn in sich geschlossene halbtägige Themenmodule befassen sich einschlägig mit diesen Fragen. Die aktuellen Sicherheitsthemen werden aus einem 360°-Blickwinkel zu Mensch, Technik, Organisation und Prozessen beleuchtet. 78 Referenten stehen dafür im Einsatz, eine Vielzahl praxis- und lösungsorientierter Vorträge ist zu hören. Durchgeführt werden die kostenpflichtigen Halbtagesmodule direkt in den Messehallen im «Forum blau»
(Halle 3) und im «Forum rot» (Halle 5). Die direkte Verbindung zwischen Messe- und Kongressbesuch ist damit gewährleistet.

Alle Referenten sind in ihrem Gebiet Fachleute mit hohem Praxisbezug. Sie sind in der Lage, ihr Wissen und ihre Erfahrung für die Teilnehmer ganzheitlich und gewinnbringend zu vermitteln.

Wir freuen uns für Ihre Teilnahme.
Markus Good, Kongressleiter


Zur Einladung als PDF-Datei

.Kongressdauer
14. bis 17. November, Dienstag bis Freitag

.Kongressort
Messe Zürich, «Forum blau» in Halle 3 und «Forum rot» in Halle 5
Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich-Oerlikon
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

.Kongressveranstalter
SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40, F: +41 43 819 16 50
info@save.ch, www.save.ch

.Fachliche Träger
  • SicherheitsForum, Schweizer Fachzeitschrift für Sicherheit
  • Safety-Plus, Schweizer Fachzeitschrift für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • SSI, Schweizerische Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater
  • Weitere Verbände und Organisationen

.Kongressleitung
Good Markus, Geschäftsführer SAVE AG

.Teilnahmegebühr*
  • Pro gebuchtem Halbtag und pro Person: CHF 395.00
  • Ab 2 gebuchten Halbtagen (pro Halbtag): CHF 375.00
  • Ab 4 gebuchten Halbtagen (pro Halbtag): CHF 345.00
  • Ab 6 gebuchten Halbtagen (pro Halbtag): CHF 315.00
* Die Preise und Rabatte verstehen sich jeweils pro Person und gebuchtem / gebuchter Halbtag(e). In der Gebühr sind Pausenkaffee, die Tagungsunterlagen der besuchten Halbtage, Teilnahmezertifikat sowie der Messe-Eintritt inbegriffen. Preise exkl. 8 % MwSt.

.Weitere Rabatte
Mitglieder von Verbänden, welche den Kongress als Patronatspartner unterstützen, erhalten Sonderkonditionen für das jeweilige Modul.

.Teilnehmerkreis
Ausgewiesene, verantwortliche Führungskräfte und Sicherheitsbeauftragte aus der Privatwirtschaft sowie dem öffentlichen Sektor.
Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen Organisation, Personal, Technik, Security, Bau, Facility Management, EDV und IT.
Planer, Architekten, Bauherren, Behörden, Berater und Ingenieure sowie Hersteller, Lieferanten und Installateure von Sicherheits- und Brandschutztechnik.
Sicherheitsingenieure, Brandschutzfachleute, Arbeitssicherheitsbeauftragte, Riskmanager, HLK- und Elektroingenieure, Krisen- und Notfallmanager.

.Ausbildungsanerkennung
  • SES-Anerkennung:
    _ SES anerkennt das Modul «Vernetzung und Mobilität in der Security» als einen ½ Tag fachspezifische Weiterbildung für die Verlängerung des Kompetenz-Zertifikates «EMA-Fachperson» .
    _ SES anerkennt die Module «Berechtigungsmedien in der digitalen Transformation» sowie «Türen, die unterschätzten Sicherheitslücken» je als einen ½ Tag fachspezifische Weiterbildung für die Verlängerung des Kompetenz-Zertifikates «SES-AC-Fachperson».
  • SGAS-Anerkennung:
    Alle 13 Halbtagesmodule werden je mit einer Fortbildungseinheit (FBE) angerechnet
  • SWISSI-Anerkennung:
    Die Swissi AG anerkennt einen ½ Tag Weiterbildung für die Folgezertifizierung der Brandschutzfachleute SWISSI und SiBe für Brandschutz SWISSI für die Module:
    _ Brandschutz: planen, ausführen, betreiben, ersetzen
    _ Technischer Brandschutz
    _ Brandschutz für Menschen und Sachwerte
    _ Evakuierung: auf alle «Fälle» vorbereitet?!
  • VKF-Anerkennung:
    VKF anerkennt folgende Module als ½ Tag Weiterbildung für die Verlängerung des VKF-Zertifkats:
    _ Brandschutz: planen, ausführen, betreiben, ersetzen
    _ Technischer Brandschutz
    _ Brandschutz für Menschen und Sachwerte

.Anmeldung
Anmeldemöglichkeiten mit dem beigefügten Bestellformular oder online unter save.ch oder via Mail mit allen relevanten Angaben an info@save.ch

.Anmeldeschluss
30.10.2017, Montag

.Rücktritt / Annullation
Bei Abmeldung bis 6 Arbeitstage vor Veranstaltungsbeginn werden keine Kosten in Rechnung gestellt. Später erfolgende Abmeldungen werden mit 100 % berechnet. Ersatzteilnehmer sind bis Kongressbeginn kostenlos möglich

.Tagungssprache
Die Tagungssprache ist Deutsch.
Beim Modul «Brandschutz planen, ausführen, betreiben, ersetzen» vom Dienstagnachmittag, 14.11.2017, erfolgt eine Simultanübersetzung Deutsch/Französisch.

.Tagungsunterlagen
Die von den Referenten abgegebenen Vorträge werden in Handouts zusammengefasst. Die Teilnehmer erhalten die Handouts der besuchten Halbtage in Form einer A4-Broschüre direkt am Veranstaltungstag vor Ort.

.Programmänderungen
Bleiben vorbehalten
Programm vom 14.11.2017 bis 17.11.2017

Über den nachfolgenden Button können Sie das komplette Kongressprogramm als PDF-Datei (4 MB) einsehen. Alternativ finden Sie unten nachfolgend die einzelnen Halbtagesmodule. Zur kompletten Kongresseinladung als PDF-Datei

DI,14.11.2017
09:20 – 12:30
Notfall- und Krisenmanagement in der Praxis Details
DI,14.11.2017
09:20 – 12:30
Vernetzung und Mobilität in der Security Details
DI,14.11.2017
13:30 – 16:40
Bedrohungslage und Sicherheitsdienstleister Details
DI,14.11.2017
13:30 – 16:40
Brandschutz: planen, ausführen, betreiben, ersetzen (Lifecycle-Management) Details
MI,15.11.2017
09:20 – 12:30
Technischer Brandschutz Details
MI,15.11.2017
09:20 – 12:30
Vorbereitet auf Blackout und Strommangellage? Details
DO,16.11.2017
09:20 – 12:30
BIM – neue Impulse für die Sicherheit Details
DO,16.11.2017
09:20 – 12:30
Arbeitssicherheit im Fokus Details
DO,16.11.2017
13:30 – 16:40
Berechtigungsmedien in der digitalen Transformation Details
DO,16.11.2017
13:30 – 16:40
Sicherheitsmanagement heute Details
FR,17.11.2017
09:20 – 12:30
Türen, die unterschätzten Sicherheitslücken Details
FR,17.11.2017
09:20 – 12:30
Brandschutz für Menschen und Sachwerte. Erfahrungen aus dem Spitalwesen, welche für die vielfältigsten Bauvorhaben von Nutzen sein können. Details
FR,17.11.2017
13:20 – 16:30
Evakuierung: auf alle «Fälle» vorbereitet?! Details

Notfall- und Krisenmanagement in der Praxis

Ammelung Bernd Dipl. Ing. FH Produktions- und Verfahrenstechnik. Über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Sicherheits-Kommunikation. Deutscher Delegierter für Sicherheitstechnik in Normungsgremien. Projektleiter für «IEC 62820-2, Advanced Security Building Intercom Systems». Stellv. Projektleiter für «DIN VDE V 0827, Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme».
Eger Almut Master of Science Phil.II, BSc Strategic Business Administration, Auditorin TÜV Rheinland für Business Continuity Management (ISO 22301), Mitinhaberin 4 Management 2 Security GmbH, 4m2s, Zürich. Entwicklung integrierte Managementsysteme im Unternehmen, Trainerin und Coach von Top-Management und Krisenstäben in zielgerichtetem Vorgehen in einem Ereignis.
Erb Simon Dr. rer. oec., Partner bei der aucoma ag. Promotion zum Thema Business Continuity Management in Outsourcing-Beziehungen. Hat das Krisenmanagement in einem Schweizer KMU mitverantwortet. Berater zu Fragen im (IT-)Management mit den Schwerpunkten Business und IT Continuity Management sowie Einführung von Krisen- und Notfallorganisationen.
Graf Peter Dipl. Architekt ETH/SIA, Sicherheitsberater SSI, Mitinhaber und Geschäftsleiter BDS Security Design AG, Bern. Ganzheitliche Sicherheitsberatung, Erarbeitung anspruchsvoller Sicherheitskonzepte, komplexe Brandschutz- und Interventionskonzepte sowie Integrale Konzeption, Planung und Realisierung von Rechenzentren.
Liechti Jürg Dr. sc. nat. Physiker ETH. Geschäftsführer der Neosys AG. Seit 20 Jahren aktiv in der Einführung von Managementsystemen (Umwelt, Sicherheit, Risiko, Energie und weitere). Spezialisiert in Risiko- und Business Continuity Management, Umwelt- und Klimaschutz, Ökobilanzen und Abfallwirtschaft. Sicherheitsberater SSI.
Siegenthaler Reto BSc FH, Bachelor of Science ZFH in Betriebsökonomie, Leiter Wirtschaftsinformatik, Datenschutzbeauftragter und Stabschef im Notfall- und Krisenmanagement der Ospelt Gruppe. Erfahrung im Aufbau, Einführung und Training eines gruppenweiten Notfall- und Krisenmanagements; im IT Security Management; im Business Continuity Management sowie im Risk Management.


Vernetzung und Mobilität in der Security

Grundmann Günter Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik (RWTH Aachen), seit 1994 bei VdS Schadenverhütung GmbH, Leiter der Abteilung elektronische Sicherungstechnik, stv. Bereichsleiter Security und stv. Leiter der Zertifizierungsstelle. Mitglied nationaler und europäischer Normungsgremien u. a. CENELEC TC 79 (Alarmanlagen), WG1-Systemanforderungen, WG2-Melder, WG3-Zentralen und Energieversorgung.
Gygax Sébastien Head of Video Services bei Swisscom Broadcast AG. FH Telecommunication Engineer, Master of Business Administration (MBA), Universität Fribourg. Langjährige internationale Erfahrung im Lösungsgeschäft in den Bereichen Mobile Video und Data Testing.
Könz Jon Leiter Enterprise Services und Senior Manager Industry Affairs bei der Siemens Schweiz AG, Building Technologies Division. Schwerpunkt Dienstleistungen für internationale Kunden und seit 2015 aktiv im Euralarm in den Dienstleistungs-Sektionen (Advocacy- und Marketing-Komitees).
Lerch Werner Eidg. dipl. Marketingleiter; Leiter Marketing Securiton AG, Alarm- und Sicherheitssysteme, Zollikofen. Mitglied Gruppe Öffentlichkeitsarbeit im SES-Verband.
Petermann Daniel BSc FH Gebäude-Elektroengineering, Brandschutzexperte VKF, Kompetenzfeldleiter Sicherheit bei HHM (HEFTI. HESS. MARTIGNONI.), dort seit 2008 im Geschäftsfeld Sicherheit tätig. Seit 2013 Dozent an der Hochschule Luzern (Sicherheitskonzept, Planung von Safety- und Security-Anlagen).
Rütimann Lance Senior Manager Industry Affairs bei der Siemens Schweiz AG, Schwerpunkte sind Brandschutz sowie Rechenzentren/ICT; Euralarm Board Member sowie Vorsitzender des Advocacy-Komitees; aktiv in einigen internationalen Industrieverbänden wie EUSAS und NFPA sowie Verbindungen zur EU.
Stauffer Markus Projektleiter bei der Schweizerischen Kriminalprävention (SKP) seit 2014, Schwerpunkt Einbruchprävention; vormals Leiter Prävention bei der Kantonspolizei Bern; Eidg. Prüfungsexperte Community Policing bei der interkantonalen Polizeischule in Hitzkirch/LU.

Bedrohungslage und Sicherheitsdienstleister

Alig Urs Eidg. Organisator, MAS Integrated Risk Management; Chief Operating Officer Securitas AG; langjährige Erfahrung in der privaten und öffentlichen Sicherheit (Kanton/Bund); USC im Stab Operative Schulung.
Berchtold Armin CEO Securitas Gruppe Schweiz; Generalsekretär der International Security Ligue; Lizentiat an der Hochschule St.Gallen; langjährige nationale und internationale Management- und Führungserfahrung im Bereich der ICT, Dienstleistungs- und Sicherheitsbranche.
Brossard Jean-Claude Dipl. Ing ETH, Chef Führungs- und Einsatzunterstützung Nachrichtendienst des Bundes NDB, Mitglied der Geschäftsleitung.
Duvillard André Lic. iur.; seit 2012 Delegierter des Bundes und der Kantone Sicherheitsverbund Schweiz SVS; davor Kommandant Kantonspolizei Neuenburg und Sekretär der Sicherheitspolitischen Kommissionen des Parlaments (SiK).
Frei Beat Geschäftsleitungsmitglied Verband Schweizerischer Polizei Beamter VSPB seit 2016, Zentralvorstandsmitglied VSPB bis 2016, Präsident des Polizeiverbandes TG-Gemeinden 1993 – 2013, zertifizierter Polizist seit 1985 – aktuell bei der Kriminalpolizei Thurgau, Gemeinderat Öffentliche Sicherheit Wigoltingen.
Sergy Luc A. Direktor Verband Schweizerischer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen VSSU seit 01.07.2017. Seit 35 Jahren in der Sicherheitsbranche tätig, wovon 25 Jahre als CEO Securitas Direct AG Schweiz.

Brandschutz: planen, ausführen, betreiben, ersetzen

Favez Jean-Jacques Elektroingenieur ETH, FEANI, CFPA-Spezialist, Verantwortlicher der Berufsausbildung und Support Westschweiz-Romandie von Siemens Schweiz AG, Building Technologies mit über 30 Jahren Betriebserfahrung im Bereich der Schutz- und Brandmeldesysteme und Sicherheitsanlagen. Mitarbeit technische Richtlinien SES, Mitglied Zentralvorstand VBSF, regelmässige Schulungstätigkeit.
Krüdewagen Werner CEO und Mitinhaber der JOMOS Brandschutz AG. Langjährige Erfahrung in der Planung, im Bau und im Lifecycle Management von Anlagen für Brandschutz und elektronische Sicherheit. Seit 2013 ist er fokussiert auf Entrauchungsanlagen und Löschsysteme und hat das Leistungsspektrum der JOMOS Brandschutz AG als Fachpartner für Lifecycle Management konsequent weiter ausgebaut.
Streit Thomas Leiter Fachstelle Critical Engineering bei Bouygues Energies & Services Schweiz; Fokus bei FM-Mandaten zum Schutz kritischer Infrastrukturen und sensitiver Objekte liegt auf störungsfreiem Betrieb, Verfügbarkeit, allgemeiner Gefahrenabwehr und Notfallplanung; wirkt in Krisenstabsorganisationen mit; Mitglied schweiz. Konferenz ziviler Stabschefs.
Truninger Rolf Gründer, Eigentümer und Geschäftsleiter der QualiCasa AG in Wiesendangen, VR-Präsident der Tochtergesellschaft QC-Expert AG – Spin-off der Empa – sowie Initiant des Vereins «IGBP – Interessengemeinschaft für Bauschadenprävention». Dozent an der ZHAW (Master of Real Estate Management) und an der Universität Zürich (Lehrgang Master of Advanced Studies UZH in Real Estate).
Venturini Mario Bereichsleiter Brandschutz bei Swissi AG, Mitglied Zentralvorstand VBSF, Sicherheitsberater SSI, Kommissionsmitglied CFPA-Europe, SFPE-Member. Spezialist für Lösch-, Brandmelde- und Entrauchungssysteme. Prüfung von Sonderanlagen als Sachverständiger resp. als Fachperson im Auftrag diverser Schweizer Brandschutzbehörden. Projektleiter Brandschutz.
Wegmann Matthias Dr. sc. ETH, Sicherheitsberater SSI, Leiter SIA Kommission Brandschutz, Leitender Experte bei Basler & Hofmann AG. Langjährige Erfahrung in der Sicherheitsberatung, -planung, im Risk Engineering und Risk Management.

Technischer Brandschutz

Anich Kerstin Dipl. Wirtschafts-Ing., langjähriges Mitglied und Expertin der technischen Arbeitskommission Trockenlöschanlagen des SES. Mehrjährige Erfahrung in den Bereichen anlagentechnischer Brandschutz, Trockenlöschung und Sicherheitskonzepte für IT-Bereiche. VR Mitglied der Schlicht IT AG.
Bauke Jan PD Dr. theol., Abteilungsleiter Ausbildung Feuerwehr & Zivilschutz Schutz & Rettung Zürich (Ausbildungschef), Kdt Stv FW Zürich, Kdt FW Langnau am Albis, Kursleiter FKS und GVZ, Rettungschef Alpine Rettung Schweiz.
Burkard Thomas Eidg. dipl. Brandschutzexperte und Sicherheitsberater SSI, Emch+Berger AG Bern, Fachverantwortung Brandschutz, Brandschutzexperte und Projektleiter, langjährige Erfahrung im Bereich Vollzug, Beratung und Planung, Prüfungsexperte Brandschutz VKF
Girschweiler Kurt Dipl. El. Techn. TS, Verkaufsleiter, Leiter Product Line Fire bei Siemens Schweiz AG. Obmann technische Kommission Brandmeldeanlagen SES-Verband und Mitglied Fachkommission Technischer Brandschutz der VKF.
Maissen Fabian Geschäftsleiter Zentex Brandschutz AG. SES Obmann technische Arbeitskommission Nasslöschanlagen (SPA); VKF-Fachperson für Wasserlöschanlagen; aktiver Feuerwehrmann in der Funktion als Offizier; seit über 10 Jahren im stationären Löschanlagenbereich tätig.
Urfer Ulrich Dipl. El. Ing FH, Wirtschaftsing. FH / STV, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Business Development / Projekte bei TUS Telekommunikation und Sicherheit Zollikofen. Langjährige Führungserfahrung in serviceorientierten Sicherheitsfirmen im Bereich Alarm Management und Alarm Transmission Service Providing.

Vorbereitet auf Blackout und Strommangellage?

Allenbach Beat Eidg. diplomierter Sicherheitsfachmann, Stv. Leiter Sicherheit / Inspektorat, Projektleiter Blackout und Stabschef Krisenstab der Genossenschaft Migros Aare. 25 Jahre Sicherheitserfahrung aus verschiedenen Funktionen bei der Polizei und Bevölkerungsschutz, als Sicherheitsdelegierter des Fussballverbandes und Mitglied des nationalen Koordinationsstabs EURO 08.
Leibundgut Eugen MSc ETH, Master of Business and Engineering, Partner und Geschäftsleitungsmitglied bei RM Risk Management AG, Seurity & Risk Consultants. Sicherheitsberater SSI. Berät, coached und trainiert seit 30 Jahren Unternehmen, Führungskräfte, Krisenstabsmitglieder im Notfall- / Krisenmanagement und Steigerung der Unternehmens-Resilienz / Business Continuity Management.
Lichtensteiger Markus Eidg. dipl. Verkaufsleiter, Key Account Manager bei der PKE Electronics AG, Dietikon. 20 Jahre Erfahrung in der Sicherheitstechnik (Intrusion, Brand, Zutritt, Video, Sicherheitsleitsysteme).Vorstandsmitglied Fachgruppe Sicherheitstechnik FGST bei Swiss Engineering.
Müller Marcus Leiter Amt für Militär und Bevölkerungsschutz BL; 20 Jahre Leiter des Kantonalen Krisenstabes Basel-Landschaft; 15 Jahre politische Erfahrung als Gemeinderat von Muttenz; 35 Jahre Führungs- und Stabstätigkeit in der Schweizer Armee.
Müller Pascal Dipl. El.-Ing., Wirtschaftsing. FH, Programm Manager Hochspannungs- und Energietechnik bei ewz; COO EPSF AG (Energiepark Sisslerfeld); Erstellung und Betrieb eines Holzheizkraftwerkes im Energiepark Sisslerfeld; Berater, Fachexperte, Task-Force-Leiter, unternehmensübergreifend, Dritte; Leitung und Mitarbeit nationaler / internationaler Fachgremien (Cigré, BABS, VSE, Ostral, ESTI).
Niggli Paul Dipl. El.-Ing. FH, NDS-U, Leiter Crisis Management & Business Continuity Management bei Swissgrid AG, Leiter der Abteilung Elektrizität der Wirtschaftlichen Landesversorgung, Oberst im Stab MSS. Diverse leitende Funktionen bei Elektrizitätsversorgungsunternehmen in den Bereichen Netzbetrieb, Kraftwerkseinsatz, Handel und bis 2015 Leiter Systemdienstleistungen bei Swissgrid.

BIM – neue Impulse für die Sicherheit

Burgherr Andreas Dipl. Ing. HTL Holzbau; Leiter Zweigbüro Zürich Timbatec Holzbauingenieure Schweiz AG, Mitinhaber; Fachspezialist Brandschutz im Holzbau (Lignum); Vorstand Lignum Zürich; Vorstand Verband Schweizer Holzingenieure STE.
Grossmann David Dipl. Ing. ETH, MBA Universität Bath, Bereichsleiter Energie und Sicherheit sowie Mitglied der Geschäftsleitung Basler & Hofmann, Zürich. Präsident der Vereinigung SSI. Langjährige Erfahrung im Ingenieurwesen bei Schweizer, Deutschen und Englischen Ingenieurunternehmen.
Hey Christoph Dipl.-Ing. der Architektur, UdK-Berlin. Gründer und ehemaliger Geschäftsführer von «Plan3D -Laserscan und Modell» in Berlin, seit 2014 Architekt und Projektleiter bei der Penzel Valier AG Zürich. Dort ist er u. a. zuständig für das CAD-Management und die Implementierung von BIM-Prozessen.
Reimer Ulrike Dipl.-Ing., Leiterin Business Development bei BAM Immobilien-Dienstleistungen GmbH, Stuttgart; seit 2016 GEFMA-Arbeitskreis BIM im FM; 2016-2017 Gastprofessur SRH Hochschule Heidelberg; 2014-2015 Leitung Implementierung & Vertragscontrolling und zuvor Projektkoordinatorin BAM Immobilien-Dienstleistungen GmbH. 2006-2007 Projektmanagement bei der BAST.
Scherer Peter Partner, Mitglied der Geschäftsleitung und Bereichsleiter für Prozessinnovationen bei Amstein + Walthert AG. Zuständig für die Optimierung und Weiterentwicklung der Prozesse mithilfe von digitalen Werkzeugen (BIM-Methode). Ein Team von sechs Mitarbeitern begleitet Projekte bei der Einführung und Umsetzung der BIM-Methode.
Schock Birgitta MSc Arch ETH SIA, Partnerin bei schockguyan gmbh Zürich; Chairperson buildingSMART Chapter Switzerland, Mitglied Steuerungsausschuss von Bauen digital Schweiz; langjährige Erfahrung in der Architektur und im Bauwesen mit Fokus auf Prozessoptimierung unter Anwendung diverser Arbeitsmethoden wie Design Thinking, Lean Construction Management sowie auf die BIM-Beratung.

Arbeitssicherheit im Fokus

Helfer Peter Eidg. dipl. Organisator, Sicherheitsfachmann EKAS, Feuerwehrinstruktor, Inhaber von www.krisen-helfer.ch. 20 Jahre Erfahrung in der betrieblichen und öffentlichen Gefahrenabwehr mit den Schwerpunkten Notfallorganisation, Krisenmanagement, Evakuierung, Erste Hilfe, CARE und Geschäftsfortführung / BCM.
Holenstein Matthias Geschäftsführer Stiftung Risiko-Dialog, Fokus auf methodische Aspekte von Risikokommunikation und -verhalten sowie Krisenmanagement und kritische Infrastrukturen. Milizoffizier im schweizerischen Krisenmanagement (Stab BR NAZ).
Lindner Susanne Diplom-Chem., EKAS Sicherheitsingenieurin EigV, Leiterin Arbeitssicherheit und Umwelt / HSE Manager bei Montana Bausysteme AG. Langjährige Erfahrung im Bereich HSE, Gefahrenportfolio und Risikoanalysen, Maschinen-Richtlinie, Auditwesen, BGM, Krisen- und Havariemanagement.
Schürmann Roland Dipl. Elektroingenieur FH, EKAS Sicherheitsingenieur EigV, seit 2007 bei der Suva im Bereich Gewerbe und Industrie, Mitautor des Merkblattes 44094 «Alleinarbeit kann gefährlich sein».
Schurter David Dr. med., Facharzt für Anästhesie FMH, FA Notarzt SGNOR, Leitender Notarzt CEFOCA-SFG, Oberarzt Schutz & Rettung Zürich. Langjährige Tätigkeit im Rettungswesen als Notarzt und in der Ausbildung von Erst- resp. Laienhelfern sowie von professionellen Rettungskräften.
Vitale Tanja Dr. sc. nat., Umweltnaturwissenschafterin ETH. Sicherheitsingenieurin im Team Health & Safety der AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG. Vorstandsmitglied SGAS.

Berechtigungsmedien in der digitalen Transformation

Beer Patrick Liz. forensische Wissenschaften UNIL, seit 2002 beim Bundesamt für Polizei. Seit 2012 führt er die Koordinationsstelle im Bereich Identitäts- und Legitimationsausweise. Als Dokumentenexperte verfügt er nebst vertieften Kenntnissen in physischer Sicherheit von Reisedokumenten über Fachwissen in der Speicherung und Sicherheit von Daten in Reisedokumenten.
Chang Ga-Lam Senior Consultant Identity und Security Management, Geschäftsführer und Gesellschafter der Peak Solution (D und CH), über 20 Jahre Erfahrung in Benutzer- und Berechtigungsorganisation, User Life Cycle Mgmt., PKI, RFID sowie Smartcards und deren Verwaltung, Autor verschiedener Beratungs- und Projektierungsmethoden (u. a. «CMMI for IAM» und «IAM Komponentenmodell»)
Häberli Andreas Dipl. El.-Ing. ETHZ, Dr. sc. tech. ETHZ; seit 2011 Chief Technology Officer und Mitglied der Konzernleitung Kaba Gruppe – jetzige dorma+kaba Gruppe; 2003 – 2010 Entwicklungsleiter und Mitglied Geschäftsleitung Kaba AG (CH), ab 2009 zusätzlich auch Kaba GmbH (AT); 1999 – 2003 Mitglied Geschäftsleitung Sensirion (CH); 1997 – 1999 Chip Design Engineer Invox (CA/USA).
Landolt Roger Leiter Sicherheit und integrierte Managementsysteme der RUAG Real Estate AG. Roger Landolt verfügt über einen Master-Abschluss in Real Estate Management und kombiniert dies mit einem Professional Bachelor in Electrical Engineering. Steuerung der physischen Sicherheit als Eigentümervertreter.
Rackowitz Wolfgang Seit über 25 Jahren entwickelt Dipl. Ing. (FH) Wolfgang Rackowitz für PCS neue Produkte im Bereich Zutrittskontrolle, ZE und BDE. Als Systemconsultant unterstützt er Kunden bei anspruchsvollen Projekten und betreut Anwendungen mit biometrischer Zutrittskontrolle, insbesondere Fingerprint und Handvenenerkennung. Er ist massgeblich an der Produktentwicklung beteiligt.
Salerno Guido Fachstellenleiter für Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssysteme bei Securiton AG, Zollikofen. Langjährige Erfahrung in der Planung und Realisierung von Zeiterfassungs-, Zutrittskontrollanlagen und biometrischen Systemen. Mitglied der SES Arbeitsgruppe Zutrittskontrolle.

Sicherheitsmanagement heute

Atzori Maria Chiara Rechtsanwältin, MBA, E/CIPP-zertifiziertes Mitglied der IAPP (International Association of Privacy Professionals); Leiterin Data Privacy Schweiz, Corporate Legal, Novartis International AG; das Datenschutzteam bietet rechtliche Beratung für alle Novartis-Divisionen in der Schweiz in allen Geschäftsbereichen und regelmässige Referententätigkeit für Datenschutzrecht.
Dörig Anton Inhaber der DÖRIG CBA. Experte, Speaker und Autor für Leadership, Management und Sicherheit. Seit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich der privaten und öffentlichen Sicherheit, in leitenden Funktionen auf regionaler und nationaler Ebene. Aktives Mitglied in internat. Vereinigungen und Komitees. Hochschulstudium BA und Security Management.
Hardegger Simon Carl Leiter IAP-Zentrum Diagnostik, Verkehrs- & Sicherheitspsychologie an der ZHAW. Psychologe mit zahlreichen Weiterbildungen, Stabsoffizier der Schweizer Armee, ehemaliges Kadermitglied in der privaten Sicherheit. Heute spezialisiert auf sicherheitspsychologische Risikobeurteilungen von menschlichen Faktoren im Berufskontext.
Juhl Felix Leiter Konzernsicherheit; mehrjährige Erfahrung in leitenden Kaderfunktionen; ehem. Abteilungsleiter beim Center for Security Studies der ETH; anerkannter Experte in Wirtschaft und Politik für CyberSicherheit und CyberWar; Fachdozent u. a. bei diversen Streitkräften und der Deutschen Hochschule der Polizei.
Künzler Christian Dipl. El.-Ing. FH, Wirtschaftsing., Geschäftsführer der Künzler & Partners AG, Biel-Bienne. Begleitet seit 2011 Firmen im Sicherheitsmanagement und in komplexen Sicherheitsprojekten. Zuvor diverse Geschäftsleitungsfunktionen in der Sicherheitsbranche. Vorstand Fachgruppe Sicherheitstechnik von swiss engineering, Mitglied Vereinigung für Sicherheit im Detailhandel.
Vuille Stéphane Master in Sicherheitsmgmt., Certified Fraud Examiner (CFE), Professional Certified Investigator (PCI); über 30 Jahre Erfahrung in div. multinationalen Unternehmen als Senior Investigator, Sicherheitsmanager und Spezialist für Informationssicherheit; Kompetenzen in Datenforensik, Risikomgmt., Anwendung von Sicherheitstechnologien; Vorstandsmitglied ASIS Swiss Chapter.

Türen, die unterschätzten Sicherheitslücken

Imhof Marcel Inhaber der batishield ag, Dienstleistungsunternehmen im Kontext Sicherheits- und Risikomanagement nach ISO 31000 und ONR 49000. Integriertes Risikomanagement, Notfall- und Krisenmanagement. 2001-2010 Leiter Geschäftsbereich Sicherheitstechnik und Beratung und GL-Mitglied der OPO Oeschger AG.
Keller Max Mitinhaber und Geschäftsfu¨hrer der Siaxma AG; vormals tätig in verschiedenen Konzernen im Bereich Sicherheitstechnik und Engineering von Sicherheitsanlagen. Mitglied Fachkommission Ausbildung und Technische Arbeitskommission Zutrittskontrolle im SES-Verband.
Maier Uwe Dipl. El.-Techniker FH, Betriebswirtschafter NDS FH, Leiter SBIS Zürich; unterstützt Firmen aus Industrie, Gewerbe und Dienstleistung im Aufbau von integralen Sicherheitskonzepten; Schwerpunkte sind Security, Brandschutz und Arbeitssicherheit; Dozent an der STFW innerhalb der Ausbildung zum eidg. dipl. Projektleiter Sicherheit / Feuer.
Salerno Guido Fachstellenleiter für Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssysteme bei Securiton AG, Zollikofen. Langjährige Erfahrung in der Planung und Realisierung von Zeiterfassungs-, Zutrittskontrollanlagen und biometrischen Systemen. Mitglied der SES Arbeitsgruppe Zutrittskontrolle.
Stettler Andreas Kommunikationsberater und Texter, Inhaber ask andreas stettler kommunikation, Olten. Langjährige Mandate in der Bau- und Haustechnikbranche, Mitarbeit an den Business-Dossiers «Zutrittskontrolle» und «Türmanagement» für den Verband Schweizerischer Errichter von Sicherheitsanlagen SES.

Brandschutz für Menschen und Sachwerte

Bär Thomas Dipl. Bauing. HTL, dipl. Raumplaner NDS HTL, Brandschutzexperte VKF, Bereichsleiter Brandschutz, GVZ. Mitglied der VKF Fachkommission Bautechnik, langjährige Erfahrung im Bereich Brandschutz einschliesslich Vollzug und Betreuung von Gemeinden und Städten sowie Mitarbeit in Fachausschüssen zur Anwendung von Brandschutzprodukten in der Schweiz.
Balosetti Dario Dipl. Sicherheitsfachmann Gesundheitswesen, Stv. Leiter Sicherheit Kantonsspital Baselland. Langjährige Erfahrung im Bereich Brandschutz (Sicherheitsbeauftragter Brandschutz VKF, Betriebsfeuerwehrkommandant) und Arbeitssicherheit.
Eckermann Eugen BSc FHNW Bauing., Stv. Abteilungsleiter Brandschutz, Standort Basel bei der Gruner-Gruppe. Sicherheitsberater SSI. Langjährige Erfahrung im Bereich der Brandschutzplanung, der Qualitätssicherung und Brandfallsteuerung. Projektleiter Brandschutz in den Projekten Neubau Kinderspital Zürich, Kantonsspital Baselland in Liestal etc.
Hügli Dieter Sicherheitsingenieur, Leiter Sicherheit Kantonsspital Baselland, langjährige Erfahrung im Bereich Brandschutz (Feuerpolizei Baselland) und Arbeitssicherheit (Aufbau und Leitung der Fachstelle Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, kantonale Verwaltung BL).
Kasburg Jörg Dipl. Bauing. TU, Leiter Geschäftsbereich Brandschutz bei der Gruner-Gruppe, vertreten an den Standorten Basel, Zürich, Bern, Stuttgart, Köln, Hamburg und Wien. Sicherheitsberater SSI. Dozent beim VKF-Brandschutzexperten-Lehrgang und Mitglied der VKF-Fachkommission für Qualitätssicherung und Nachweisverfahren im Brandschutz.
Laissoub Fatima Dr. Bauing. TU, Brandschutzexpertin IngKH, Leiterin Einheit Integrales Riskmanagement Deutschschweiz und Abteilungsleiterin Brandschutz Deutschschweiz bei BG Ingenieure und Berater AG, Zürich. Sicherheitsberaterin SSI. Qualitätssicherung, Heissbemessung und Ingenieurmethoden im Brandschutz.

Evakuierung: auf alle «Fälle» vorbereitet?!

Gundel Stephan Dr. rer. pol. Chefexperte Sicherheit der Gruner Gruppe. Internationale Beratungstätigkeiten im Bereich Sicherheits- und Risikomanagement sowie Gefahrenabwehr. Forschungs- und Lehrtätigkeiten zur Entstehung sicherheitskritischer Ereignisse und ihrer Bewältigung, Unternehmenssicherheit und Risikomanagement an verschiedenen Universitäten und Hochschulen. Buchautor, Herausgeber.
Hanselmann Michael El. Ing. HTL, Dipl. Wirtschaftsing. FH, Leiter Safety Technology bei der Siemens Schweiz AG. 20 Jahre Erfahrung in der Sicherheitstechnik (Intrusion, Brand, Zutritt, Video, Sicherheitsleitsysteme). Präsident Fachgruppe Sicherheitstechnik FGST bei Swiss Engineering, SES-EMA-Fachperson.
Krebs Stefan Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Krisenmanagement-Zentrum KMZ EDA seit 2012. Davor 21 Jahre Polizeierfahrung in den Bereichen Sonderformationen und Krisenmanagement. Technischer Risikomanager.
Müller-Gauss Uwe Dipl. Technischer Kaufmann eidg. FA, dipl. Entrepreneur NDS FH, Executive Master of Business Administration. Geschäftsführer der auf Sicherheit, Risiko-, Krisen- und Kontinuitätsmanagement spezialisierten MÜLLER-GAUSS CONSULTING in Pfäffikon ZH. Hochschuldozent für Risiko-, Compliance-, Kontinuitäts- und Krisenmanagement. Vorstandsmitglied Swiss Engineering FGST.
Rossegger Astrid PD Dr., Leiterin Bereich Evaluation und Entwicklung des Psychiatrisch-Psychologischen Dienstes (PPD) im Amt für Justizvollzug Kanton Zürich; Forschungsschwerpunkte Evaluation und Entwicklung von Risk-Assessment-Instrumenten sowie Wirksamkeitsüberprüfung deliktorientierter Therapien; seit 2000 im PPD tätig; leitende Funktion in der Arbeitsgruppe Forensische Psychologie an der Universität Konstanz.
Wymann André Fachspezialist «zielgerichtete schwere Gewalt / Amok», Kriminalprävention der Stadtpolizei Zürich, 10 Jahre Erfahrung im Bereich Intervention, ehemaliges Mitglied der Interventionseinheit IE Skorpion, Mitverantwortlicher und Kurs-Instruktor «Gewalt am Arbeitsplatz».
Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Nous vous remerçions de votre interêt et nous rejouissons de votre participation.

Anmeldung

Teilnahmegebühr pro gebuchtem Halbtagesmodul und pro Person
CHF 395.00 exkl. 8% MwSt. (Preis ohne Berücksichtigung etwaiger Rabatte)

In der Gebühr enthalten sind Pausenkaffee, alle Handouts des entsprechenden Halbtages inkl. Teilnahmezertifikat sowie der Messe-Eintritt

CHF 395.00

A) Notfall- und Krisenmanagement in der Praxis
B) Vernetzung und Mobilität in der Security

A) Bedrohungslage und Sicherheitsdienstleister
B) Brandschutz: planen, ausführen, betreiben, ersetzen
B_1) VBSF Generalversammlung um 17.15 Uhr (CHF 0.00)
B_2) VBSF Apéro (CHF 0.00, gesponsert)

A) Technischer Brandschutz
B) Vorbereitet auf Blackout und Strommangellage?

A) BIM – neue Impulse für die Sicherheit
B) Arbeitssicherheit im Fokus

A) Berechtigungsmedien in der digitalen Transformation
B) Sicherheitsmanagement heute
B_1) ASIS Generalversammlung um 17.00 Uhr (CHF 0.00)

A) Türen, die unterschätzten Sicherheitslücken
B) Brandschutz für Menschen und Sachwerte

A) Evakuierung: auf alle «Fälle» vorbereitet?!

ASIS
FGST
SES
SGAS
SHRV
SSI
swiss safety
VBSF / SSPS
VSSB
VSSU