«Notfälle und Krisen erfolgreich managen und bewältigen»

BeschreibungOrganisatorischesProgrammReferentenAnmeldung
«Notfälle und Krisen erfolgreich managen und bewältigen»

Das Risiko- und Sicherheitsbewusstsein im Unternehmen ist angesichts jüngster Ereignisse grösseren Ausmasses geschärft worden. Risiken unterliegen jedoch allzu oft einer isolierten Betrachtungsweise. Eine unglückliche Verkettung einzelner Risiken ist tendenziell erkennbar. Wie lässt sich nun das Restrisiko im Unternehmen sinnvoll weiter minimieren? Welche relevanten Szenarien lassen sich für den Ernstfall üben? Was zeichnet eine krisenresistente Organisation aus? Und wie werden besondere, ausserordentliche Lagen bewältigt? Die Referenten sprechen darüber.

Während der Notfall innerhalb der Alltagsorganisation bewältigt werden kann, geht im Krisenfall ohne besondere Organisationsform und sorgfältiger Vorbereitung vermutlich nichts mehr. Es sei denn, das «Prinzip Zufall» trifft trotz fehlendem Dispositiv in die goldene Mitte. Was nicht undenkbar ist, jedoch eher die Ausnahme der Regel bestätigt. Die Führung in ausserordentlichen Situationen verlangt von den Notfall- und Krisenmanagern einiges ab – trotz Stress und Zeitdruck die richtigen Entscheide zu fällen, korrektes Handeln, intern wie extern richtig zu kommunizieren … Die Verantwortung ist gross. Idealerweise lastet diese nicht auf zwei Schultern. Ein gut abgestütztes Kollektiv, eine funktionierende Organisation und ein erprobtes Dispositiv zahlen sich aus.

Die Tagungsteilnehmer profitieren vom grossen Erfahrungsschatz der Referenten rund um das Managen und Bewältigen von Notfällen und Krisen. Was bedeutet Leadership in Krisen? Ein emeritierter Professor für Menschenführung und Kommunikation klärt auf. Welches sind die Erfolgsrezepte im Notfall- und Krisenmanagement sowie bei Krisenstabsübungen? Von zwei Sicherheitsberatern gibt es Antworten darauf. Auch wenn keine Krise eintritt, wie werden die Konzepte am Leben erhalten? Ein Anwender aus einer Bank lässt sich in die Karten blicken. Wie verankert ist das Cyber-Krisenmanagement im konventionellen Krisenmanagement? Ein Cyber-Experte gibt Tipps. Ist die Krise da, wie wird sie bewältigt? Der Chef Einsatzabteilung bei der Stadtpolizei Zürich geht auf die polizeiliche Einsatzbewältigung ein. Abrundend zeigt eine Krisenmanagerin in Praxisbeispielen die umfassende Krisenbewältigung mit Lehren und Chancen auf.

An einer Teilnahme interessiert? Wir freuen uns auf Sie.

Die Tagungsleitung

Die Tagung ist von SGAS als Fortbildung anerkannt.


Zur Einladung als PDF-Datei

.Tagungstermin
Donnerstag, 17. Mai 2018

.Veranstaltungsort
Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, CH-8006 Zürich
T: +41 44 360 70 70
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

.Veranstalter
SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40, F: +41 43 819 16 50
info@save.ch, www.save.ch

.Patronat / Fachliche Träger
FGST – Fachgruppe Sicherheitstechnik von swiss engineering

.Tagungsleiter
Uwe Müller-Gauss, Vorstandsmitglied FGST, Pfäffikon ZH
Markus Good, Geschäftsführer SAVE AG, Chur

.Teilnahmepreis
CHF 665.00, Preis exkl. 7.7 % MwSt. In der Gebühr enthalten sind Pausenkaffee, Mittagessen inkl. Getränke sowie alle Unterlagen.

.Preisermässigung
FGST-Mitglieder erhalten einen Rabatt von CHF 150.00 auf die Teilnahmegebühr.

.Zielgruppe
Security-, Safety-, Krisen- und Notfallmanager.
Krisenstabsmitglieder, Führungskräfte sowie Verantwortliche für Sicherheit, Evakuierung, Krisen und Notfälle.
Leiter und Mitarbeiter der Abteilungen Unternehmenssicherheit, Ausführende, Lieferanten sowie Errichter von
Brandschutz-, Elektro- und Lüftungstechnik.Security, Arbeitssicherheit, Organisation, Personal, Bau, Facility
Management, Technik und Projektmanagement.
Behördenvertreter, Versicherer, Liegenschaftsbewirtschafter.
Berater, Planer, Fachplaner, GU / TU. Lieferanten und Errichter von Sicherheitstechnik.

.Anmeldung
Über das Online-Anmeldetool, mit der Bestellkarte oder via Mail mit allen relevanten Angaben an info@save.ch oder direkt online unter www.save.ch

.Anmeldeschluss
Mittwoch, 9. Mai 2018

.Rücktritt / Annullation
Bis 5 Arbeitstage vor der Veranstaltung kostenlos; danach Teilnahmegebühr zu 100% fällig; Ersatzteilnehmer bis Tagungsbeginn ohne Aufpreis möglich

.Tagungssprache
Deutsch

.Programmänderungen
Bleiben vorbehalten
09:20Begrüssung und Einführung ins Tagungsthema, ModerationUwe Müller-Gauss, Hochschuldozent, Vorstandsmitglied FGST, Pfäffikon ZH
09:35Krisenmanagement und Leadership in Krisen
  • Von Herausforderungen, Problemen und echten Krisen
  • Unsere Wahrnehmung ist trügerisch
  • Situative Anpassung des Führungsstils
  • Zentrale Bedeutung des Führungsrhythmus
  • Entscheiden ist das Wichtigste, Schwierigste und Verantwortungsvollste
  • Anforderungen / Erwartungen an Führungskräfte in Krisen
Rudolf Steiger, em. Prof. für Menschenführung und Kommunikation, ETH Zürich
10:35Kaffeepause
10:55Notfall- und Krisenmanagement: «Sinnvoll oder sinnlos?»
  • Risiken, Schutzziele und Massnahmen
  • Krisentypen, Definitionen
  • Eskalationsstufen
  • Aufbauorganisation, Ablauforganisation
  • Aufgaben, Pflichten, Infrastruktur
Uwe Maier, Sicherheitsberater, Zürich
11:25Das Konzept am Leben erhalten – Beispiel GKB
  • Ständig am Ball: Die Notfall- und Krisenpläne pflegen
  • Die Organisation im Fluss, stetige Anpassungen
  • Rechtfertigung Kosten / Nutzen
  • Permanente Schulung
  • Positive Erfahrungen und «lessons learned»
Urs Meier, Leiter physische Sicherheit bei der GKB, Chur
11:55Krisenstabsübungen: Der Nachweis einer funktionierenden Krisenorganisation – von der Pflicht zur Kür
  • Welche Szenarien beüben?
  • Das konzeptionelle Krisendrehbuch (Meilensteine und Timetable)
  • Welche Schnittstellen miteinbeziehen?
  • Berichterstattung, Debriefing Umsetzen von Optimierungspotenzial
  • Erfahrungen, «lessons learned»
Richard Werner, Dr. MBA, Experte in Krisenmanagement, Neerach
12:25Diskussion – Fragen und Antworten
12:35Mittagessen
14:00Cyber-Krise – die Krise für jedermann
  • Cyber-Krisenmanagement als staatlich-private Aufgabe
  • Warum Sie sich nicht (nur) auf die IT-Abteilung verlassen sollten.
  • Recht und Technik: Risikomanagement, Forensik, Meldepflichten
  • Cyber-Versicherungen vs. Cyber-Krisenmanagement
Wolfgang Rosenkranz, Cyber-Sicherheitsbeauftragter des KSÖ, Wien
14:30Polizeiliche Einsatzbewältigung
  • Grosseinsätze in der grössten Stadt der Schweiz
  • Planungs-Führungsprozess
  • Vernetzung / Einsatztechnik
  • Erfahrungen und Tipps aus besonderen Ereignissen
  • Schnittstellen-Koordination
Andreas Moschin, Stv. Kommandant, Chef Einsatzabteilung Stadtpolizei Zürich
15:00Kaffeepause
15:20Krise – was nun? Erfahrungen aus der Praxis
  • Prägende Elemente in der Krise
  • Prävention
  • Praxisbeispiel
  • Emotionen in der Krise
  • Umfassende Krisenbewältigung
  • Chance in der Krise
Bettina Zimmermann, Krisenmanagerin, Wil SG
16:10Diskussion – Fragen und Antworten
16:20Ende der Veranstaltung
Maier UweDipl. El.-Techniker FH, Betriebswirtschafter NDS FH, Leiter SBIS Zürich; unterstützt Firmen aus Industrie, Gewerbe und Dienstleistung im Aufbau von integralen Sicherheitskonzepten; Dozent an der STFW innerhalb der Ausbildung zum Eidg. dipl. Projektleiter Sicherheit/Feuer. Mitglied der Fachgruppe AC des SES.
Meier UrsEidg. dipl. Organisator, Leiter physische Sicherheit bei der Graubündner Kantonalbank. Über 20 Jahre Erfahrung in der Sicherheitsbranche in verschiedenen Funktionen und Tätigkeiten (Projektleiter, Sicherheitsplaner, Sicherheitsbeauftragter, Leiter Sicherheit).
Moschin AndreasKdt Stv / Chef Einsatzabteilung der Stadtpolizei Zürich. Eidg. dipl. Berufsoffizier, Executive Master of Business Administration, Generalstabsoffizier. Verantwortlich für die polizeiliche Bewältigung von Grossereignissen und Sonderlagen in der Stadt Zürich.
Müller-Gauss Uwe/strong>Dipl. Technischer Kaufmann eidg. FA, dipl. Entrepreneur NDS FH, Executive Master of Business Administration. Geschäftsführer der auf Sicherheit, Risiko-, Krisen- und Kontinuitätsmanagement spezialisierten MÜLLER-GAUSS CONSULTING in Pfäffikon ZH. Hochschuldozent für Risiko-, Compliance-, Kontinuitäts- und Krisenmanagement. Vorstandsmitglied Swiss Engineering FGST.
Rosenkranz WolfgangUnternehmensberater, Cyber-Sicherheitsbeauftragter des «Kuratorium Sicheres Österreich» (KSÖ) und Cyber-Milizsoldat. Unterrichtet am strategischen Führungslehrgang des österreichischen Bundesheeres und berät im Rahmen des KSÖ Staat und Wirtschaft zur Zusammenarbeit bei Cyber-Krisen.
Steiger RudolfEmeritierter Titularprofessor für Menschenführung und Kommunikation an der ETH Zürich. Ehemaliger Direktor der Militärakademie ETHZ. Unterrichtet als Gastreferent an verschiedenen Hochschulen sowie an privaten Ausbildungsinstitutionen. Autor zahlreicher Bücher. Leitet Führungs- und Kommunikationsseminare im In- und Ausland..
Werner RichardDr. Executive MBA, mehrjährige Tätigkeiten als Risk Officer bei renommierten Schweizer Blue Chip Unternehmen. Seit 2003 General Manager der Risk Control RCC GmbH, Schweiz und Vorstandsmitglied der Private & Confidential Group. Mitglied Verband deutscher Pressejournalisten, langjähriger Experte in Krisen- / Reputationsmanagement und BCM. Tätigkeit als Fachreferent an verschiedenen Hochschulen.
Zimmermann BettinaKrisenmanagerin, Autorin und CEO der GU Sicherheit & Partner AG. Sie berät Unternehmen, Verbände und Behörden beim Aufbau von firmeninternen Krisenorganisationen und begleitet Firmen in akuten Krisensituationen vor Ort, in den Bereichen Krisenmanagement, Krisenkommunikation und Bedrohungsmanagement. Sie ist Mitautorin des «Praxishandbuch Krisenmanagement», Autorin von «Weiblich und mit Biss – Erfolgsstrategien für Frauen». Ihr drittes Buch «Emotionen, das Salz in der Krise – ein Leitfaden für Führungskräfte» erscheint im Sommer 2018.
Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.