Herausforderung Arbeitssicherheit

Herausforderung Arbeitssicherheit

Beschreibung /
Préface
Organisatorisches /
Organisation
Programm /
Programme
Referenten /
Conférenciers
Anmeldung /
Inscription
Herausforderung Arbeitssicherheit

Immer einen Schritt zu spät. Kaum sind aktuell erkannte Risiken am Arbeitsplatz im Griff, treten in unserer schnelllebigen Arbeitswelt, welche einem permanenten Wandel unterliegt, bereits neue Herausforderungen im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz heran: aufkommende Risiken, neue rechtliche Grundlagen, neue Standards, EU-Einfluss, neue Produkte und Innovationen, neue Datenblätter und Checklisten, neue Chemikalien, personelle Wechsel, Spardruck. Die Auslöser für die neuen Herausforderungen sind vielfältiger Natur. Eines ist ihnen jedoch gemeinsam: All die Veränderungen und neuen Vorgaben lösen Informationen und Wissen, welches neue Empfänger erreichen soll, aus. Glücklich und erfolgreich, wer in dieser Situation den Überblick behält und zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Strategien und Massnahmen beschliesst und umsetzen kann.

Die immense Informationsflut, die fachübergreifenden Themen und wachsenden Anforderungen stellen die Betroffenen vor grosse Herausforderungen. Wie können die für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
verantwortlichen und beauftragten Personen im Unternehmen den Durchblick behalten und trotz der permanenten
Veränderungen mit den richtigen Aktivitäten agieren? Welche Werkzeuge und Tools können für die Sicherheitsbeauftragten in ihren täglichen Anstrengungen für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
vereinfachend, unterstützend und nützlich sein? Thematisiert werden diese und weitere Fragestellungen an der SSI-Fachtagung «Herausforderung Arbeitssicherheit» vom 30. November 2016.

Auf besondere Aspekte in der Arbeitssicherheit, wie Alleinarbeit, Explosionsschutz und Maschinensicherheit, geht die Veranstaltung gesondert ein. Die Referenten decken die häufigsten Problemfelder auf und zeigen Lösungsansätze.

Aus praktischen Erfahrungen anderer lernen. Wie von den bisherigen Veranstaltungen gewohnt, steht auch dieses Motto für die aktuelle SSI-Fachtagung im Zentrum.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an der Tagung.
Die Tagungsleitung


Zur Einladung als PDF-Datei

Tagungstermin
Mittwoch, 30. November 2016

Veranstaltungsort
Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, CH-8006 Zürich
T: +41 44 360 70 70
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

Veranstalter
SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40, F: +41 43 819 16 50
info@save.ch, www.save.ch

Fachliche Träger
SSI – Schweizerische Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater

Tagungsleiter
Andreas Merz, Sicherheitsberater SSI, Baden-Dättwil
Markus Good, Geschäftsführer SAVE AG, Chur

Teilnahmepreis
CHF 645.00, Preis exkl. 8% MwSt. In der Gebühr enthalten sind Pausenkaffee, Mittagessen inkl. Getränke sowie alle Unterlagen.

Preisermässigung
Mitarbeitende der SSI-Mitgliedfirmen erhalten einen Rabatt von CHF 150.00 auf die Teilnahmegebühr.

Zielgruppe
Beauftragte für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und betriebliche Gesundheitsvorsorge.
Safety/Health/Environment-Manager.
EKAS- und ASA-Spezialisten, KOPAS.
Verantwortliche für BetrieblichesGesundheitsmanagement (BGM), Gesundheitsmanager, Ergonomen.
Betriebs-, Werks- und Personalleiter.
Spezialisten, Berater und Behördenvertreter, welche sich mit Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes auseinandersetzen.

Weiterbildungsanerkennung
Von der Schweizerischen Gesellschaft für Arbeitssicherheit SGAS als Ausbildungseinheit anerkannt. Gemäss Fortbildungsreglement der SGAS zählt diese Fachtagung 2 Fortbildungseinheiten (2 FBE).

Anmeldung
Über das Online-Anmeldetool, mit der Bestellkarte oder via Mail mit allen relevanten Angaben an info@save.ch oder direkt online unter www.save.ch

Anmeldeschluss
Dienstag, 22. November 2016

Rücktritt / Annullation
Bis 5 Arbeitstage vor der Veranstaltung fallen für eine allfällige Annullation der Teilnahme keine Kosten an. Nach dieser Frist wird die Gebühr zu 100% verrechnet. Ersatzteilnehmer sind bis Tagungsbeginn kostenlos möglich.

Tagungssprache
Deutsch

Programmänderungen
Bleiben vorbehalten
09:20 Begrüssung und Einführung ins Tagungsthema Andreas Merz, Sicherheitsberater SSI, Dättwil
09:30 Arbeitssicherheit im Tagesgeschäft – wie erreichen wir die nächste Stufe?
  • Muss jedes Thema bearbeitet werden?
  • Welchen Beitrag leisten Regeln und Normen?
  • Kann Perfektionismus schaden?
Peter Schwander, Leiter Industrie- und Gewerbeaufsicht Kanton Luzern
10:00 Gesetzliche Informationsflut in der Arbeitssicherheit – wie kriegen wir diese Herausforderung in Griff?
  • Gesetzliche Vorgaben
  • Beeinflussung des Sicherheitsverhaltens – das Stadium im Fokus
  • Wie bekommt dies ein Unternehmen alles in den Griff?
  • Tipps und Tricks für andere SiBe
Marcelo Merlini, Leiter QM und SiBe Fa. Häny AG, Jona
10:30 Fragerunde
10:35 Kaffeepause
10:55 200-seitige Sicherheitsdatenblätter: Wie findet man die relevanten Informationen (ohne den Verstand zu verlieren)?
  • «gute» und «schlechte» Sicherheitsdatenblätter
  • «wichtige» und «unwichtige» Kapitel
  • Expositionsszenarien: Fluch oder Segen?
Mathias Breimesser, Dr.-Ing., Sicherheitsberater SSI, Gerlafingen
11:25Die Arbeitssicherheit in bestehende Managementsysteme integrieren
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Integrale Sicherheit und Risikomanagement
  • Wichtigste Schnittstellen
  • Lösungsansätze in der Praxis
  • Chancen und Risiken – Vorteile der integralen Lösung
Morris Zaccardi, dipl. Maschinening. FH, Sicherheitsberater SSI, Wallisellen
11:55 Herausforderungen Standards: Nutzen und Grenzen von ISO 45001 für Schweizer KMUs
  • Inhalt von ISO 45001 (Occupational Health and Safety Management-System)
  • Unterschiede / Änderungen gegenüber OHSAS 18001 oder EKAS
  • Wieso ein Managementsystem verwenden?
  • Handbücher oder Praxis (oder beides)?
Jürg Liechti, Dr. sc. nat., Sicherheitsberater SSI, Gerlafingen
12:25 Diskussion
12:30 Mittagessen
14:00 Spezielle Arbeitsbedingung Alleinarbeit – sicher und praktisch gelöst (Praxisbeispiel Nestlé Waters)
  • Alleinarbeit, Situationen im Betrieb
  • Überwachung der Alleinarbeitenden
  • Abläufe, Prozesse, Notfallszenario
Philipp Zimmermann, Marketingleiter bei einem Anbieter für sichere Alarmierung, Samstagern (Präsentation im Auftrag von Nestlé Waters)
14:30 Explosions- und Arbeitsschutz mittels Gaswarntechnik
  • Arbeit im Bereich brennbarer und toxischer Gase – was ist zu tun?
  • Gesetzliche, normative Anforderungen
  • Eigenschaften von gefährlichen Gasen und Dämpfen, Herausforderungen
  • Messprinzipien
  • Einsatz und Anforderungen Gasmesstechnik (ATEX-Richtlinien)
Urs Beerli, dipl. Chemiker HTL, Liebefeld
15:00 Kaffeepause
15:20 Maschinensicherheit – eine ständige Herausforderung bei Konstruktion und Umbau von Maschinen
  • Hohe Sicherheitsanforderungen in der Schweiz und im EU-Binnenmarkt
  • Sicherheit im Wandel: Harmonisierte Sicherheitsnormen
  • Paperwork: Welche sicherheitsrelevanten Dokumente gehören zur Konformitätserklärung?
  • Die Sicherheit integrieren: Tipps für Konstrukteure
Matjaz Ros, Dr. sc. nat. ETH, Sicherheitsberater SSI, Zürich
15:50Sicherheitskonzept umsetzen und leben – den Anforderungen anpassen (Praxisbeispiel)
  • Ursprünglich eigenes ASA-10 Punkte-Konzept
  • Leben des vorgegebenen Sicherheitskonzeptes
  • Rollen und Schulungen
  • Spezielle Herausforderungen
Alex Mühlemann, SiBe bei SSI Schäfer AG, Muhen
16:20 Diskussion
16:30 Ende der Veranstaltung
Beerli Urs Dipl. Chemiker HTL, Produkt Manager Gasmesstechnik bei Dräger Schweiz AG, einem der führenden Unternehmen im Bereich Personenschutzausrüstung. 16 Jahre Erfahrung im Bereich Gasmesstechnik.
Breimesser Mathias Dr.-Ing. der Werkstoffwissenschaften, Master of Science ETH in Chemie, Projektleiter Neosys AG, Abteilung RisCare. Gefahrgutbeauftragter für Strasse und Schiene ADR/RID sowie Luftverkehr (ICAO/IATA PK1). Brandschutzfachmann CFPA. Sicherheitsberater SSI.
Liechti Jürg Dr. sc. nat. Physiker ETH. Geschäftsführer der Neosys AG. Seit 20 Jahren aktiv in der Einführung von Managementsystemen (Umwelt, Sicherheit, Risiko, Energie und weitere). Spezialisiert in Risiko- und Business Continuity Management, Umwelt- und Klimaschutz. Freier Auditor (SQS) für Managementsysteme und Klimaschutz-Projekte. Sicherheitsberater SSI.
Merlini Marcelo Dipl. Betriebswirtschafter HF, EKAS-Sicherheitsfachmann, Leiter Qualitätsmanagement, Produktmanager und SiBe bei der Firma Häny AG, Jona. Die Firma Häny gilt als kompetenter Systemanbieter von fortschrittlichen, innovativen und vor allem sicheren Pumplösungen.
Merz Andreas Dipl. Chem. FH, dipl. Wirtschafts-Ing. NDS, Sicherheitsingenieur EigV, Arbeitshygieniker SGAH, Brandschutzexperte CFPA, Risk Manager CFPA, Geschäftsführer der BDS Safety Management AG, Dättwil. Seit über 25 Jahren Beratungstätigkeit in Arbeitssicherheit, Arbeitshygiene, Gesundheitsschutz /-förderung und Umweltmanagement. Sicherheitsberater SSI.
Mühlemann Alex Techn. Kaufmann mit eidg. FA; Dipl. Logistikleiter; Zertifizierter Sicherheitsfachmann Kategorie Arbeitssicherheit; Langjährige Projektleitererfahrung in der Intralogistik und als Sicherheitsbeauftragter für 190 Mitarbeiter bei SSI Schäfer Schweiz.
Ros Matjaz Dr. sc. nat. ETH, Leiter Risk Engineering bei der SRB Assekuranz Broker AG, Zürich. Versicherungsbroker und Beratung für Unternehmen mit den Schwerpunkten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Brandschutz, Umweltmanagement und betriebliche Gesundheitsförderung. Sicherheitsberater SSI.
Schwander Peter Leiter Industrie- und Gewerbeaufsicht Kanton Luzern, dipl. Bau-Ing. ETH, Sicherheitsingenieur EKAS. Vorstandsmitglied des Interkantonalen Verbandes für Arbeitnehmerschutz (IVA). Mehrjährige Erfahrung als Sicherheitsbeauftragter im Untertagebau und als kantonaler Arbeitsinspektor.
Zaccardi Morris Leitung Bereich Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz Swissi AG (ehemals Sicherheitsinstitut), dipl. Maschineningenieur FH, Sicherheitsingenieur EigV. 5 Jahre Erfahrung in der Industrie als Berechnungsingenieur und Projektleiter. 7 Jahre Erfahrung in der Arbeitssicherheit und im Gesundheitsschutz (Suva, Basler Versicherung AG, Swissi AG). Sicherheitsberater SSI.
Zimmermann Philipp Philipp Zimmermann hat durch seine Tätigkeit als Marketingleiter bei Swissphone Wireless AG tiefe Einblicke in das Thema Arbeitssicherheit bei verschiedensten Kunden in der Schweiz und im Ausland. Er präsentiert im Auftrag von Nestlé Waters deren Prozesse zur Überwachung von Alleinarbeitenden.
Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Anmeldung / Inscription

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.