Brandschutz für Lager- & Logistikeinrichtungen

Brandschutz für Lager- & Logistikeinrichtungen

Beschreibung /
Intro
Organisatorisches /
Organisation
Programm /
Programme
Referenten /
Conférenciers
Anmeldung /
Inscription
Brandschutz für Lager- & Logistikeinrichtungen

Brennt das Lager, so brennt es meist heftig. Der Verlust an Betriebsmitteln und das Schadensausmass ist hoch. Und nicht zuletzt ist dadurch das Risiko, die Marktposition zu verlieren, immens. Welche Präventionsmassnahmen sind zu ergreifen? Die Tagung zeigt Lösungen auf.

Die Anforderungen in der Logistikbranche wachsen ständig. Mit ihnen wächst die Anzahl und Höhe der Hochregallager. Als Nebeneffekt steigt auch die gelagerte Wertmenge pro Quadratmeter. Ein Brand – so selten er glücklicherweise auch eintritt – kann sich im Logistikbereich schnell zu einem Grossbrand entwickeln. Insbesondere, wenn das eingelagerte Material stark brennbar ist; beispielsweise im Tiefkühlbereich, bei Kunststoff-Ladungsträgern oder bei Gefahrstoffen. Nebst Verlust des Lagerguts bedeutet ein Grossbrand auch einen Gebäudeschaden und somit Verlust von Betriebsmitteln. Die resultierende Betriebsunterbrechung deutet auf Millionenschäden hin, kann indes zur Einbusse der Marktposition bis hin zur Insolvenz führen. Nicht nur Feuer ist problematisch, sondern auch Rauch. Bereits geringe Rauchmengen führen dazu, dass Lagergut entsorgt werden muss – zum Beispiel Lebensmittel, Pharmazie, Textilien, wertvolle Bilder, Dokumente … Daher müssen bauliche, organisatorische und anlagentechnische Brandschutz- und Entrauchungsmassnahmen gefunden werden, welche auf die einzelnen Risiken angepasst und individuell zu bewerten sind. Der Einsatz von risikospezifischen Brandschutzlösungen ist verlangt.

Lagerformen mit Kleinladungsträgern aus Kunststoff stellen ein erhöhtes Brandrisiko und eine erhöhte Brandlast gegenüber herkömmlichen Lagerformen dar. Sprinklersysteme können bei solchen Kleinladungsträgern an ihre Leistungsgrenze stossen, sofern sich in den Kleinladungsträgern zusätzlich hohe Brandlasten befinden. Die Referenten der Tagung kommen darauf zu sprechen. Ebenso auf das Thema Elektromobilität: Neue Hochleistungsbatterien stellen nicht nur in der Produktion, sondern auch als Fertigprodukt eine sehr hohe Brandlast dar. Ein erhöhtes Brandrisiko besteht. Lager- und Logistikprozesse müssen darauf ausgerichtet sein.

Diese Veranstaltung zeigt für den Lager- und Logistikbereich auf, welche rechtlichen und normativen Anforderungen anwendbar sind, wie Risiken identifiziert werden und welche technischen Lösungsmöglichkeiten für den Brandschutz existieren. Beispiele aus der Praxis runden die Tagung ab.

Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Die Tagungsleitung

Die Tagung ist von VKF, SGAS und SWISSI als Fortbildung anerkannt.


Zur Einladung als PDF-Datei

Tagungstermin
Mittwoch, 21.03.2018

Veranstaltungsort
Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, CH-8006 Zürich
T: +41 44 360 70 70
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

Veranstalter
SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40, F: +41 43 819 16 50
info@save.ch, www.save.ch

Patronat / Fachliche Träger
SSI - Schweizerische Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater

Tagungsleiter
Dr. Matthias Wegmann, Sicherheitsberater SSI, Zürich
Markus Good, Geschäftsführer SAVE AG, Chur

Teilnahmepreis
CHF 645.00, Preis exkl. 7.7 % MwSt. In der Gebühr enthalten sind Pausenkaffee, Mittagessen inkl. Getränke sowie alle Unterlagen.

Preisermässigung
Mitarbeitende der SSI-Mitgliedfirmen erhalten einen Rabatt von CHF 150.00 auf die Teilnahmegebühr.

Zielgruppe
Brandschutzbeauftragte, -experten, -planer und -ingenieure; Behördenvertreter, Berufs- und Werksfeuerwehrleute
Verantwortliche für Sicherheit, Brandschutz und Technik
Sicherheitsbeauftragte, Facility Manager, Betreiber von Lager- und Logistikeinrichtungen. Bauinvestoren, Bauherrenvertreter, Architekten, Versicherungsfachleute, HLK- und Elektroingenieure
Ausführende, Lieferanten sowie Errichter von Brandschutz-, Elektro- und Lüftungstechnik.

Anmeldung
Über das Online-Anmeldetool, mit der Bestellkarte oder via Mail mit allen relevanten Angaben an info@save.ch oder direkt online unter www.save.ch

Anmeldeschluss
Dienstag, 13. März 2018

Rücktritt / Annullation
Bis 5 Arbeitstage vor der Veranstaltung kostenlos; danach Teilnahmegebühr zu 100% fällig; Ersatzteilnehmer bis Tagungsbeginn ohne Aufpreis möglich

Tagungssprache
Deutsch

Programmänderungen
Bleiben vorbehalten
Brandschutz für Lager- & Logistikeinrichtungen
09:20 Begrüssung und Einführung ins Thema, Moderation Matthias Wegmann, Dr. sc. ETH, Sicherheitsberater SSI, Leiter SIA Kommission Brandschutz, Zürich
09:30 Brandrisiken innerhalb der Intralogistik! Eine oft unterschätzte Gefahr?
  • Die häufigsten Brandursachen!
  • Herausforderungen innerhalb von Logistiksystemen hinsichtlich Brandschutz und Prävention
  • Handhabung und Lagerung gefährlicher Güter!
  • Lohnt sich Prävention? Konsequenzen eines Brandes!
Eric Gastel, Fachspezialist für Logistik- und Supply Chain-Konzepte, Sursee
10:00 Alles geregelt? Baulicher und technischer Brandschutz für Lager
  • Forderungen des Schweizer Rechts
  • VKF-Brandschutzvorschriften: Anforderungen und Möglichkeiten
  • SES-Richtlinien Brandmelde- und Sprinkleranlagen
  • SN-Norm Sauerstoffreduzierungsanlagen
Jürg Haberstich, Brandschutzingenieur bei der AGV, Aarau
10:30 Kaffeepause
PLANUNG
10:50 Brandschutz und Logistik – Gegner oder Partner?
  • Erwartungen des Bauherrn und der Planer
  • Wo liegen die Herausforderungen?
  • Sinnvolle Brandschutzmassnahmen
  • Konkrete Lösungen
Andrea Cottier, Brandschutzfachfrau VKF, Sicherheitsberaterin SSI, Bern
11:20«Sehr kalt und doch brandsicher?»
  • Brandschutzplanung im Tiefkühlbereich
  • Was geht, was geht nicht?
  • SVKTL-Merkblatt «Brandschutz im Tiefkühllager»
Daniel von Arb, Brandschutzexperte VKF, Teamleiter Brandschutz, Bern
11:50 Lithiumbatterien: Kraftwerke im Handtaschenformat
  • Brandgefahren und Sicherheitsrisiken: Materialtypisch und anwendungstechnisch
  • Schadenerfahrung und Zwischenfälle: Lagerung, Transport und Logistik
  • Sicherheitsregeln und Schutzmaßnahmen: Effektive Schadenverhütung und wirksame Brandbekämpfung
Dr. Michael Buser, Experte für Risikomanagement, Wien
12:20 Diskussion – Fragen und Antworten
12:30 Mittagessen
BRANDSCHUTZLÖSUNGEN / TECHNIK / AUSFÜHRUNG
14:00 Aktive Brandvermeidung als Lösung für den Schutz hoher Lagerwerte
  • Sauerstoffreduktion: Prävention statt Reaktion zur Sicherung der Lieferkette in logistischen Prozessen
  • Funktionsbeschreibung
  • Stand Richtlinien Schweiz und International
  • Anwendungsbeispiele
  • Ausblick
Dr. Markus Müller, Experte für Löschtechnik, Wallisellen
14:30 Einsatz von Sprinkleranlagen bei Lager- und Logistikeinrichtungen
  • Möglichkeit und Grenzen der schweizerischen SES-Sprinklerrichtlinie
  • Sprinkleranlagen nach ausländischen Standards – Lagerung mit unbegrenzten Möglichkeiten?
  • Sprinklerschutz bei AutoStore-Konzepten
  • Umsetzungen bei dynamischen Lager- und Bereitstellungssystemen (Kardex-Lager)
Thomas Goetschi, Inhaber einer akkreditierten Inspektionsstelle, Buchs ZH
14:55 Kaffeepause
15:15 RWA: Wann sind Rauch- und Wärmeabzugsanlagen vernünftig, wann gefordert?
  • Projektansätze, Vorgehen
  • Wann und wieso ist eine RWA gesetzlich gefordert?
  • Welche Schutzziele werden mit einer RWA angestrebt?
  • Wie wirkt eine RWA?
  • Praxisbeispiele zu RWA-Massnahmen
Felix Bönecke, M.Eng., Sicherheitsberater SSI, Zürich
BETRIEB / NUTZUNG
15:45Good Practice – Einblick in die Brandschutzlösung der Firma Competec Logistk AG
  • Umgesetzte Lösung mit Darstellung der besonderen Anforderungen
  • Betriebsphase: Erfahrungen und aktuelle Herausforderungen punkto Brandschutz (Wartung, Instandhaltung, QS)
  • Wirtschaftliche Aspekte von Brandschutzmassnahmen bei Competec: Ist Brandschutz reiner Kostentreiber?
Edgar Stöckli, Leiter Technik & Logistik, Competec Logistik AG, Willisau
16:15 Diskussion – Fragen und Antworten
16:25 Ende der Veranstaltung
Bönecke Felix M.Eng. Master of Engineering im baulichen Brandschutz, B.Eng. Bachelor of Engineering im Bauwesen, Projektleiter bei Basler & Hofmann AG, sieben Jahre Berufserfahrung im projektierenden Brandschutz. Interesse: «Schutzzielorientierter Brandschutz» mit nachhaltigem Ingenieurdesign.
Buser Michael Dr., Geschäftsführer bei Risk Experts. Frühere Tätigkeit in den Bereichen «Umweltschutz / Sicherheit» sowie «Risk Engineering / Loss Control». Mehrjährige Forschungstätigkeiten im Bereich Lithiumbatterien, Leiter F&E und Laborleiter Anwendungstechnik in einem Unternehmen aus dem Bereich Batterietechnik. Mitglied verschiedener Expertenkommissionen und Fachgremien im Bereich Risikomanagement, Schadenverhütung und Brandschutz.
Cottier Andrea Brandschutzfachfrau VKF; dipl. Haustechnikplanerin Fachrichtung Lüftung / Klima; Sicherheitsberaterin SSI; Brandschutzberatung / Ingenieurmässiger Brandschutz bei der Firma BDS Security Design AG; 17 Jahre Erfahrung in Planung und Realisierung von RWA- und Lüftungsanlagen.
Gastel Eric Int. Logistikmanagement MAS, Inhaber & CEO InterLog Management GmbH – Schweiz & Deutschland, Logistik- und Supply Chain-Beratung und Projektmanagement, Fachspezialist für die Konzeption und Umsetzung von manuellen und automatisierten Logistikkonzepten. Abwicklung von Logistikprojekten als Generalunternehmer.
Goetschi Thomas Dipl. Maschineningenieur HTL, dipl. Betriebsingenieur SIB, Inhaber und Geschäftsführer der akkreditierten Inspektionsstelle Goetschi Ingenieurbüro AG, Buchs ZH. Seit 1992 im technischen Brandschutz tätig. Mitglied der Fachkommission Technischer Brandschutz der VKF. Lehrauftrag an der Schweizerischen Technische Fachschule Winterthur und Hochschule Luzern.
Haberstich Jürg Maschinentechniker TS, Brandschutzexperte VKF, langjährige Erfahrung als Brandschutzingenieur bei der Aargauischen Gebäudeversicherung (AGV).
Müller Markus Dr. sc. techn. ETH, lic. oec. HSG, zehn Jahre bei Cerberus und Siemens BT tätig im Bereich Löschtechnik und Sonderbrandmeldesysteme, davon die letzten drei Jahre bei Siemens Frankreich als Business Unit Director, verantwortlich für das Löschgeschäft. Seit November 2007 in der Geschäftsleitung von Wagner Schweiz AG. Anerkannter Experte in zahlreichen internationalen Normengremien für Löschtechnik. Mitglied im EUROFEU-Präsidium, 2015-2017 Präsident Eurofeu.
Stöckli Edgar PEl.-Ing. HTL, Mitglied der erweiterten Unternehmensleitung Competec. Seit 2003 bei Brack.ch (Tochterunternehmen der Competec Gruppe). Seit 1.1.2017 Leiter Technik und Logistik bei der Competec Logistik AG.
Von Arb Daniel Brandschutzexperte VKF, dipl. Bauingenieur FH, Teamleiter Brandschutz bei Amstein + Walthert Bern AG.
Wegmann Matthias Dr. sc. ETH, Sicherheitsberater SSI, Leiter SIA-Kommission Brandschutz, Leitender Experte bei Basler & Hofmann AG. Langjährige Erfahrung in der Sicherheitsberatung, -planung, im Risk Engineering und Risk Management.
Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Nous vous remerçions de votre interêt et nous rejouissons de votre participation.

Anmeldung

Teilnahmegebühr CHF 685.00 exkl. 7.7 % MwSt.

In der Gebühr enthalten sind Pausenkaffee, Mittagessen inkl. Getränke sowie umfangreiche Unterlagen inkl. Teilnahmezertifikat

CHF 685.00

ASIS
FGST
SES
SGAS
SHRV
SSI
swiss safety
VBSF / SSPS
VSSU