SICHERHEITS-Congrès 2022

Bildquelle: © depositphotos, haydmitriy

Le SICHERHEITS-congrès se tiendra une fois de plus en parallèle avec l’exposition Swissbau 2022. Deux des sept modules d’une demi-journée seront traduits simultanément de l’allemand en français. Il s’agit des modules d’une demi-journée à partir du 19.01.2022 sur les thèmes suivants:
Module 3: La sécurité en tant que service – quo vadis ? (matin)
Module 4: Protection incendie – un nouveau niveau grâce au BIM (après-midi)

Pour l’échange d’expériences et le transfert de connaissances entre praticiens, le congrès est un point fixe dans l’agenda de nombreux professionnels de la sécurité. Élargissez vos connaissances spécialisées et utilisez le congrès comme un lieu de rencontre pour nouer des liens avec des esprits connus ou nouveaux dans le monde de la sécurité.

Nous nous réjouissons de votre participation.
Markus Good, Organisateur SICHERHEITS-Congrès

SES, SSST, Swiss Safety Center et AEAI reconnaissent le congrès comme une formation continue.

COVID-19La santé et la sécurité de toutes les personnes présentes à l’événement – orateurs, participants, équipe d’organisation et personnel du congrès – sont très importantes pour nous. La certification Covid (vacciné, récupéré, testé) est obligatoire à Swissbau et par conséquent aussi au SICHERHEITS-congrès. Le certificat ou l’attestation Covid ne sera pas contrôlé par SAVE en tant qu’organisateur de congrès, mais par des employés du centre de congrès directement à l’entrée.
Des tests antigéniques rapides peuvent être effectués sur le site de l’exposition. Toutefois, il faut s’attendre à des délais d’attente. Nous vous recommandons donc d’arriver avec un test valide.
En raison des mesures Corona en vigueur au moment de la tenue de l’événement, des mesures de protection supplémentaires peuvent être déclarées obligatoires.
Teilen Sie diese Veranstaltung
Module 3 : «LA SÉCURITÉ EN TANT QUE SERVICE – QUO VADIS ?»
  • Mercredi 19.01.2022 , 09h20 - 12h15
  • 19. Januar 2022 , 09:20
    Début du module 3 : Discours d’ouverture et modération

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 09:30
    Ce que les mégatendances sociales nous apprennent sur les besoins de sécurité du futur

    Les mégatendances influencent notre société, les attitudes politiques, les comportements d’investissement et d’achat et les besoins de sécurité.
    Quelles leçons en tirons-nous pour le secteur de la sécurité de demain ?
    #avenir #détection précoce #mégatendances #changement des valeurs #besoins de sécurité

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 10:00
    Sécurité prédictive : à plus court terme, plus dynamique, plus flexible ?

    La sécurité connaît une évolution rapide grâce aux analyses fondées sur les données et aux modèles prédictifs.
    Les interventions sont donc plus à court terme, plus dynamiques et plus flexibles.
    Que signifie cette évolution pour les fournisseurs de services de sécurité ?
    Exemples d’application : Police prédictive et analyse vidéo intelligente.

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 10:40
    Pause-café
  • 19. Januar 2022 , 11:05
    Technologies futures dans l’environnement militaire – l’industrie privée en profite également

    Intelligence artificielle, plateformes autonomes et mise en réseau des systèmes ne sont que quelques mots-clés.
    Réponse du DDPS aux nouveaux défis technologiques.
    Comment l’industrie privée est-elle impliquée ? Comment la sécurité de la Suisse en bénéficie-t-elle ?

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 11:35
    Attention aux drones ! La sécurité des entreprises aussi dans la troisième dimension

    Scénarios de menaces de la troisième dimension.
    Détection – Identification – Localisation – Intervention.
    Contre-mesures technologie vs. cadre réglementaire.
    Intégration dans les solutions de sécurité existantes.
    Recommandations d’action.

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 12:15
    Fin du module 3 «LA SÉCURITÉ EN TANT QUE SERVICE – QUO VADIS ?»
Module 4 : «PROTECTION INCENDIE – UN NOUVEAU NIVEAU GRÂCE AU BIM»
  • Mercredi 19.01.2022 , 13h35 - 16h45
  • 19. Januar 2022 , 13:35
    Début du module 4 : Discours d’ouverture et modération

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 13:45
    Rôle du BIM dans la transformation de la sécurité publique

    Qu’est-ce qui constitue la sécurité dans une ville du futur ?
    Quelles sont les tendances qui influencent nos processus ?
    Quel est l’avenir de la sécurité publique dans les villes et communautés intelligentes ? Quelle participation et quels acteurs sont nécessaires au changement ?
    Quels cas d’utilisation de la BIM peut-on en tirer ?
    Comment cela peut-il fonctionner ? La maturité actuelle du BIM et le travail à domicile ouvert. État de la normalisation.

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 14:25
    BIM et protection incendie – processus et informations

    Quels sont les problèmes actuels en matière de BIM et de sécurité incendie et comment sont-ils abordés ?
    Qu’est-ce que l’automatisation de la validation et de la révision des modèles permet et ne permet pas ?
    Avons-nous besoin de normes supplémentaires ou de processus et informations uniformes ?

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 14:50
    Discussion
  • 19. Januar 2022 , 15:05
    Pause-café
  • 19. Januar 2022 , 15:30
    BIM & protection incendie – Planificateurs et autorités ont-ils encore besoin du BIM ?

    Où en sont les planificateurs et les autorités en ce qui concerne le BIM dans la protection incendie ?
    Comment les planificateurs, les spécialistes et les autorités travaillent-ils ensemble dans le modèle numérique du bâtiment ?
    Exigences d’information uniformes dans les processus de protection incendie basés sur des modèles : Implications ?

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 15:55
    BIM et protection incendie : expériences à partir de l’exemple de l’hôpital cantonal d’Aarau (KSA)

    Planification actuelle de FireBIM.
    Flux de travail numérique, état actuel.
    Intégration complète de toutes les parties dans le modèle BIM ?
    Constatations, pierres d’achoppement, obstacles.
    Quelles sont les données qui circulent dans l’opération ?

    Exposé en allemand. Traduction simultanée en français.

  • 19. Januar 2022 , 16:45
    Fin du module 4 «PROTECTION INCENDIE – UN NOUVEAU NIVEAU GRÂCE AU BIM»
Pour l'enregistrement
  • Vers l'inscription au SICHERHEITS-Congrès 2022

    Cliquez ici

     

    Les modules énumérés ci-dessous ne sont pas traduits simultanément de l'allemand vers le français. Les présentations sont uniquement en allemand.

Modul 1 , «SICHERHEITSANFORDERUNGEN: KOMPLEX UND IM WANDEL»
Modul 2, «AS&GS: SICHER PLANEN, BAUEN, MONTIEREN, UNTERHALTEN …»
Modul 5, «GEBÄUDESICHERHEIT: CLEVER VERBUNDEN»
Modul 6, «BETRIEBSUNTERBRÜCHE ERFOLGREICH VERMEIDEN!»
Modul 7 , «INNOVATIV UND NACHHALTIG: AUCH MIT BRANDSCHUTZ!»
Zur Anmeldung
  • Zur Anmeldung für den SICHERHEITS-Kongress 2022
ADLER Thomas
SES-Obmann techn. Kommission Video-Security
Spezialist für Videoüberwachungslösungen bei Securiton AG, Zollikofen, einer Tochterunternehmung der Schweizerischen Securitas Gruppe. Über 10 Jahre tätig als Leiter des Produktmanagements. Key Account Manager und Leiter des Business Developments für Videoüberwachungs-Systeme. Obmann der Technischen Fachkommission der UG Video-Security im SES-Verband.
ARNALDI Stefan
Brandschutzexperte VKF, Präsident der Interessengemeinschaft BIM & Brandschutz
Gebäudetechnikingenieur HLKS FH, Brandschutzexperte VKF, Präsident der Interessengemeinschaft BIM & Brandschutz, Projektleiter und Leiter der Fachorganisation Gebäudetechnik bei der Gebäudeversicherung Bern, Dozent an VKF-Lehrgängen Fachmann/Frau und Expert*innen.
BLASER Gottfried
Betriebsleiter Abwasserreinigung Oberengadin
Betriebsleiter Abwasserreinigung Oberengadin (ARO).
BLASER Lilian
Expertin für urbane Sicherheit und städtebauliche Kriminalprävention
Dr. rer. nat., seit zehn Jahren bei EBP Schweiz AG im Geschäftsbereich Sicherheit tätig. Expertin für urbane Sicherheit und städtebauliche Kriminalprävention, Projektleiterin in diversen kriminalpräventiven Analysen des öffentlichen Raums oder Liegenschaften wie beispielsweise Bahnhöfe.
BREIMESSER Mathias
Dr.-Ing., Sicherheitsberater SSI
Dr.-Ing. der Werkstoffwissenschaften, Master of Science ETH in Chemie, Projektleiter Neosys AG, Abteilung RisCare. Gefahrgutbeauftragter für Strasse und Schiene ADR/RID sowie Luftverkehr (ICAO/IATA PK1). Brandschutzfachmann CFPA. Sicherheitsberater SSI.
BRÜGGER Sascha
Wirtschaftstechniker HF NDS FH, Spezialist EMA & digitale Applikationen
Wirtschaftstechniker HF NDS FH, Strategischer Geschäftsfeldleiter Einbruchmeldetechnik, Securiton AG, Zollikofen. In dieser Funktion seit mehr als 10 Jahren verantwortlich für die Weiterentwicklung von Einbruchmeldesystemen und deren digitalen Applikationen. Davor tätig als Produktmanager Fernalarmierung, Brand- und Sonderbrandmeldetechnik.
CAIROLI Lorenz
Stabschef Krisenstab Primeo Energie
El. Ing. HTL, Dipl. Wirtschaftsing. NDS, Dipl. Unternehmensführer SKU, Sicherheitsingenieur EKAS, Stabschef Krisenstab Primeo Energie, Mitglied im Kantonalen Krisenstab BL, Abteilungsleiter Unternehmensentwicklung Primeo Energie. Verantwortlich für die Koordination und Weiterentwicklung des integrierten Managementsystem und der Integralen Sicherheit.
CAPOL Helmut
Dipl. Architekt FH SIA, Leiter Infrastruktur, St.Galler Kantonalbank AG
Dipl. Architekt FH SIA, Executive MBA FHNW, Leiter Infrastruktur / Mitglied der Direktion bei der St.Galler Kantonalbank AG. Mitglied im Kernkrisenstab der SGKB, verantwortlich für die Organisation des Krisenmanagements und die Koordination des Business Continuity Management.
DUVILLARD André
Delegierter des Bundes und der Kantone Sicherheitsverbund Schweiz
Lic. iur.; seit 2012 Delegierter des Bundes und der Kantone Sicherheitsverbund Schweiz SVS; davor Kommandant Kantonspolizei Neuenburg und Sekretär der Sicherheitspolitischen Kommissionen des Parlaments (SiK).
ECKERMANN Eugen
BSc FHNW Bauing., QS-Verantwortlicher im Brandschutz
BSc FHNW Bauing., Geschäftsführer BIQS Basel AG. Langjährige Erfahrungen in allen Teilprojektphasen nach SIA 112 im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes als QS-Verantwortlicher.
EIGENMANN Michel
Dipl. Rettungssanitäter HF, Leiter Einsatzzentrale Rettung BS
Dipl. Rettungssanitäter HF, Disponent Notrufzentrale FA, Prüfungsexperte, Einsatzleiter und Schadenplatz-Kommandant BS, Leiter Fachgruppe SNZ 144 IVR und Vorstandsmitglied VRS CH, Seit 24 Jahren in der Rettungsszene CH tätig und aktuell Leiter der Einsatzzentrale Rettung 144 / 118.
HANSELMANN Michael
El. Ing. HTL, Dipl. Wirtschaftsing., Präsident Fachgruppe Sicherheitstechnik von Swiss Engineering
El. Ing. HTL, Dipl. Wirtschaftsing. FH, Leiter der Smart Infrastructure Niederlassung Zürich bei der Siemens Schweiz AG. Über 20 Jahre Erfahrung in der Gebäudetechnik. Präsident der Fachgruppe Sicherheitstechnik FGST bei Swiss Engineering; SES-EMA-Fachperson.
ILLI Maurice
Soziologe, Sicherheitsberater SSI
Soziologe; Berater für Urbane Sicherheit bei Basler&Hofmann AG in Zürich. 2021 war er zusätzlich Projektleiter im EU-Projekt Cutting Crime Impact (CCI) am Kompetenzzentrum für urbane Sicherheit (KURBAS) beim Landeskriminalamt Niedersachsen in Hannover. Die HafenCity GmbH Hamburgs beriet er in Fragen zu städtebaulicher Kriminalprävention bei der «Grasbrook»-Planung. 2007 bis 2020 war er Sicherheitsmanager der Stadt Luzern und u. a. Projektleiter der Luzerner Sicherheitsberichte.
INNIGER Hansjürg
Leiter Mobiler Objektschutz und Digitalisierung
Leiter Mobiler Objektschutz und Digitalisierung, Securiton AG. Von Haus aus Elektroingenieur HTL mit Software Engineering NDS/FH und Executive MBA HSG Zusatzausbildungen. 25 Jahre Berufserfahrung im technologischen Umfeld. Ebenso leitet er die asut-Arbeitsgruppe «digital experience circle».
JOST Evelyne
Architektin & BIM-Expertin
Architektin BA FHZ, MAS Digitales Bauen. Nach einigen Jahren Erfahrung in Entwurf und Planung im Architekturbüro, u. a. mit Mitarbeit an BIM-Projekten, aktuell als BIM-Managerin in der Forschung & Entwicklung bei IttenBrechbühl AG tätig. Zusätzliches Engagement als Vizepräsidentin in der Interessengemeinschaft BIM & Brandschutz.
JOST Peter
Sicherheitsberater und Vize-Präsident SSI-Vereinigung
Leiter Fachbereich «Brandschutz und Sicherheitsberatung » bei Basler & Hofmann AG, Sicherheitsberater SSI, langjähriger Hintergrund im Umgang mit Sicherheitsfragen, berät Behörden und Einsatzorganisationen in Bezug auf Risiko- und Sicherheitsfragen mit einem Fokus auf pragmatischen und praxistauglichen Lösungen.
KASBURG Jörg
Dipl.-Ing. Bauingenieur TU, BS-Experte VKF
Dipl. Bauing. TU, Inhaber und Geschäftsführer des Ingenieurbüros Kasburg Siemon Ingenieure – Smart Brandschutz. Dozent beim VKF-Brandschutzexperten-Lehrgang und Mitglied der VKF-Fachkommission für Qualitätssicherung und Nachweisverfahren im Brandschutz.
KLIPPEL Michael
Dr. sc. ETH Zürich, Dipl.-Wirt- und Bauingenieur, Programmkoordinator Master of Advanced Studies (MAS)
Dr. sc. ETH Zürich, Dipl.-Wirt- und Bauingenieur, Programmkoordinator Master of Advanced Studies (MAS) Fire Safety Engineering an ETH Zürich, Leiter der Forschungsgruppe «Brandschutz im Holzbau» an ETH Zürich, Inhaber und Co-Geschäftsführer IGNIS – Fire Design Consulting.
LEESE Matthias
Dr. rer. pol., Senior Researcher am Center for Security Studies, ETH Zürich
Dr. rer. pol., seit 2016 Senior Researcher am Center for Security Studies der ETH Zürich. In seiner Forschung setzt sich Matthias Leese mit datengestützten Analyseverfahren in der Polizeiarbeit und in der internationalen Grenz- und Mobilitätskontrolle auseinander. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Fachartikel und Bücher zum Thema.
LEIBUNDGUT Eugen
Sicherheitsberater SSI
MSc ETH, Master of Business and Engineering, Partner RM Risk Management AG. Dozent an den Hochschulen ZHAW Winterthur und HWZ Zürich für ICT Risikomanagement, Cyber Security & Krisenmanagement sowie Information Security Management. Sicherheitsberater SSI. Berät seit 30 Jahren Unternehmen zur Optimierung der betrieblichen Sicherheit / Resilienz. Trainiert regelmässig EVAK-Teams, Krisenstäbe und leitet EVAKÜbungen sowie Krisenstabsübungen.
MAIER Uwe
Dipl. El.-Techniker FH, Betriebswirtschafter NDS FH, Sicherheitsberater SSI
Dipl. El.-Techniker FH, Betriebswirtschafter NDS FH, Geschäftsführer BDS Safety Management AG; unterstützt Firmen aus Industrie, Gewerbe und Dienstleistung im Aufbau von integralen Sicherheitskonzepten; Dozent an der STFW innerhalb der Ausbildung zum eidg. dipl. Projektleiter Sicherheit. Mitglied Fachgruppe AC im SES.
MATTHEY-DE-L’ENDROIT Madeleine
Dipl. Bauing. FH, EMBA, MAS IP, Brandschutzexpertin VKF, Gebäudeversicherung Basel-Stadt
Dipl. Bauing. FH, EMBA, MAS IP, Brandschutzexpertin VKF der Gebäudeversicherung Basel-Stadt, Abteilung Feuerpolizei. Langjährige Erfahrung im Bereich Brandschutz.
PEDRETT Thomas
Mitglied techn. Kommission EMA, SES-Verband
Portfolio Manager Europe Intrusion & Perimeter bei der Siemens Schweiz AG. Langjährige nationale und internationale Tätigkeit in der Sicherheitstechnik im Bereich Brandschutz, Security-Systeme, Alarmübertragung und Alarmempfangseinrichtungen. Mitglied technische Kommission Einbruchmeldeanlagen SES-Verband.
PEUCKMANN Ingo
Technischer Leiter in der Sicherheitsabteilung der Europäischen Zentralbank (EZB)
Technischer Leiter in der Sicherheitsabteilung der Europäischen Zentralbank in Frankfurt/M. Verantwortlich für Planung, Projektierung und Betrieb der sicherheitstechnischen Einrichtungen der EZB. Langjährige Erfahrung im Sicherheitsbereich als Projektleiter und technischer Leiter in verschiedenen Sicherheitsfirmen im Rhein­Main­Gebiet.
PLETT Gregor
Fachspezialist Brandschutz – Integrale Tests Hochbauamt Basel-Stadt
Hochbauamt Basel-Stadt, Ressort Gebäudetechnik, Fachspezialist Brandschutz – Integrale Tests. Security Coordinator CFPA, Brandschutzfachmann Swiss Safety Center AG, Fachperson BMA. Langjährige Erfahrung im Bereich integrale Sicherheit und Brandschutz, seit 5 Jahren beim Bau- und Verkehrsdepartement des Kanton BS Hochbauamt tätig. Verantwortlich für die kantonalen Liegenschaften des Verwaltungsvermögens im Unterhalt und in der Projektphase.
RINGEISEN Markus
Dipl. Bauingenieur ETH, Suva, Abteilung Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Dipl. Bauingenieur ETH, Sicherheitsingenieur im Bereich Bau der Abteilung Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Suva, BIM Manager. Aktueller Tätigkeitsschwerpunkt ist die Integration der Belange der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes in die BIM-Methode.
ROHRER Marcel
Fachbereichsleiter Brandfallsteuerung, Brandschutzexperte VKF, Sicherheitsberater SSI
Fachbereichsleiter Brandfallsteuerung Gesamtschweiz bei der Swiss Safety Center AG, Brandschutzexperte VKF, CAS Brandschutz, langjährige Erfahrung im Bereich Sicherheit und Brandschutz, Mitwirkender in der Arbeitsgruppe «Erläuterung und Merkblatt Gewährleistung der Betriebsbereitschaft von Brandfallsteuerungen (BFS)».
SCHNEIDER Michael
Associate Director IT & Security, IWC Schaffhausen
Associate Director IT & Security bei IWC Schaffhausen, Branch of Richemont International SA. Verantwortlich für die gesamte IT und Sicherheit. Aufbau der integralen 360° Sicherheit. Risikomanagement – BCM – Krisenmanagement, Physical Security, Health&Safety, Environment und Cyber-Resilience and -Security. 30 Jahre Erfahrung in der Schweizer Armee – Führung (Bataillon) – Krisenmanagement – Cyberdefence.
SERGY Luc A.
Direktor VSSU
Direktor Verband Schweizerischer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen VSSU seit 01.07.2017. Seit 40 Jahren in der Sicherheitsbranche tätig, wovon 25 Jahre als CEO Securitas Direct AG Schweiz.
SONDEREGGER Martin
Direktor Bundesamt für Rüstung armasuisse
Direktor Bundesamt für Rüstung armasuisse. Seit über 30 Jahren im Sicherheits- und Rüstungsbereich tätig. Davon über 6 Jahre als Direktor des Bundesamts für Rüstung armasuisse und Rüstungschef des VBS.
TRUTHÄN Stefan
Visionär
Progressiver Motor und Visionär der hhpberlin. Mit seinen unkonventionellen Lösungen verhalf er dem Unternehmen zu rasantem Wachstum. Er treibt die digitale Transformation und Prozessoptimierung stetig voran. Die Entwicklung von innovativen digitalen Werkzeugen für den Brand- und Katastrophenschutz ist ihm ein besonderes Anliegen.
VOLTZ Theo
Dipl. Rettungssanitäter HF, Leiter Ausbildung Sanität Basel
Dipl. Rettungssanitäter HF, Dipl. Pflegefachmann HF Anästhesie, DAS Bildungsmanagement, Einsatzleiter Sanität SFG, Leiter Ausbildung Sanität Basel, seit 21 Jahren im Rettungsdienst tätig.
VITALE Tanja
Dr. sc. nat., Sicherheitsingenieurin, Vorstandsmitglied SGAS
Dr. sc. nat., Umweltnaturwissenschafterin ETH. Sicherheitsingenieurin im Team Health & Safety der AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG. Vorstandsmitglied SGAS.
WALKER Andreas M.
Dr., Zukunftsforscher, Weiterdenker
Dr., weiterdenken.ch, Ehrenmitglied swissfuture. Seit 30 Jahren in Früherkennung und Zukunftsforschung. Hsg. / Co-Autor: Zukunft der Kriege, Wertewandel 2030 – Der künftige Wert der Sicherheit, Zukunft der Kriminalität. Zahlreiche Referate und Workshops für Armee, Polizei und Sicherheitsindustrie.
WERNER Richard
Prof. Dr. Executive MBA, Spezialist Risk- & Sicherheits-Solutions
Prof. Dr. Executive MBA, CEO & VR-Präsident der Future Intelligence Group AG, Präsident der Non-Profit Genossenschaft Private & Confidential PnCG Group Genossenschaft. 25-jährige, internationale Erfahrung im Aufbau und Implementierung von innovativen Sicherheits-/ Notfall-/ Krisen- und Business Continuity Management-Führungssystemen. Experte in Krisenkommunikation- und Reputationsmanagement. Tätigkeit als Fachreferent an verschiedenen Fachhochschulen und Universitäten. Member des International Risk Advisory Board.
JÄGER Colin
BIM Modeler, Brandschutzfachmann VKF
MSc Wirtschaftsinformatik, Brandschutzfachmann VKF, Geschäftsführer amcf AG, Inhaber Bimform AG. Spezialisiert in der Entwicklung von innovativen Brandschutzkomponenten für den passiven, baulichen Brandschutz. Mitentwickler von Bimify – der globalen Plattform für integrierte BIM-Lösungen.
WUNDERLE Marco
Brandschutzfachmann CFPA, Präsident Zentralvorstand VBSF
EKAS Sicherheitsfachmann, CFPA Brandschutzfachmann. Inhaber der CSF Wunderle GmbH und Teilhaber der ProteQ GmbH. Zentralvorstandspräsident des Schweizeri¬schen Vereins von Brandschutz- und Sicherheitsfachleuten (VBSF).
ZIMMERMANN Bettina
CEO, Krisenmanagerin, Autorin
CEO der GU Sicherheit & Partner AG, Krisenmanagerin. Sie berät Unternehmen, Verbände und Behörden beim Aufbau von firmeninternen Krisenorganisationen; begleitet Firmen in akuten Krisensituationen vor Ort zu Krisenmanagement, -kommunikation und Bedrohungsmanagement. Bis heute hat sie über 100 Krisenfälle in Unternehmen, diverse auch während Corona-Pandemie, begleitet. Sie ist Mitautorin des «Praxishandbuch Krisenmanagement», Autorin von «Weiblich und mit Biss – Erfolgsstrategien für Frauen» und «Emotionen, das Salz in der Krise – ein Leitfaden für Führungskräfte».
Prix de base par module
CHF 365.00 par Module

Le prix est par module et par personne (hors TVA).

Pause-café

Les documents des modules visités

Les certificats de participation

L'entrée au salon Swissbau

Durée du congrès

18.01.2022 – 21.01.2022

Lieu

MCH Messe Basel (Congress Center Basel)
Messeplatz, 4005 Basel
Raum «Sydney», 2. Stockwerk im Congress Center Basel

Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

Organisateur

SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40
info@save.ch , www.save.ch

Soutiens professionnels

AESS – Association des entreprises suisses de services de sécurité

Confédération suisse – armasuisse

FGST – Fachgruppe Sicherheitstechnik von Swiss Engineering

Réseau national de sécurité

SES – Association Suisse des Constructeurs de Systèmes de Sécurité

SFPE Switzerland – Affiliate Chapter der Society of Fire Protection Engineers

SSI – Association suisse des ingénieurs et conseillers en sécurité indépendants

SSPS – Société Suisse des Spécialistes en Protection-Incendie et en Sécurité

SSST – Société Suisse de Sécurité au Travail

Suissepro – Association faîtière des sociétés pour la protection de la santé et pour la sécurité au travail

VSSB – Association de Fabricants Suisses de Serrures et de Ferrures

Responsable du congrès

Good Markus, Geschäftsführer SAVE AG

Frais de participation*

Par module reservé et par personne : CHF 365.00

Dès 2 Modules par module : CHF 340.00
Dès 3 Modules par module : CHF 315.00
Dès 4 Modules par module : CHF 290.00
Dès 5 Modules par module : CHF 265.00
Dès 6 Modules par module : CHF 240.00
Dès 7 Modules par module : CHF 215.00

* Les prix et rabais sont par personne et par module. Pause-café, les documents des modules visités, les certificats de participation et l’entrée au salon sont inclus. Prix hors TVA de 7,7 %.

Réduction

Rabais de CHF 50.00 pour les membres d’associations sur le module soutenu par l’association en tant que partenaire patronage.

Cercle de participants

Responsables de la sécurité, consultants, planificateurs et prestataires de services de sécurité ;

gestionnaires et employés des départements Projet, Sécurité, Sûreté, Protection incendie, Technologie, Construction, Facility Management, Organisation, Informatique ;

techniciens sécurité, électricité et bâtiment ;

architectes, planificateurs spécialisés, propriétaires, autorités, consultants et ingénieurs ;

installateurs et fournisseurs en sécurité et protection incendie ;

spécialistes HVAC et électricité ;

gestionnaires des risques, de crises et des urgences.

Reconnaissance de formation

AEAI
L'AEAI reconnaît une demi-journée de perfectionnement pour chacune des deux conférences:
_ Protection incendie – un nouveau niveau grâce au BIM (19.01.2022)
_ Innovativ und nachhaltig: auch mit Brandschutz! (21.01.2022)

SES
_ SES reconnaît le module «Gebäudesicherheit – clever verbunden (20.01.2022)» comme une ½ journée de formation continue spécialisée pour l'extension du certificat de compétence «Spécialiste SAI certifié par SES» et «Spécialiste Video Security certifié par SES».
_ SES reconnaît le module «Security as a service - quo vadis ? (19.01.2022)» comme ½ journée de formation spécialisée pour l'extension du certificat de capacité «Spécialiste Video Security certifié par SES».

SSST
Les 7 modules d'une demi-journée sont crédités par la Société suisse de sécurité au travail (SSST) d'une unité de formation continue (UFC) chacun.

SWISS SAFETY CENTER
Swiss Safety Center reconnaît une ½ journée de formation continue pour les modules suivants pour la recertification des «spécialistes en protection incendie» et «SiBe für Brandschutz».
_ Protection incendie – un nouveau niveau grâce au BIM (19.01.2022)
_ Innovativ und nachhaltig: auch mit Brandschutz! (21.01.2022)

Inscription

Inscription en ligne https://save.ch/event/securite-congres-01-2022 ou en utilisant la carte de commande avec le prospectus imprimé.

Clôture des inscriptions

07.01.2022

Annullation

Sans frais jusqu’à 6 jours avant le congrès; puis dus en totalité; participants de remplacement sans supplément jusqu’au début du congrès.

Langue de la conférence

Allemand

Traduction simultanée allemand-français pour les modules « La sécurité en tant que service – quo vadis ? (19.01.2022)» et « Protection incendie – un nouveau niveau grâce au BIM (19.01.2022)»

Handouts | Documentation

Les documents – s’ils sont approuvés par les intervenants – seront remis sous forme de documents imprimés et de fichiers PDF de la demi-journée correspondante.

Modifications de programme

Sont réservées

Arrivée sur le site

Avec la confirmation de votre inscription au SICHERHEITS-Congrès 2022, vous recevrez un plan de voyage.

Event-Details
PREMIUM-Werbepartner 2021
GOLD-Werbepartner 2021