Faktor MENSCH: Wie robust zeigt sich die Sicherheit?

Mensch, was für ein «Risiko»!

Wissen schafft Sicherheit! In Risiko- und Gefahrensituationen als auch in der Bewältigung von Ereignissen kommt dies besonders zur Geltung, wenn es darum geht, in hektischen Phasen sinnvolle Handlungen abzuleiten und vernünftige Entscheide auszulösen.

Betriebe ergreifen sehr oft gute organisatorische und technische Sicherheitsvorkehrungen, um sich vor Ereignissen sowie vor Angriffen auf ihre Objekte, Ressourcen und Personen zu schützen. Passiert dennoch etwas Unerwartetes, liegt es häufig am menschlichen Verhalten. Der Mensch, vermeintlich anfälligstes Glied in einer Sicherheitskette, beeinflusst mit seinem irrationalen Denken und Handeln die Sicherheit in Organisationen massgeblich. Welche Möglichkeiten gibt es, mit diesem Risiko umzugehen? Was hilft, Werte, Personen und Ressourcen im Unternehmen besser zu schützen? Wie lassen sich Schwachstellen ausmerzen? Wie kann menschliches Verhalten in besonderen Gefahrensituationen verändert werden? Welche Massnahmen erzielen nachhaltig den gewünschten Erfolg?

Aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten die Referierenden den Faktor Mensch mit seinen jeweiligen Auswirkungen auf die Sicherheit. Erwartet werden neue Impulse und Denkanstösse. Diese gewonnenen Erkenntnisse lassen sich für die Sicherheitsaktivitäten in der eigenen Organisation nutzen.

Sind auch Sie mit dabei? Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Die Tagungsleitung.

Patronat der TagungFGST logo
Anerkannte WeiterbildungDie Tagung ist von der SGAS als Weiterbildung (2FBE) anerkannt.
Gender DisclaimerZum Zweck der einfacheren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen sind für alle Geschlechter gleichermassen zu verstehen.
Covid-19Bei den Präsenzveranstaltungen sind die zum Durchführungszeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Massnahmen verbindlich.
Teilen Sie diese Veranstaltung

Betrachtung von internen Risiken.
Management von Risiken in Organisationen: Identifikation, Bewertung, Steuerung, Überwachung.
Vorsicht bei irrationaler Risikobewertung.
Nachhaltig gestärkt durch Risikokultur.
Stolpersteine und Lehren im Risikomanagement.

Insider Threat: der Mensch als Risikofaktor.
7 Arten von menschlichen Risiken differenzieren können.
Der Schlüssel zur Kontrolle: Risikomanagement als Strategie der Wahl.
Fokus auf Risikokontrolle: verschiedene Möglichkeiten kennen.
Wissen, was man tut: Psychologische Risikodiagnostik richtig einsetzen zur Früherkennung.

Was ist passiert? – Kurzer persönlicher Erfahrungsbericht.
Krisenmanagement in der Praxis – Impulse aus meiner Erfahrung.
Interne und externe Krisenkommunikation (inkl. Umgang mit Medien) – verschiedene Schauplätze, Herausforderungen und Problematiken.
Die emotionale Verarbeitung und Traumabewältigung – wie geht es weiter? Wie verkraftet dies eine Firma, Angestellte, Angehörige?
Ein emotionaler Erfahrungsbericht mit vielen wertvollen Impulsen und Tipps für Unternehmer und Organisationen.

Lessons learned anlässlich des taktischen Vorgehens der Polizei am Beispiel von Amok / Terror.
Wie das Verhalten als Kunde, Patient, Gast, Unternehmer, Veranstalter, Schulleiter usw. das taktische Vorgehen der Polizei unterstützen kann.
Mit welchen Bedrohungen gerechnet werden sollte.
Welche Präventivmassnahmen Sinn machen.

Einordnung in einem modernen Risikomanagementsystem.
Krisenmanagement als Teil des Business Continuity Managements.
Aufbau eines modernen Krisenmanagementsystems.
Krisenstabsausbildung und -beübung: Übung macht den Meister.
Der Mensch im Krisenmanagement oder wieso es beliebter ist, eine Krise zu bewältigen als zu verhindern.
Lehren aus der Krise: Grosse und kleine Erfahrungen.

Körperliche Reaktionen bei Stress.
Strategien für Stressmanagement.
Einfluss der Persönlichkeit.

Wissenschaftliche Grundlagen menschlicher Entscheidungsfindung.
Entscheidung unter Unsicherheit und Risiko.
Bewusstsein-Unterbewusstsein.
2-System Model, Heuristiken-Biases.
Contextual-Design / Nudging als Tool zur Förderung von Sicherung und Minimierung von Gefahrensituationen.

Sparringspartner und Coach
Inhaber der URBAN BRAUN Coaching GmbH. Sparringspartner und Coach für KMU im Bereich Organisations- und Personalentwicklung. 20 Jahre angestellt in verschiedenen Führungspositionen Marketing, Vertrieb und Strategie, seit 5 Jahren selbstständig und verbindet Mensch und Unternehmen zu mehr Bewusstsein und Erfolg.
Experte für Verhaltensökonomie
Gründer und Managing Partner von Affective Advisory, Autor des D.R.I.V.E.® Frameworks für verhaltensökonomische Strategie- und Politikansätze, Mitbegründer und Vorstandsmitglied der Global Association of Applied Behavioural Scientists GAABS, Vorstand der Schweizer Behavioral Insights for better Politics and Societies Initiative BIPS. Dozent und HBR-publizierter Autor für Verhaltensökonomie, Entscheidungswissenschaften und Konsumentenpsychologie.
Präsident Fachgruppe Sicherheitstechnik bei Swiss Engineering
El. Ing. HTL, Dipl. Wirtschaftsing. FH, Leiter der Smart Infrastructure Niederlassung Zürich bei der Siemens Schweiz AG. Über 20 Jahre Erfahrung in der Gebäudetechnik. Präsident der Fachgruppe Sicherheitstechnik FGST bei Swiss Engineering STV; SES-EMA-Fachperson.
Leitender Psychologe
MSc UZH, Psychologe, Leiter Zentrum Diagnostik, Verkehrs- & Sicherheitspsychologie am IAP Institut für Angewandte Psychologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW. Arbeitsschwerpunkte: Psychologische Diagnostik in Sicherheit, Führung und Verkehr sowie Risikodiagnostik im Berufskontext: Integrität und destruktive Tendenzen.
Experte für integrales Sicherheitsmanagement
Ehem. Polizist und Projektleiter des Bayerischen Polizeilichen Amokkonzepts, welches sich in München bewährte und internationale Anerkennung fand. Vor seiner Firmengründung, Thomas Herzing GmbH, war er Fachbereichsleiter für Sicherheit & Einsatztaktik, Lehrgangsleiter an der Polizeischule IPH-Hitzkirch. Vermittelt praxisnahe Leadership Skills und berät zu Themen der Integralen Sicherheit.
Dr., Spezialist für Risikomanagement
Dr. Eric Montagne ist Gründer und Managing Partner der i-Risk GmbH. Das ETH Spin-Off Unternehmen wurde 2008 gegründet. Die Firma bietet massgeschneiderte Lösungen für Unternehmen und die öffentliche Hand im Risiko- und Krisenmanagement. Zusammen mit der ETH Zürich werden die pragmatischen Ansätze und Modelle laufend weiterentwickelt.
Dozent für BCM, Risk-, Krisenmanagement
Inhaber der auf Sicherheit, Risiko-, Krisen- und Kontinuitätsmanagement spezialisierten Müller-Gauss Consulting, Pfäffikon ZH. Er ist dipl. Tech. Kaufmann eidg. FA, dipl. Entrepreneur NDS FH und Executive Master of Business Administration. Als Dozent unterrichtet er im Bereich Management & Law an der Hochschule Luzern zu den Themen Compliance, Risiko-, Krisenmanagement und BCM.
Spezialistin forensische Psychologie
PD Dr., seit 2019 stv. Forschungsleiterin des Zürcher Justizvollzugs, seit 2021 ergänzend stv. Co-Leitung der Forensischen Forschungsabteilung der Universität Basel. Co-Leitung der Arbeitsgruppe Forensische Psychologie und Studiengangsleiterin des Weiterbildungsmasters für Forensische Psychologie an der Universität Konstanz. Fachpsychologin für Rechtspsychologie FSP, zertifizierte forensische Gutachterin der SGFP. Autorin, Mitautorin von Fachbüchern und wissenschaftlichen Beiträgen.
Grundpreis
CHF 645.00

Im Teilnahmepreis enthalten sind:

Ticket

Pausenkaffee

Mittagessen inkl. Getränke

Alle Unterlagen, Referatshandouts als Druckversion und E-Version (PDF-Datei)

Teilnahmezertifikat

Tagungstermin

Mittwoch, 10. Mai 2023

Veranstaltungsort

Zürich Marriott Hotel
Neumühlequai 42
CH-8006 Zürich
T: +41 44 360 70 70
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

Veranstalter

SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40
info@save.ch , www.save.ch

Fachlicher Träger, Patronat

FGST – Fachgruppe Sicherheitstechnik von Swiss Engineering

Tagungsleitung

Michael Hanselmann, Präsident der Fachgruppe Sicherheitstechnik bei Swiss Engineering STV

Markus Good, Vorstandsmitglied der Fachgruppe Sicherheitstechnik bei Swiss Engineering STV, Geschäftsführer SAVE AG

Teilnahmegebühr

CHF 645.00, Preis exkl. 7.7 % MwSt.
In der Gebühr enthalten sind Getränke, Verpflegung (Pause, Mittag), alle Unterlagen, Teilnahmezertifikat.

Preisermässigung

CHF 100.00 Preisreduktion für Mitglieder der Verbände FGST, Swiss Engineering und SSI. Rabatte können nicht kumuliert werden.

Zielgruppe (Begriffe gelten für alle Geschlechter)

Sicherheitsbeauftragte und Sicherheitsverantwortliche von Unternehmen der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand;
LeiterInnen und Mitarbeitende der Abteilungen Unternehmenssicherheit, Security, BCM, AS&GS, Organisation, Dienste, IT, Personal, Recht und Compliance;
HR-, Risk-, Krisen-, Security-, Safety- und Notfallmanager;
Planer und Berater.

Weiterbildungsanerkennung  

SGAS: 2 Fortbildungseinheiten (FBE)

Anmeldung

Unter diesem Direktlink

Oder als E-Mail an info@save.ch mit allen relevanten Teilnehmerangaben plus allfälligen Rechnungsdetails.

Anmeldeschluss

Dienstag, 2. Mai 2023

Rücktritt / Annullation

Bis 5 Arbeitstage vor der Veranstaltung kostenlos; danach Teilnahmegebühr zu 100 % fällig; Ersatzteilnehmende bis Tagungsbeginn ohne Aufpreis möglich.

Tagungssprache

Deutsch 

Handouts

Die von den Referierenden abgegebenen Vorträge werden in Handouts zusammengefasst. Immer vorausgesetzt, dass die Referierenden mit der Veröffentlichung in diesem geschlossen Teilnehmerkreis einverstanden sind. Die Teilnehmenden erhalten die Handouts in Form einer A4-Broschüre direkt am Veranstaltungstag vor Ort. Die Handouts werden auch als PDF-Version in einem passwortgeschützten Download-Bereich zur Verfügung gestellt.

Programmänderungen

Bleiben vorbehalten.

Anreise zum Veranstaltungsort

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie einen Anreiseplan.

COVID-19

Bei den Präsenzveranstaltungen sind die zum Durchführungszeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Massnahmen verbindlich.

Foto / Filmaufnahmen / Datenschutz

Wir weisen Sie darauf hin, dass während der Veranstaltung eventuell Film- und Fotoaufnahmen für die Nachbearbeitung sowie teils auch für die Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden. Es könnte sein, dass Sie als Präsenzteilnehmende/r im Video- oder Fotobild zu sehen sind. Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis. Sollten Sie mit Fotoaufnahmen für die Öffentlichkeit nicht einverstanden sein, melden Sie sich bitte am Veranstaltungstag direkt beim Empfangssekretariat der SAVE. Vielen Dank.

Event-Details
PREMIUM-Werbepartner 2022
GOLD-Werbepartner 2022