Brandschutz: über Standardkonzepte hinaus

Die Veranstaltung wird Hybrid durchgeführt, sprich Präsenzteilnahmen (Berücksichtigung der geltenden Covid-Massnahmen) oder Online-Teilnahmen via Livestream/Webinar sind angeboten. Zudem werden die Referate DE-FRZ und FRZ-DE simultanübersetzt.

Brandschutz: über 0815-Lösungen hinweg

Anforderungen an den Brandschutz in Bauten und Anlagen sind verschiedenen Einflüssen unterworfen. Massgebende Kriterien sind – um nur einen Auszug zu nennen – unter anderem Bauart, Lage, Nutzung, Gebäudegeometrie, Personenbelegung, Brandlast, Geschosszahl, hindernisfreier Bau sowie Brandbekämpfungsmöglichkeiten durch Interventionskräfte.

Ein dynamisches Umfeld und die Vielzahl an massgebenden Kriterien tragen dazu bei, dass Bauprojekte zusehends komplexer und Zielkonflikte im Brandschutz vorprogrammiert sind. Mit Standardlösungen gemäss VKF-Brandschutznorm alleine lassen sich Bauvorhaben oftmals nicht mehr lösen. Denn die nach Schema vorgegebenen Lösungen widersprechen teilweise den Zielen der Bauherrschaften respektive dem eigentlichen Zweck der Bauprojekte. Um die Interessen aller Projektbeteiligten zu berücksichtigen und die geltenden Schutzziele dennoch einzuhalten, gelangen vermehrt durchdachte, gesamtheitliche Lösungen bestehend aus standardisierten Methoden kombiniert mit ingenieurmässigen Leistungsnachweisen und Praxisversuchen zur Anwendung.

Akteure seitens Behörde, Forschung, Normierung, Planung und Bauherrschaft sind bereit, ihre Sicht zum präskriptiven Brandschutz in Kombination mit nicht-standardisierten Methoden darzulegen. Für geballtes Fachwissen ist gesorgt.

Wir heissen Sie bereits heute herzlich willkommen zu dieser anerkannten Weiterbildung!

Die Tagungsleitung

Die Tagung ist von der VKF, dem Swiss Safety Center und der SGAS als Weiterbildung anerkannt.

COVID-19Bei den Präsenzveranstaltungen sind die zum Durchführungszeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Massnahmen verbindlich.
Teilen Sie diese Veranstaltung

Aktueller Stand im Brandschutz-Ingenieurwesen.
Nachweise : Kosten oder Einsparungen?
Anwendungsbeispiele.
Feststellungen und Empfehlungen.

*Referat in Französisch, Simultanübersetzung Deutsch

QS-Brandschutz: ein Kurzbericht aus der Praxis.
Herausforderungen der letzten Jahre.
QS-Brandschutz in Zusammenhang mit Leistungsnachweisen bei QSS3- und QSS4-Projekten.
Was läuft gut, was muss sich bessern!
Zukünftige Anforderungen an Projektbeteiligte.

*Referat in Deutsch, Simultanübersetzung Französisch

Grossereignisse, Katastrophen.
Normenentwicklung, gegensätzliche Massnahmen, Harmonisierung.
Wie kann aus (Miss)Erfolgen profitiert werden?
Ist der ingenieurmässige Brandschutz prädestiniert, um schnell auf Veränderungen zu reagieren?

*Referat in Französisch, Simultanübersetzung Deutsch

Holzfassade mit Hinterlüftung: bei Lignum gut dokomentiert
Einfluss des Sprinklers: zuwenig präzise beschrieben
Realbrandversuch eines Elements

*Referat in Französisch, Simultanübersetzung Deutsch

Gilt die Einheitstemperaturkurve auch für brennbare Baustoffe, die Teil der Brandlast sind?
Rahmenwerk «R E I» – für brennbare Baustoffe ansetzbar?
Was hat das Grenfell-Unglück mit Holzbau zu tun?
Reichen die Schutzziele zum Personenschutz für Holz(hoch)häuser?
Wie sieht sicherer Holzbau der Zukunft aus?
Vergleiche: BSV zum Holzbau in der Schweiz (inkl. Praxisbeispiel)

*Referat in Deutsch, Simultanübersetzung Französisch

Stahlbau verhält sich unter Brand sehr gutmütig. Die Nachweise für Brandschutz sind für Ingenieurinnen und Ingenieure sehr einfach zu führen. Und für Spezialfälle stehen fortgeschrittene Methoden zur Verfügung.
Tragwiderstand im Brandfall.
Brandabschnittsbildung mit Stahl.

*Referat in Deutsch, Simultanübersetzung Französisch

Warum Standardlösungen zu Problemen führen können.
Wie Interessenskonflikte mit einem schutzzielorientierten Ansatz begegnet werden.
Welche Ingenieurverfahren für den Nachweis geeignet sind.

*Referat in Deutsch, Simultanübersetzung Französisch

Erfahrungen eines Bauherrn / Gebäudebetreibers.
Wann sind BS-Ingenieurmethoden bei uns im Betrieb sinnvoll und gelangen zur Anwendung? (Beispiele)
Anforderungen des Betreibers / FM an die Planung, den Arbeitsumfang, die Zielsetzung.
Nutzen, gelöste Herausforderungen, Standardkonzept vs. Ingenieurmethoden.

*Referat in Deutsch, Simultanübersetzung Französisch

Technischer Leiter SZS
Dr. sc. techn., dipl. Bauing. ETH, Inhaber Baertschi Partner Bauingenieure AG und technischer Leiter Stahlbau Zentrum Schweiz. Bauingenieur mit grosser Affinität zu Tragsicherheitsnachweisen von Stahl-, Holz- und Betonbauteilen im Brandfall sowie rechnerischen Nachweisen zur Brandabschnittsbildung.
Bauing., Brandschutzexperte VKF
Bauing., CAS Brandschutz, Brandschutzexperte VKF. Seit 2017 CEO von Fire Safety & Engineering SA. Zuvor tätig als kantonaler Brandschutzexperte bei ECA Vaud und lange Jahre Projektleiter beim Ingenieurbüro Daniel Willi SA. Dozent an der EPFL.
Risiko- und Brandschutzingenieur
Dr. sc. ETH, MSc ETH Bau-Ing., Risiko- und Brandschutzingenieur bei Basler & Hofmann. Er befasst sich u. a. mit schutzzielorientierten Nachweisverfahren und szenariobasierten Risikoermittlungen. Mitglied des Steuerungsausschusses der Revision der Brandschutzvorschriften 2026 als Vertretung von SFPE Switzerland.
Safety & Security Leader, IKEA Switzerland
Country Safety & Security Leader seit 2010 bei der IKEA AG Landesorganisation Schweiz, Member of the Emergency Response Team for the IKEA Group Switzerland. CEO bei der Risk Consulting Girone. Vorstandmitglied bei VSD Schweiz. Fachmann für Sicherheit und Bewachung. Zertifizierter Lead Auditor nach ISO 22301.
Präsident SFPE Switzerland
Dipl. Ing. ETH, MBA Universität Bath, Bereichsleiter Energie und Sicherheit sowie Mitglied der Geschäftsleitung Basler & Hofmann, Zürich. Präsident SFPE Switzerland (Schweizer Ableger der Society of Fire Protection Engineers). Langjährige Erfahrung im Ingenieurwesen bei Schweizer, Deutschen und Englischen Ingenieurunternehmen.
BS-Experte VKF, Gebäudeversicherung Waadt
Dipl. Chemieingenieur ETH, VKF-Experte, Mitglied der Fachkommissionen FQN und FTB. Langjährige Erfahrung im Brandschutz und Nachweisverfahren. Seit 2010 Experte bei der Gebäudeversicherung Waadt. Mitwirkung in vielen Projekten und Arbeitsgruppen zu Ingenieurmethoden.
Leiter Arbeitsgruppe CEN TC 127 / WG 8 «fire safety engineering»
Dr.; Leiter der Group Efectis mit über 250 Mitarbeitenden und 6 Brandversuchslabors an Standorten in FR, NL, TR, ES und UK;. Forscht seit über 28 Jahren zu Brandverhalten von Materialien und Systemen, Brandprüfungen, Zertifizierungen und Entwicklungen im Brandschutz- Engineering. Leitet die Arbeitsgruppe CEN TC127 WG8 «fire safety engineering».
Dipl.-Bauing. FH, Brandschutzexperte VKF
Dipl.-Bauingenieur FH, Brandschutzexperte VKF, Geschäftsführer BIQS Brandschutzingenieure AG. Langjährige Tätigkeit als Projektleiter für Grossprojekte im Bereich Brandschutz, Entrauchung, rechnerische Brandsimulation und Real-Rauchversuche. Mitarbeit in diversen VKF-Gremien und Gremien im Bereich von Ingenieurmethoden.
Bauingenieur
Dr., Bauingenieur (Wien, Stockholm, Zürich), aktiv in Lehre, Forschung, Normung und Praxis. Fokus Entwicklung von Ingenieurmodellen für Brandwiderstand und Branddynamik. Gründungsmitglied der ETH Spin-off «IGNIS», globale Tätigkeit bei der Umsetzung von Holz- und Holzhybridgebäuden.
Grundpreis Präsenzteilnahme
CHF 665.00

Im Teilnahmepreis enthalten sind:

Ticket

Pausenkaffee

Mittagessen inkl. Getränke

Alle Unterlagen, Referatshandouts als Druckversion und E-Version (PDF-Datei)

Teilnahmezertifikat

Grundpreis Online-Teilnahme
CHF 565.00

Im Teilnahmepreis enthalten sind:

Login mit Anleitung (ZOOM-Konferenztool)

Referatshandouts als Druckversion und E-Version (PDF-Datei)

Teilnahmezertifikat

Tagungstermin

Donnerstag, 7. April 2022

Veranstaltungsort

Zürich Marriott Hotel
Neumühlequai 42
CH-8006 Zürich
T: +41 44 360 70 70
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

Oder als Livestream/Live-Webinar via Konferenztool ZOOM

Veranstalter

SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40
info@save.ch , www.save.ch

Patronatspartner

SFPE Switzerland – Affiliate Chapter der Society of Fire Protection Engineers

SSI – Schweiz. Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater

Tagungsleitung

David Grossmann, Präsident SFPE Switzerland)

Markus Good, Geschäftsführer SAVE AG, Chur

Teilnahmegebühr

Für Präsenzteilnahme: CHF 665.00, Preis exkl. 7.7 % MwSt.
In der Gebühr enthalten sind Pausenkaffee, Mittagessen inkl. Getränke sowie alle Unterlagen.

Für Online-Teilnahme im Livestream: CHF 565.00, Preis exkl. 7.7 % MwSt.

Preisermässigung

CHF 100.00 Rabatt für MitgliederInnen von SFPE Switzerland oder SSI.

Zielgruppe

Brandschutzbeauftragte, -fachpersonen, -experten, -planer und -ingenieure; Behördenvertreter, Berufs- und Werksfeuerwehrleute; Verantwortliche für Sicherheit, Brandschutz und Technik; Sicherheitsbeauftragte, Facility Manager und Betreiber von Immobilien; Bauinvestoren, Bauherrenvertreter, Architekten, Versicherungsfachleute (Gebäude | Sach), HLK- und Elektroingenieure; Ausführende, Lieferanten sowie Errichter von Brandschutz-, Elektro- und Lüftungstechnik.

Weiterbildungsanerkennung  

_VKF: 1 Tag Weiterbildung für die Verlängerung des VKF-Zertifikats

_Swiss Safety Center: 1 Tag Weiterbildung für die Rezertifizierung der «Brandschutzfachleute» und «SiBe für Brandschutz»

_SGAS: 2 Fortbildungseinheiten (FBE)

Anmeldung

Online unter save.ch/veranstaltungen

Anmeldeschluss

Dienstag, 29. März 2022

Rücktritt / Annullation

Bis 5 Arbeitstage vor der Veranstaltung kostenlos; danach Teilnahmegebühr zu 100 % fällig; Ersatzteilnehmer bis Tagungsbeginn ohne Aufpreis.

Tagungssprache

Deutsch und 3 Referate in Französisch

Deutsche Simultanübersetzung für die französischsprachigen Referate und umgekehrt.

Handouts

Die von den Referenten abgegebenen Vorträge werden in Handouts zusammengefasst. Die Teilnehmer erhalten die Handouts in Form einer A4-Broschüre direkt am Veranstaltungstag vor Ort. Die Handouts - sofern von den Referenten bewilligt - werden auch als PDF-Version in einem passwortgeschützten Download-Bereich zur Verfügung gestellt.

Programmänderungen

Bleiben vorbehalten.

Anreise zum Veranstaltungsort

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie einen Anreiseplan.

COVID-19

Die Gesundheit und Sicherheit aller an der Veranstaltung anwesenden Personen - Referierende, Teilnehmende, Organisationsteam und Hotel-Mitarbeitende - ist uns sehr wichtig. Bis auf Weiteres gilt bei den Präsenzveranstaltungen die allgemein gültige Covid-Zertifikatspflicht. Die Kontrolle wird nicht durch die SAVE als Veranstalter sondern direkt beim Zutritt in die Räumlichkeiten von Hotelmitarbeitenden sichergestellt. Aufgrund der zum Durchführungszeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Massnahmen können zusätzliche Schutzmassnahmen als verbindlich erklärt werden. 

Foto / Filmaufnahmen / Datenschutz

Wir weisen Sie darauf hin, dass während der Veranstaltung eventuell Film- und Fotoaufnahmen für die Nachbearbeitung sowie teils auch für die Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden. Es könnte sein, dass Sie als Präsenzteilnehmende/r im Video- oder Fotobild zu sehen sind. Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis. Sollten Sie mit Fotoaufnahmen für die Öffentlichkeit nicht einverstanden sein, melden Sie sich bitte am Veranstaltungstag direkt beim Empfangssekretariat der SAVE. Vielen Dank.

Event-Details
PREMIUM-Werbepartner 2022
GOLD-Werbepartner 2022