Betriebsausfälle, Störung, Krise: Was tun?

Alles aus? Nichts geht mehr? Muss nicht sein.

Wir leben in einer VUCA-Welt – geprägt demzufolge von Volatilitäten, Unsicherheiten, Komplexitäten und Mehrdeutigkeiten. Die Einflüsse auf das Risikomanagement der Unternehmen sind gestiegen und noch vielschichtiger, komplexer geworden. Dass Unwahrscheinliches wahrscheinlich eintreten kann, gehört dazu. Betriebsstörungen respektive längere Unterbrechungen sind keine allzu seltenen Ereignisse mehr. Jüngste Vorkommnisse von hoher Tragik und Reichweite stellen indes ganz neue Anforderungen an das betriebliche Sicherheits-, Notfall- und Krisenmanagement sowie an die organisationale Widerstandsfähigkeit.

Die zunehmende Vernetzung und Durchdringung praktisch aller Lebensbereiche mit Informatik und die Vernetzung von Logistik- und Lieferketten eröffnet ökonomische wie gesellschaftliche Potenziale, auf die ein hochentwickeltes und industrialisiertes Land wie die Schweiz nicht verzichten kann. Gleichzeitig aber entstehen durch die zunehmende Digitalisierung und die Ungewissheit hinsichtlich der künftigen Stromversorgungssicherheit neue Gefährdungslagen, auf die schnell und konsequent reagiert werden muss. Die besondere Gefahr gezielter Cyber-Angriffe auf die IKT-Infrastruktur betrifft staatliche Stellen ebenso wie Betreiber von kritischen Infrastrukturen und andere Unternehmen oder Organisationen.

Wer die Risiken für sein Unternehmen seriös ermittelt und Massnahmen geplant hat, schützt sich besser vor Ereignissen und den daraus folgenden potenziellen Störungen, Verlusten und Betriebsunterbrüchen. Ist das Bewusstsein für Betriebsunterbrechungen und den möglichen Schwachstellen überall angekommen und ausreichend vorhanden? Ist die nötige Resilienz der Unternehmen gegeben? Die Referate vom 27. Oktober beschäftigen sich mit latenten Top-Geschäftsrisiken in der Schweiz und liefern Ansätze, wie diese gemanagt werden und mit welchen Massnahmen entgegengewirkt werden kann.

An einer Teilnahme interessiert? Wir freuen uns auf Sie.
Die Tagungsleitung.

Anerkannte WeiterbildungDie Tagung ist von der SGAS als Weiterbildung (2FBE) anerkannt.
Gender DisclaimerZum Zweck der einfacheren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen sind für alle Geschlechter gleichermassen zu verstehen.
Covid-19Bei den Präsenzveranstaltungen sind die zum Durchführungszeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Massnahmen verbindlich.
Teilen Sie diese Veranstaltung

Die grössten «Sorgen» für Unternehmen in der Schweiz.
Die Gefahr lauert im Netz. Cybergefahren, Betriebsunterbrechungen und Co.

Perspektivenwechsel für die Unternehmenssicherheit.
Corporate Security als Business Enabler in Organisationen.
Analyse, Entwicklung, Umsetzung und Nachhaltigkeit.
Prävention, Reaktion im ganzheitlichen RSNKM inklusive BCM.
Marketing-, Sales-Performance von Sicherheitsfunktionären.
Weg vom Cost-Center, hin zum Profit-Center – mit Sicherheit!

Ohne Strom steht alles still, worauf sich auch die Sicherheitslage im Nu destabilisieren kann.
Warum ist das Risiko so hoch einzuschätzen?
Welche Folgen hätte ein europaweiter Strom-, Infrastruktur- sowie Versorgungsausfall («Blackout»)?
Wie können Unternehmen sich darauf vorbereiten?

Wie sich die Gefahren- und Risikosituation verändert.
Umfassendes Risikoscreening von Firmenarealen.
Vermeidung von monatelangen Betriebsstörungen nach einem Ereignis.
Bauliche und organisatorische Massnahmen anhand konkreter Beispiele und deren Verhältnismässigkeit.

Menschen und Werte schützen in kritischen Ereignissen.
Bidirektionale Übertragung, niedrige Latenz und lange Batterielebensdauer der Endgeräte stellen Herausforderungen dar!
Ausfallsichere Systeme auf Basis einer autarken LPWAN-Technologie.

Was, wenn nichts mehr ankommt und/oder rausgeht?
Abhängigkeit: Zulieferer, Cargo-Unternehmen, Lieferrouten, …
Risiken: Preiserhöhungen, Kunden- und Reputationsverlust, …
Optionen: Resilienz stärken, Agilität vor und in der Krise fördern.
Vorgehen: Risiken managen, BIA, Akzeptanz-Grenzen, BCP.

Cyberbedrohungen, Kollateralschaden, Ransomware, Komplexe Probleme, Operative Technologie (OT).

Ransomware-Angriff.
Don't Panic! Erste Schritte nach dem Befall.
Ablauf im Krisenmodus.
Rückführung in den Normalbetrieb.

Experte für Sicherheit, Leadership, Management
Intern. Experte & Advisor, Keynote Speaker & Autor für LEADERSHIP – MANAGEMENT – SICHERHEIT. Seit 25 Jahren im Bereich der öffentlichen und privaten Sicherheit in versch. Organisationen und Branchen tätig. Berät Fach-, Führungskräfte und Top-Management zu ganzheitlichen operativen und strategischen Herausforderungen. Diverse Berufsabschlüsse und Hochschulstudium in Wirtschaftswissenschaften und Sicherheitsmanagement.
Experte für Risiken aus Naturgefahren
Dr. Ing. ETH; CEO der Egli Engineering AG. 2005 – 2015 Gesamtprojektleiter des Aktionsplans «Strategie Naturgefahren Schweiz» der Plattform Naturgefahren. Zahlreiche Publikationen, Dozent, Leiter von Normentwicklungen im Bereich der Prävention vor Naturgefahren und der Anpassung an den Klimawandel, insbesondere in Bezug auf den Gebäudeschutz.
Experte für operative und technische Risiken
Risikomanager MAS, Sicherheitsing. EiV/EKAS, Chemiker HTL/FH. Setzt sich seit über 30 Jahren als Experte und Berater mit betrieblichen, operativen und technischen Risiken auseinander. Erfahrung im Aufbau und Auditieren von effizienten und individuellen Risiko-, Betriebsunterbruchs-, Notfall-, Gesundheits-, Sicherheit-, Umweltschutz-, sowie Energie-Managementsystemen.
Enthusiast für Cybersicherheit
Erfahrener CISO und DSB mit Schwerpunkt auf kritischen Infrastrukturen und Behörden. Setzte Projekte auf der ganzen Welt (von Finnland bis Tokio) um. Forschte im Rahmen seiner Masterarbeit am Hasso-Plattner-Institut (DE), verfügt über ein CAS in Datenschutz der Hochschule Luzern, Executive Diploma in IT Business Management der HSG. Diverse Referententätigkeiten. Unterstützt NGOs zu den Themen Datenschutz und Sicherheit.
Sicherheitsberater SSI
MSc ETH Zürich und Master of Business and Engineering, Partner RM Risk Management AG. Sicherheitsberater SSI, Dozent an der ZHAW Winterthur, HWZ Zürich, HSLU Luzern, Kalaidos FH Schweiz für International Risk Management, Cyber Security, Notfall- und Krisenmanagement, Business Continuity, Unternehmens-Resilienz. Trainer von Notfall- und Krisenstäben sowie Disaster Recovery Teams.
Cybersecurity-Experte
Cybersecurity-Experte, Partner & Head of Operations bei Redguard – Begleitet Kunden seit über 10 Jahren strategisch in der Rolle als Security Officer (CISO as a Service). Nebst seinem Master in Wirtschaftsinformatik (ZHAW) hat er unter anderem die Zertifizierungen CISSP, CISA und CISM. Als Referent für Informationssicherheit gibt er seine langjährige Erfahrung gerne weiter.
Experte für Unternehmens- und Spezialrisiken
Nach Abschluss des Maschinenbauingenieurstudiums an der FH Biel und dem betriebswirtschaftlichen Nachdiplomstudium an der FH Burgdorf wechselte Christoph Müller nach 10 Jahren im Anlagenbau 2001 in die Industrieversicherung der Allianz. Heute verantwortet er dort als CEO der ART AG und AGCS Schweiz das Geschäft mit internationalen Grosskunden.
Experte für digitale Alarmierungssysteme
CTO und Leiter der Business Unit Public Safety bei der Swissphone Group. Er ist ausgebildeter Ingenieur und hält einen Executive MBA der HTW Chur. Harald Pfurtscheller ist aktiv in den wichtigsten Gremien rund ums Thema Alarmierung und Funktechnologie und ausgewiesener Experte für digitale Alarmierungssysteme.
Int. Blackout- und Krisenvorsorgeexperte
MSc, internationaler Blackout- und Krisenvorsorgeexperte; Autor, Keynote-Speaker, Interviewpartner; Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge (GfKV). Beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit der zunehmenden Komplexität und Fragilität lebenswichtiger Infrastrukturen sowie mit Lösungsansätzen, wie die Versorgung mit lebenswichtigen Gütern und Dienstleistungen robuster und die Gesellschaft resilienter gestaltet werden.
Grundpreis
CHF 645.00

Im Teilnahmepreis enthalten sind:

Ticket

Pausenkaffee

Mittagessen inkl. Getränke

Alle Unterlagen, Referatshandouts als Druckversion und E-Version (PDF-Datei)

Teilnahmezertifikat

Tagungstermin

Donnerstag, 27. Oktober 2022

Veranstaltungsort

Zürich Marriott Hotel
Neumühlequai 42
CH-8006 Zürich
T: +41 44 360 70 70
Veranstaltungsort auf Google Maps einsehen

Veranstalter

SAVE AG, Tittwiesenstrasse 61, CH-7000 Chur
T: +41 43 819 16 40
info@save.ch , www.save.ch

Patronatspartner

SSI – Schweizerische Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und -berater

Tagungsleitung

Eugen Leibundgut, Sicherheitsberater SSI, Hochschuldozent, Partner RM Risk Management AG. 

Markus Good, Geschäftsführer SAVE AG, Leiter SSI-Geschäftsstelle.

Teilnahmegebühr

CHF 645.00, Preis exkl. 7.7 % MwSt.
In der Gebühr enthalten sind Getränke, Verpflegung (Pause, Mittag), alle Unterlagen, Teilnahmezertifikat.

Preisermässigung

Mitarbeitende der SSI-Mitgliedfirmen erhalten einen Rabatt von CHF 100.00 auf die Teilnahmegebühr.

Zielgruppe (Begriffe gelten für alle Geschlechter)

Krisen-, Notfall-, Facility-, Security-Manager;
Krisenstabsmitglieder, Kommunikations- und Business Continuity-Verantwortliche; 
Führungs- und Fachkräfte aus den Abteilungen Produktion, Infrastruktur, IT, Technik, Organisation, Dienste, Bau, Sicherheit, Projekte; 
Stromversorger und Verantwortliche von stromabhängigen Einrichtungen und kritischen Infrastrukturen;
Berater, Planer, Fachplaner, Errichter, Installateure, Behördenvertreter, Versicherer.

Weiterbildungsanerkennung  

SGAS: 2 Fortbildungseinheiten (FBE)

Anmeldung

Unter save.ch/veranstaltungen

Anmeldeschluss

Mittwoch, 19. Oktober 2022

Rücktritt / Annullation

Bis 5 Arbeitstage vor der Veranstaltung kostenlos; danach Teilnahmegebühr zu 100 % fällig; Ersatzteilnehmende bis Tagungsbeginn ohne Aufpreis möglich.

Tagungssprache

Deutsch 

Handouts

Die von den Referenten abgegebenen Vorträge werden in Handouts zusammengefasst. Die Teilnehmer erhalten die Handouts in Form einer A4-Broschüre direkt am Veranstaltungstag vor Ort. Die Handouts - sofern von den Referenten bewilligt - werden auch als PDF-Version in einem passwortgeschützten Download-Bereich zur Verfügung gestellt.

Programmänderungen

Bleiben vorbehalten.

Anreise zum Veranstaltungsort

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie einen Anreiseplan.

COVID-19

Bei den Präsenzveranstaltungen sind die zum Durchführungszeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Massnahmen verbindlich.

Foto / Filmaufnahmen / Datenschutz

Wir weisen Sie darauf hin, dass während der Veranstaltung eventuell Film- und Fotoaufnahmen für die Nachbearbeitung sowie teils auch für die Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden. Es könnte sein, dass Sie als Präsenzteilnehmende/r im Video- oder Fotobild zu sehen sind. Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis. Sollten Sie mit Fotoaufnahmen für die Öffentlichkeit nicht einverstanden sein, melden Sie sich bitte am Veranstaltungstag direkt beim Empfangssekretariat der SAVE. Vielen Dank.

Event-Details
PREMIUM-Werbepartner 2022
GOLD-Werbepartner 2022