«SICHERHEIT und TECHNIK» & «Brandschutz und Haustechnik»
01.09.2016 & 15.09.2016, Zürich Marriott Hotel

 

Smart und nutzerorientiert!
Vorzeichen der Septembertagungen

 

Guten Tag

Die dynamischen Veränderungen in Wirtschaft und Technik schaffen neue Bedürfnisse und Anforderungen an die Sicherheit und den Brandschutz. Verlangt wird nach Anpassungen des Risikomanagements, der Schutzziele, nach intelligenten, smarten Sicherheits- und Brandschutzplanungen sowie nach vernetzten technischen Lösungen. Wie smart und nutzerorientiert die Umsetzung erfolgen kann, wird an den Veranstaltungen «SICHERHEIT und TECHNIK» (01.09.2016) und «Brandschutz und Haustechnik» (15.09.2016) praxisnah dargestellt.

 

Inhaltsübersicht Tagung «SICHERHEIT und TECHNIK» vom 01.09.2016:

• Wie ist es um neue Regulatorien, welche komplett neu eingeführt oder dem Stand-der-Technik angeglichen werden, bestellt?

• Sind die Anforderungen an die diversen Schutzziele in der Praxis überhaupt umsetzbar?

• Wie können Sicherheitsmassnahmen angesichts des herrschenden Spardrucks dennoch wirtschaftlich realisiert werden?

• Wie begegnet der Mensch dem technologischen Fortschritt und den veränderten Bedrohungen?

• Unglaubliche Entwicklungsschritte erlebt die Sicherheitstechnik – wie futuristisch, wie vernetzt darf es sein und wo liegen Grenzen und Herausforderungen?

 

Inhaltsübersicht «Brandschutz und Haustechnik» vom 15.09.2016:

• Wie begegnen Menschen den Brandgefahren im Alltag?

• Ist hindernisfreies Bauen ein neuer Planungsanspruch?

• Wie entsteht der erforderliche Brandschutznachweis?

• Lässt sich der Mehrwert von Ingenieurmethoden berechnen?

• Was ändert sich in den Brandschutzbestrebungen dank BIM (Building Information Modeling)?

• Wie geht der Betreiber mit den Brandschutzanforderungen im Alltag um?

• Schnitt- oder Verbindungsstellen? Wo bestehen aktuelle Herausforderungen in der Gebäudeautomation?

• Wie wahrt man bei Elektroinstallationen den Funktionserhalt?

Zum Ende der Tagung gibt es einen Live-Rauchversuch. Der Veranstaltungsraum im Hotel Marriott wird verraucht. Erleben Sie die Verrauchung live mit.

Eine geballte Ladung an Informationen über die aktuellen und kommenden Herausforderungen im Bereich Sicherheit und Brandschutz werden mit praxisnahen Beispielen dargestellt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Beste Grüsse

Markus Good, SAVE AG

 

  

 

---

Premium-Werbepartner 2016 der SAVE-Fachtagungen:

Securiton AG, Zollikofen
www.securiton.ch  I  info@securiton.ch

Siemens Schweiz AG, Volketswil
www.siemens.ch/bt  I  bt.sft.ch@siemens.com

---