Archiv

Veranstaltungssicherheit: 28.01.2019

  28.01.2020     16142 Views     Kommentare deaktiviert für Veranstaltungssicherheit: 28.01.2019  

Sicherheit bei Veranstaltungen und grossen Personenbelegungen Public Viewing, Sportevent, Open Air, Kulturanlass, Festival, Wirtschaftsgipfel, GV, Party … Die Angebote an Events und Versammlungsstätten sind vielfältig. Diverse Ereignisse und der Austausch zwischen Veranstaltern, Sicherheitsverantwortlichen sowie Vertretern aus Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben zeigen, dass das Gewährleisten der Sicherheit eine anspruchsvolle und vielschichtige Aufgabe ist. Ein auf die Veranstaltung massgeschneidertes Sicherheitskonzept steht ausser Frage. Doch wie kann für die Besucher und Menschenmassen ein tolles, aber auch sicheres Erlebnis geschaffen werden? Welche Bedrohungen und Risiken sind zu berücksichtigen? Welche Schutzziele sind relevant? Auf welche Regelwerke können sich Beteiligte abstützen? Welche Massnahmen sind verhältnismässig…

Weiterlesen

SICHERHEITS-Kongress: 14.01.2020 bis 16.01.2020

  14.01.2020     8064 Views     Kommentare deaktiviert für SICHERHEITS-Kongress: 14.01.2020 bis 16.01.2020  

Bringt alles zusammen – so der Slogan der Messe Swissbau. Nachdem der SICHERHEITS-Kongress bisher traditionsgemäss in Zürich alle zwei Jahre parallel zur Messe Sicherheit stattfand, sind beide Veranstaltungen neu Bestandteil der themenerweiterten Swissbau. Denn Gebäudetechnologie, Sicherheit und Brandschutz passen gut zur führenden Business-Plattform für die Bau und Immobilienwirtschaft. Der Kongress 2020 besteht aus fünf halbtägigen Modulen. Risikomanagement, Bedrohungssituationen und Schwachstellen der Sicherheit bilden den Kern des Eröffnungshalbtages. Alles im Griff, wenn es um Gebäudeplanung in Kombination mit Sicherheitsanforderungen geht? Reine Routine? Die Erfahrung zeigt, dass hier Aufklärungsbedarf besteht. Ein Modul bringt Licht ins Dunkel. Die Verantwortlichkeiten und die Qualitätssicherung im…

Weiterlesen

Wozu Prävention im Arbeits- und Gesundheitsschutz? 14.11.2019

  14.11.2019     10712 Views     Kommentare deaktiviert für Wozu Prävention im Arbeits- und Gesundheitsschutz? 14.11.2019  

PRÄVENTION – WOZU? Was macht ein attraktives Unternehmen aus? Eine positive Unternehmenskultur, wirtschaftlicher Erfolg, die Übertragung von Verantwortung an die Mitarbeitenden, vielfältige Aus- und Weiterbildungsprogramme und flexible Arbeitszeitmodelle sind mögliche Argumente. Viele weitere lassen sich aufzählen. Doch müsste nicht an erster Stelle der Schutz und die Gesundheit der Mitarbeitenden stehen? Betriebe, die sich nicht um das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter kümmern, können nicht attraktiv sein! Ein starkes Engagement in der Prävention, in der Gesundheitsförderung und in der Arbeitssicherheit hingegen zeichnet ein Unternehmen aus. Dabei zeigen Investitionen in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ihre Wirkung nicht nur firmenintern, sondern auch nach aussen; ein doppelter…

Weiterlesen

Maschinensicherheit: 30.10.2019

  30.10.2019     7566 Views     Kommentare deaktiviert für Maschinensicherheit: 30.10.2019  

Die drei vorausgegangenen Veranstaltungen waren ausgebucht - jetzt Wiederholung am 30.10.2019 Hersteller und/oder Inverkehrbringer von Maschinen sind in der Schweiz sowie den EU-Ländern gesetzlich verpflichtet, die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG zu erfüllen. Als Hersteller und/oder Inverkehrbringer wird mit der EG-Konformitätserklärung bestätigt, dass die Maschine oder Anlage nach dem Stand der Technik konstruiert und gebaut ist und die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG erfüllt sind. Auch als Betreiber von Maschinen sind gesetzliche Pflichten zu erfüllen. Wir zeigen Ihnen die wesentlichen Unterschiede zwischen Hersteller und Betreiber von Maschinen. Am Seminar lernen Sie die gesetzlichen Grundlagen und Pflichten…

Weiterlesen

GVZ-Tagung BRANDSCHUTZ: 06.06.2019

  06.06.2019     15352 Views     Kommentare deaktiviert für GVZ-Tagung BRANDSCHUTZ: 06.06.2019  

BAUPRODUKTE IM BRANDSCHUTZ Woraus besteht ein Bauwerk? Einerseits aus einzelnen Baustoffen, welche die Brandentstehung im Brandraum und die Ausbreitung über die Gebäudehülle begrenzen sollen. Anderseits werden aus ihnen Bauteile wie etwa Wände, Decken oder Stützen gebildet, um Brandabschnitte und die Tragfähigkeit des gesamten Bauwerks sicherzustellen. Die schweizerische Bauproduktegesetzgebung wie auch die europäische Bauprodukteverordnung kennen in der Begrifflichkeit die Differenzierung von Baustoffen und Bauteilen nicht. Die Rede ist allgemein von Bauprodukten. Das schweizerische Bauproduktegesetz (BauPG) und die Bauprodukteverordnung (BauPV) sind äquivalent mit der europäischen Gesetzgebung für Bauprodukte. Das Inverkehrbringen von Bauprodukten ist auf Bundesebene geregelt, wesentlich ist die Unterscheidung in harmonisierte…

Weiterlesen

Brandschutz Logistik / Lager: 26.11.2019

  27.05.2019     9739 Views     Kommentare deaktiviert für Brandschutz Logistik / Lager: 26.11.2019  

Brandschutz in Logistik- und Lageranwendungen Was für viele Branchen zutrifft, ist in der Logistik nicht anders. Der Fokus in Zeiten von Wettbewerbsdruck liegt vielmehr in der Optimierung der Kernprozesse sowie Steigerung der Produktivität, als in «Randthemen» wie Sicherheit und Brandschutz. Doch sind die Brandlasten in und um Logistik- sowie Lageranwendungen oftmals derart hoch, dass folglich im Brandfall das Schadensausmass und der Verlust an Betriebsmitteln gross ist. Das wissen wir nicht erst seit heute: Solche Ereignisse können fatale, gar existenzbedrohende Folgen für das Unternehmen mit sich ziehen. Dank organisatorischen Mitteln, intelligenten (Gebäude-)Planungen und dem passgenauen baulichen und technischen Brandschutz können jedoch…

Weiterlesen

«Evakuierung: so funktioniert’s im Ernstfall»: 22.05.2019

  22.05.2019     17201 Views     Kommentare deaktiviert für «Evakuierung: so funktioniert’s im Ernstfall»: 22.05.2019  

SICHERE EVAKUATION Sind Sie auf massnahmenauslösende Ereignisse mit den verschiedenen Evakuierungsformen bestens vorbereitet? Gesetz und Norm geben vor, dass Eigentümer und Nutzer von Bauten und Anlagen respektive die Arbeitgeber in Eigenverantwortung die Sicherheit von Personen und Sachen zu gewährleisten haben. Zu diesen Pflichten und Massnahmen gehört auch die angemessene Evakuierung der Personen im Ereignisfall. Die Evakuierung will somit geplant und umgesetzt sein. Soweit die generellen Anforderungen. Doch divergieren in der Praxis oftmals SOLL und IST erheblich, wo es zwingend eine Evakuierungsplanung braucht, wie diese auszusehen hat, wie die Umsetzung erfolgen muss und wie das Thema Evakuierung bei den Behörden gehandhabt…

Weiterlesen

GVZ-Wiederholungstagung BRANDSCHUTZ: 18.09.2019

  27.03.2019     13760 Views     Kommentare deaktiviert für GVZ-Wiederholungstagung BRANDSCHUTZ: 18.09.2019  

WIEDERHOLUNGSTAGUNG, ERSTVERANSTALTUNG WAR AUSGEBUCHT!! BAUPRODUKTE IM BRANDSCHUTZ Woraus besteht ein Bauwerk? Einerseits aus einzelnen Baustoffen, welche die Brandentstehung im Brandraum und die Ausbreitung über die Gebäudehülle begrenzen sollen. Anderseits werden aus ihnen Bauteile wie etwa Wände, Decken oder Stützen gebildet, um Brandabschnitte und die Tragfähigkeit des gesamten Bauwerks sicherzustellen. Die schweizerische Bauproduktegesetzgebung wie auch die europäische Bauprodukteverordnung kennen in der Begrifflichkeit die Differenzierung von Baustoffen und Bauteilen nicht. Die Rede ist allgemein von Bauprodukten. Das schweizerische Bauproduktegesetz (BauPG) und die Bauprodukteverordnung (BauPV) sind äquivalent mit der europäischen Gesetzgebung für Bauprodukte. Das Inverkehrbringen von Bauprodukten ist auf Bundesebene geregelt, wesentlich ist…

Weiterlesen

EKAS-konforme Weblösung

  26.09.2016     21742 Views     Schreiben Sie was Sie denken  

Diese einzigartige, EKAS-konforme und branchenunabhängige, Weblösung ist auf die individuellen Bedürfnisse der Nutzer eingestellt. Sowohl bei der Gefahrenermittlung (Risikoanalyse) als auch in der Massnahmenplanung und -umsetzung ist eine deutliche Zeitersparnis messbar. Die Checklisten können online oder offline ausgefüllt und bearbeitet werden. Dokumente, die auf dem Intranet abgelegt sind, können einfach und schnell mit der Weblösung verlinkt werden. Ihre aktuellen Daten haben Sie jederzeit im Griff, ob per Web- oder App-Zugriff.

Weiterlesen